Moots X YBB 29 im BIKE-Test Moots X YBB 29 im BIKE-Test Moots X YBB 29 im BIKE-Test

Test Exoten-Bikes 2015: Moots X YBB 29

Moots X YBB 29 im BIKE-Test

  • Christian Artmann
 • Publiziert vor 5 Jahren

Wenn es etwas gibt, das den Flair der Zeitlosigkeit verkörpert, dann Titan. Bei der Schmiede Moots trifft der edle Werkstoff auf eine fast schon fanatische Liebe zum Detail.

Seit 1981 fertigt Moots edelste Bikes aus Titan – jedes einzeln von Hand. Wobei jeder Arbeitsschritt einem Spezialisten zugewiesen ist. Drei Jahrzehnte Erfahrung im Rahmenbau, immer mit einem Werkstoff im Fokus. Neben der mattgrauen, glasperlengestrahlten Oberfläche sind es vor allem die ebenmäßigen Schweißraupen, denen das Bike seine edle Erscheinung verdankt. Hier verschwimmt die Grenze zwischen Gebrauchsgegenstand und Kunstwerk. Das X YBB ist ein echter Klassiker – seit über 20 Jahren im Sortiment. Einst war es Vorreiter der Gattung Softtail. Heute ist es eines der Wenigen, die es davon überhaupt noch zu kaufen gibt.

Die minimalistische Heckfederung des Moots YBB kommt ganz ohne Drehpunkte aus. 

Softtail, das bedeutet ein Minimum an Federung am Heck. Beim Moots sind es 25 Millimeter. Ganz ohne komplexe Kinematik. Nur mit einer kleinen Stahlfeder, die versteckt in einem Gehäuse am oberen Yoke der Sitzstreben steckt. Die Minimalfederung im Titanrahmen generiert ein spürbares Plus an Komfort und Traktion auf holprigen Pisten. Damit wird aus dem YBB zwar noch kein Fully, aber etwas Ähnliches. Die neutrale Geometrie, der lange Radstand sowie die spritzige Beschleunigung prädestinieren das Edel-Bike für lange Ausfahrten. Wer würde damit nicht gerne mal ein 24-Stunden-Rennen bestreiten oder gleich die Tour Divide in Angriff nehmen? Der exklusive Rahmen wird durch eine auf Funktionalität ausgerichtete Ausstattung ergänzt, an der es nichts auszusetzen gibt. Außer vielleicht dem Preis. Aber wer sich ein Moots kauft, der gehört ohnehin nicht zu der Sorte Biker, die jedes Jahr das Rad wechselt. Nicht umsonst heißt es firmenintern: einmal Moots, immer Moots.

Die Geometriedaten des Moots X YBB 29 im Überblick.

Ritterschlag und Augenweide – das kunstvolle Headbadge am Steuerrohr des Moots X YBB.

Test-Fazit zum Moots X YBB 29

Als eines der wenigen Softtails ist das YBB ein echter Exot auf dem Bike-Markt. Die moderne Interpretation von Moots mit perfekt in Szene gesetztem Titanrahmen ist ein hochkarätiges Bike für Individualisten und Langstrecken-Fans.

Die Minimalfederung mit hoher Progression bringt in der Tat etwas mehr Traktion und Komfort ins Heck des Moots YBB. 


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 6/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Moots Moots X YBB 29

Hersteller/Modell/Jahr
Moots Moots X YBB 29 / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Rabbit Cycles GmbH, 08152/9250025, www.rabbit.de
Material/Grössen/Testgrösse
Titan / H: 16, 17, 18, 20, 22 / 20 "
Preis
7650.00
Preis (Rahmen)
3874.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11380.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.40
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1134.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/123, -/23
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-31.00/391.00/635.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
DT-Swiss OPM O.D.L.120/Moots YBB
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
DT Swiss XR 1501 Spline 29 - - - -/Continental X-King 2,2 Continental X-King 2,2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Mountainbikes mit Kult-Faktor im Fahrtest


  • Test 2015: Exoten-Bikes
    Mountainbikes mit Kult-Faktor im BIKE-Test

    07.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Moots X YBB 29
    Moots X YBB 29 im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pilot Twentynineplus
    Pilot Twentynineplus im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pivot Mach 6 Carbon
    Pivot Mach 6 Carbon im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Turner Burner 275
    Turner Burner 275 im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Banshee Spitfire
    Banshee Spitfire (27,5"/26") im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Ibis Tranny Unchained Custom
    Ibis Tranny Unchained Custom im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Koga Beachracer
    Koga Beachracer im BIKE-Test

    06.01.2016

Themen: Exoten-BikesMootsTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Labor- und Praxistest 2016: MTB-Scheibenbremsen
    7 Scheibenbremsen für Mountainbikes im Härtetest

    04.11.2016

  • Test 2015 MTB Windwesten Herren: Protective Mistral
    Herren-Windweste Protective Mistral im Test

    07.12.2015

  • Praxis- und Labortest 2020: Enduro-Federgabeln
    Gedämpft & Gefedert: 5 Enduro-Federgabeln im Vergleich

    12.11.2020

  • Test 2020: Trailbikes unter 3000 Euro
    5 Touren-Fullys unter 3000 Euro im Test

    07.07.2020

  • Test 2017: Mountainbike Trail-Schuhe
    12 Paar MTB Trail-Schuhe im Vergleich

    28.12.2017

  • Testsieger 2019 in der Kategorie All Mountain
    Best of Test: Die 8 besten All-Mountain-Bikes von 2019

    12.12.2019

  • Test Scott Scale 710 Plus
    AM-Hardtail Scott Scale 710 Plus im Test

    19.06.2016

  • Test: 5 Müsli-Sorten im Vergleich
    Wie gut eignet sich Müsli als Biker-Frühstück?

    11.01.2016

  • Test 2007: Standpumpen
    Fahrrad-Standpumpen im Test

    15.11.2007