Pilot Twentynineplus im BIKE-Test Pilot Twentynineplus im BIKE-Test Pilot Twentynineplus im BIKE-Test

Test Exoten-Bikes 2015: Pilot Twentynineplus

Pilot Twentynineplus im BIKE-Test

  • Christian Artmann
 • Publiziert vor 6 Jahren

Was der jungen Custom-Schmiede Pilot noch an Erfahrungen fehlt, gleichen die Niederländer mit viel Innovationsbereitschaft und Mut aus. Das Twentynineplus ist der beste Beweis.

Pilot Cycles entstammt, wie so oft, der Bike-Begeisterung zweier Freunde. Der Eine ein Ingenieur aus der Automobilbranche. Der Andere Bikeshop-Besitzer und Kaufmann. Aktuell produziert man nur Custom-Rahmen auf Bestellung. Kein Bike gleicht dem anderen, aber alle bestehen aus Titan. Unser Test-Bike war ursprünglich als Showbike für die Eurobike 2014 gefertigt worden und sollte die handwerklichen Fähigkeiten sowie die Kreativität des Pilot-Teams zur Schau stellen. Mit dem noch seltenen 29+Format, einem Pinion-Getriebe und dem Gates-Riemenantrieb ausgestattet, tut es das auch. Die in den Gabelscheiden der selbst gefertigten Titanstarrgabel und im Unterrohr verlegten Leitungen setzen weitere Akzente.

Georg Grieshaber Die selbst gefertigte Titanstarrgabel des Pilot Twentynineplus ist wunderschön, aber zu weich für den harten Trail-Einsatz. 

Georg Grieshaber Um das Pinion-Getriebe an den Rahmen des Twentynineplus von Pilot anzubinden, bedarf es einer komplex geformten Platte – stilecht und natürlich auch in Titan.

Im Fahrbetrieb gibt sich das Twentynineplus durch das hohe Gesamtgewicht und die Riesenräder eher von der gemächlichen Sorte. Fahrstabilität satt. Bedingt durch die sehr große Aufstandsfläche der Reifen bei niedrigem Luftdruck lenkt es sich auf hartem Untergrund recht gewöhnungsbedürftig. Auf Trails und in unwegsamem Gelände wacht das 29+ dagegen auf. Es erklimmt jede noch so fiese Steigung, surft maximal gelassen über Wurzel-Trails und verwöhnt den Fahrer mit echtem Fatbike-Komfort – von der einzigartigen und coolen Optik mal ganz abgesehen. Das Bike ist für ein Fahrergewicht von 80 Kilo konstruiert. Schwere Fahrer spüren den Flex der Starrgabel und des Rahmens. Aber so etwas lässt sich ja bereits in der Planung optimieren. Nicht zu vergessen: Als junge Custom-Schmiede sind die Wartezeiten noch recht kurz – drei bis vier Monate. Auch die Preisgestaltung ist moderat. Einen maßgefertigten Titanrahmen gibt es bereits für weniger als 2000 Euro.

Georg Grieshaber Auf den sehr breiten Felgen des Pilot generieren die 3"-Trax-Fatty-Reifen ein Fatbike-artiges Fahrverhalten.

Test-Fazit zum Pilot Twentynineplus

Mehr Individualität als ein Custom-Rahmen aus Titan, geht kaum. Das 29+ weiß seine Qualitäten zur Schau zu stellen. Mit seiner Laufruhe und der endlosen Traktion ein echtes Edel-Spaß-Bike, das aber noch Detailschwächen aufweist.

BIKE Magazin Geometriedaten des Pilot Twentynineplus im Überblick.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 6/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Pilot Twentynineplus

Hersteller/Modell/Jahr
Pilot Twentynineplus / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Pilot Cycles B.V., www.pilotcycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Titan /
Preis
5999.00
Preis (Rahmen)
3500.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13110.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1116.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/-, -/-
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-59.00/410.00/623.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Pilot Pilot Ti/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Pinion -/Pinion -/Pinion -
Bremsanlage/Bremshebel
Hope X2/Hope Tech 3
Laufräder/Reifen
Stans Notubes ZTR Hugo 3,30 - - - -/Vee Tire Trax Fatty 3.0 Vee Tire Trax Fatty 3.0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Mountainbikes mit Kult-Faktor im Fahrtest


  • Test 2015: Exoten-Bikes
    Mountainbikes mit Kult-Faktor im BIKE-Test

    07.01.2016Biken ist keine Wissenschaft, sondern pure Emotion. Kein Wunder also, dass selbst in Zeiten des harten Preiskampfes extravagante Kult-Bikes gedeihen. Ein Test fernab von ...

