Style-Champion: KTM Myroon 29 Prestige B11 im Test Style-Champion: KTM Myroon 29 Prestige B11 im Test Style-Champion: KTM Myroon 29 Prestige B11 im Test

Test Race-Hardtails 2016: KTM Myroon 29 Prestige B11

Style-Champion: KTM Myroon 29 Prestige B11 im Test

  • David Voll
 • Publiziert vor 5 Jahren

"Achtung, Gefahr!", warnt das in knalligem KTM-Orange lackierte Myroon seine Mitstreiter. Auffallen um jeden Preis – das scheint die Devise des KTM zu sein (wozu der Name "Prestige"ja ganz gut passt).

Ob an der Startlinie oder im Renngetümmel – das leuchtende KTM sticht aus der Masse hervor. Damit nicht genug: Auch Komponenten, Laufräder und Federgabel sind bis auf die letzte Schraube farblich abgestimmt. Aber nur mit tollem Aussehen lässt sich kein Rennen gewinnen. Auf der Strecke zählen andere Werte – die Beschleunigung zum Beispiel: Fällt der Startschuss, dann ist das steife KTM ganz vorn mit dabei. Die traktionsschwachen Schmalspurreifen rollen auf ebenem Untergrund wie von selbst, und der längste Radstand im Feld hilft beim Beschleunigen. Doch genau das kostet dem Myroon im Trail Plätze. Die gestreckte Geometrie macht es auf engen Kursen behäbig, den Pneus fehlt es an Grip. Sonderbar: Die innen verlegten Züge klappern im Gelände.


Fazit: der Style-Champ. Mit langem Radstand und gro­ßen Discs mischt das KTM auf Marathons vorne mit.


PLUS Große Bremsscheiben, Boost-Hinterbau, leichte Laufräder
MINUS Schmale Reifen, relativ schwerer Rahmen, X1-Ritzelpaket statt XX1


Die Alternative: Vom Myroon bietet KTM zehn Varianten ab 2599 Euro an. Es gibt sie mit Boost-Hinterbau, 11 oder 22 Gängen und mit XTR Di2. Attraktiv: das Prime 22s XTR für 4299 Euro.


Profi-Fazit: "Optisch auffällig bleibt KTM seiner Linie treu und ist sofort erkennbar. Mir wären die dünnen Reifen für Marathons zu unterdimensioniert und damit defektanfällig. Die Beschleunigung ist aber brutal!"

Schicker Rahmen aber grenzwertige Reifen. Die Schwalbe Thunder Burt in 2,1 Zoll Breite haben einen begrenzten Einsatzbereich.

KTM Myroon 29 Prestige B11


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 12/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: KTM Myroon 29 Prestige B11

Hersteller/Modell/Jahr
KTM Myroon 29 Prestige B11 / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
KTM Fahrrad GmbH, 0043/7742/40910, www.ktm-bikes.at
Material/Grössen/Testgrösse
/ / 19
Preis
5799.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9020.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1127.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/-
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-60.00/432.00/628.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox RS-1 100 29/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XX1/SRAM XX1/SRAM XX1
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XTR/Shimano XTR
Laufräder/Reifen
- DT swiss 240s KTM Prime DT swiss 240s KTM Prime/Schwalbe Thunder Burt 2.1 Schwalbe Thunder Burt 2.1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Die schnellsten Hardtails im Profi-Test 2016


  • Test: Race-Hardtails 2016
    Die 10 schnellsten Hardtails im Profi-Test 2016

    25.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: Cannondale F-SI Hi-Mod 1
    Fahrspaß: Cannondale F-SI Hi-Mod 1 im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: Centurion Backfire Carbon Team.29
    Rennmaschine: Centurion Backfire Carbon Team.29 im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: Corratec Revolution 29 SL XTR
    Vortriebsstark: Corratec Revolution 29 SL XTR im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: Focus Raven Max Team
    Rennfeeling pur: Focus Raven Max Team im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: Ghost Lector ULC Worldcup
    Luxus-Racer: Ghost Lector ULC Worldcup im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: KTM Myroon 29 Prestige B11
    Style-Champion: KTM Myroon 29 Prestige B11 im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: BMC Teamelite 01
    Komfortkönig: BMC Teamelite 01 im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: Bulls Black Adder Team
    Marathon-Fan: Bulls Black Adder Team im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: Rose Mr. Big 3 Di2 29
    Preiswerter Renner: Rose Mr. Big 3 Di2 29 im Test

    24.08.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: Stevens Sonora SL 2.0 Di2
    Reaktionsfreudig: Stevens Sonora SL 2.0 Di2 im Test

    24.08.2016

Themen: KTMMyroonrace-hardtailsTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Ghost Asket 8 AL
    Ghost Asket 8 AL im Test

    16.11.2017

  • Test 2017: Devinci Django 29
    Trailbike: Devinci Django 29 im Einzeltest

    08.07.2017

  • Test 2017: Enduro-MTB-Federgabeln
    7 Enduro-MTB-Federgabeln im Test

    19.09.2017

  • Test Enduro Federgabeln 2015: X-Fusion Sweep HLR 27,5"
    X-Fusion Sweep HLR 27,5" im Enduro Gabeltest

    01.09.2015

  • Griffe für Mountainbiker im Vergleich
    Griffe – Fest im Griff

    22.07.2005

  • Test 2010: Helmkameras im Vergleich
    Helmkameras im Test

    04.09.2010

  • Trail-Event: Hörnli Trailjagd Arosa
    Wilde Hatz nach schmalen Wegen

    18.07.2017

  • Test-Duell Hardtails am Limit: Marathon-Renner in Leogang
    Centurion Backfire Carbon 4000 vs Simplon Razorblade 29

    07.08.2019

  • Kaufberatung Frauen-MTB: Marktübersicht Ladybikes
    180 Ladybikes in der Marktübersicht – zum Downloaden

    03.05.2012