  • Test Exoten-Bikes 2015: Moots X YBB 29
    Moots X YBB 29 im BIKE-Test

    06.01.2016Wenn es etwas gibt, das den Flair der Zeitlosigkeit verkörpert, dann Titan. Bei der Schmiede Moots trifft der edle Werkstoff auf eine fast schon fanatische Liebe zum Detail.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pilot Twentynineplus
    Pilot Twentynineplus im BIKE-Test

    06.01.2016Was der jungen Custom-Schmiede Pilot noch an Erfahrungen fehlt, gleichen die Niederländer mit viel Innovationsbereitschaft und Mut aus. Das Twentynineplus ist der beste Beweis.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pivot Mach 6 Carbon
    Pivot Mach 6 Carbon im BIKE-Test

    06.01.2016Geboren in der Wüste Arizonas und von einem ehemaligen BMX-Pro entwickelt, glänzt das Carbon-Enduro in verschiedenen Disziplinen – solange der Dämpfer korrekt eingestellt ist.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Turner Burner 275
    Turner Burner 275 im BIKE-Test

    06.01.2016David Turner gehört zu den Urgesteinen des Bike-Sports. Das Burner war 1994 der erste Turner-Fully-Rahmen und feiert in der brandneuen 27,5-Zoll-Version sein Comeback als ...

  • Test Exoten-Bikes 2015: Banshee Spitfire
    Banshee Spitfire (27,5"/26") im BIKE-Test

    06.01.2016Kompakte Federwege und maximale Bergab-Performance sind Charakteristiken, die nicht unbedingt zusammenpassen. Beim Banshee Spitfire schon.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Ibis Tranny Unchained Custom
    Ibis Tranny Unchained Custom im BIKE-Test

    06.01.2016Lässiges US-Feeling und eine gute Portion Exzentrik stahlt das Ibis-Tranny-29er in der Unchained-Version aus. Doch kann der Singlespeeder auch auf unseren Trails überzeugen?

  • Test Exoten-Bikes 2015: Koga Beachracer
    Koga Beachracer im BIKE-Test

    06.01.2016Wenn ein 29er und ein Cyclocrosser Nachwuchs bekämen und der durch einen seltenen Gendefekt auch noch mit stollenfreien Ballonreifen zur Welt käme, sähe das Ergebnis wohl dem Koga ...

Themen: Exoten-BikesPilotTestTwentynineplus


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Specialized Enduro
    Einzeltest: Specialized Enduro Expert Carbon

    12.07.2013Viel Federweg bei geringem Gewicht zeichnet das 26-Zoll-Enduro von Specialized aus. 5299 Euro legt man dafür hin.

  • Test 2017: Kinderbike Scott Scale JR 20 Plus
    Scott Scale JR 20 Plus - Kids Bike im Test

    02.12.2017Dicke Plus-Bereifung für dünne Kinderbeine – kann das Sinn machen? Wir haben unsere Juniortester auf das Scott Scale losgelassen.

  • Test 2015: Shimano XTR
    Shimano XTR: Die Top-Schaltgruppe im Dauertest

    18.09.2015Vor etwas mehr als einem Jahr wurde die neue Shimano XTR präsentiert, nun ist sie im Handel: Wir sind 2000 Kilometer mit der Top-Schaltgruppe von Shimano gefahren. Top oder Flop?

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Sram Guide RSC Ultimate
    Sram Guide RSC Ultimate im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Die Guide RSC Ultimate ist das neue Flaggschiff aus dem Hause Sram und wartet neben bekannten Features mit einigen Neuheiten wie Carbon-Hebel, Schnellentlüftung und isolierten ...

  • Mountainbike-Test: 29er All Mountains
    Test 2015: All Mountains in 29 Zoll für 3000 Euro

    25.08.2015Ein paar Millimeter mehr hier, eine Kettenführung dort, Kohlefaser an der richtigen Stelle. Für Fahrspaß gibt es klare Indikatoren. Welche das sind, zeigt der Test der 29er All ...

  • Test 2021: Redshift Shockstop
    Mehr Komfort: Vorbau Redshift Shockstop

    16.06.2021Der ShockStop-Vorbau von Redshift erinnert an die guten alten Zeiten und die ersten Versuche, mehr Komfort ans noch ungefederte MTB zu bringen. Klappt noch immer.

  • Test 2014: Touren-Fullys mit 130-150 mm Federweg
    All Mountain Plus: MTB-Fullys fürs Grobe ab 2699 Euro

    20.12.2013Nachdem 26 Zoll von der Bildfläche verschwunden ist, bleibt in der All-Mountain-Kategorie nur noch 27,5 und 29 Zoll. Doch was passt für wen? Wir haben acht All Mountains mit viel ...

  • Test Titan-Hardtail von Moots
    Moots Rigor Mootis

    31.05.2008Moots spricht mit seinen edlen Titan-Mountainbikes echte Fans an, die ein Maßgeschneidertes Bike suchen. Das hat seinen Preis.

  • Simplon Kibo SLX

    28.06.2012Das Kibo SLX von Simplon ist ein sensibler, ausgewogener Tourer mit Komfort-Fahrwerk und geringem Gesamtgewicht.