Ibis Tranny Unchained Custom im BIKE-Test Ibis Tranny Unchained Custom im BIKE-Test Ibis Tranny Unchained Custom im BIKE-Test

Test Exoten-Bikes 2015: Ibis Tranny Unchained Custom

Ibis Tranny Unchained Custom im BIKE-Test

  • Christian Artmann
 • Publiziert vor 6 Jahren

Lässiges US-Feeling und eine gute Portion Exzentrik stahlt das Ibis-Tranny-29er in der Unchained-Version aus. Doch kann der Singlespeeder auch auf unseren Trails überzeugen?

Singlespeeden wird wohl immer eine Nische für Puristen und besonders leidensfähige Biker bleiben. Singlespeed-taugliche Carbon-Bikes? Da muss man lange suchen. Das Ibis-Tranny-29er ist eines davon. Schön geschwungen und doch dynamisch kantig kommt der Rahmen daher und überrascht mit einer bemerkenswert hohen Steifigkeit. Anstatt mit Exzentertretlager oder verschiebbaren Ausfallenden lässt sich beim Tranny der gesamte Hinterbau verstellen – mit der Slot-Machine direkt am Kettenstrebenansatz zum Tretlager sowie einem Drehpunkt oben an den Sitzstreben. Nebeneffekte der Konstruktion: Der Rahmen ist auch mit einem Gates-Riemen kompatibel. Zudem kann der Hinterbau mit nur zwei Schrauben komplett entfernt werden – etwa auf Reisen. Wem die Unchained-Singlespeed-Variante zu exotisch ist, kann das Tranny natürlich auch klassisch mit Kettenschaltung aufbauen.

Georg Grieshaber Dezenter geht es kaum: Um die Kette bzw. den Riemen des Ibis Tranny zu spannen, werden die Kettenstreben an der Slot-Machine verstellt und mit nur einer Schraube fixiert. Die Verschraubung in den Sitzstreben dient als Drehpunkt. 

Georg Grieshaber Dezenter geht es kaum: Um die Kette bzw. den Riemen des Ibis Tranny zu spannen, werden die Kettenstreben an der Slot-Machine verstellt und mit nur einer Schraube fixiert. Die Verschraubung in den Sitzstreben dient als Drehpunkt. 

Sogar für eine interne Tele-Stützen-Ansteuerung im Sitzrohr ist der Rahmen vorbereitet. Die Geometrie passt für Federgabeln mit 100 oder 120 Millimetern Federweg. Das Tranny ist bedingt durch den steilen Lenkwinkel (trotz 120-mm-Gabel!) ein wieselflinker Trail-Flitzer mit einer klaren Vorliebe für enge und kurvige Trails. In technischem Gelände oder bei Highspeed verlangt das Bike nach einer ruhigen Hand. Trotzdem bleibt es dank der sehr guten Lenkpräzision und Steifigkeit immer beherrschbar. Der leichte Aufbau des Test-Bikes und die schnellen Laufräder sorgen für irre Beschleunigung. Die mittig-effiziente Sitzposition passt sowohl für lange Touren, als auch für den Cross-Country-Renneinsatz.

Georg Grieshaber Ob mit Riemen oder Kette, Singlespeeder oder Kettenschaltung – das Ibis-Tranny-29er macht alles mit.

Test-Fazit zum Ibis Tranny Unchained Custom

Maximal steifer Carbon-Rahmen, der beinahe alle Spielarten eines Hardtails ermöglicht. Im Handling agil und dadurch ein Spaßgarant in allen Lagen. Ein Bike mit viel Charakter und dennoch sehr vielseitig.

BIKE Magazin Die Geometriedaten des Ibis Tranny Unchained im Überblick.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 6/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Ibis Tranny Unchained Custom

Hersteller/Modell/Jahr
Ibis Tranny Unchained Custom / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Tri-Cycles GbR, 0611/9103358, www.tri-cycles.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / L
Preis
4848.00
Preis (Rahmen)
1998.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9280.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1110.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/120, -/-
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-58.00/394.00/638.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 29 120 Fit CTD/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Turbine/- -/ohne -
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XO/Avid XO
Laufräder/Reifen
- B.O.R. MD7 Shoka Carbon Disc B.O.R. MD7 Shoka Carbon Disc/WTB Trail Boss 2,25 WTB Nine Line 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Mountainbikes mit Kult-Faktor im Fahrtest


  • Test 2015: Exoten-Bikes
    Mountainbikes mit Kult-Faktor im BIKE-Test

    07.01.2016Biken ist keine Wissenschaft, sondern pure Emotion. Kein Wunder also, dass selbst in Zeiten des harten Preiskampfes extravagante Kult-Bikes gedeihen. Ein Test fernab von ...

  • Test Exoten-Bikes 2015: Moots X YBB 29
    Moots X YBB 29 im BIKE-Test

    06.01.2016Wenn es etwas gibt, das den Flair der Zeitlosigkeit verkörpert, dann Titan. Bei der Schmiede Moots trifft der edle Werkstoff auf eine fast schon fanatische Liebe zum Detail.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pilot Twentynineplus
    Pilot Twentynineplus im BIKE-Test

    06.01.2016Was der jungen Custom-Schmiede Pilot noch an Erfahrungen fehlt, gleichen die Niederländer mit viel Innovationsbereitschaft und Mut aus. Das Twentynineplus ist der beste Beweis.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pivot Mach 6 Carbon
    Pivot Mach 6 Carbon im BIKE-Test

    06.01.2016Geboren in der Wüste Arizonas und von einem ehemaligen BMX-Pro entwickelt, glänzt das Carbon-Enduro in verschiedenen Disziplinen – solange der Dämpfer korrekt eingestellt ist.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Turner Burner 275
    Turner Burner 275 im BIKE-Test

    06.01.2016David Turner gehört zu den Urgesteinen des Bike-Sports. Das Burner war 1994 der erste Turner-Fully-Rahmen und feiert in der brandneuen 27,5-Zoll-Version sein Comeback als ...

  • Test Exoten-Bikes 2015: Banshee Spitfire
    Banshee Spitfire (27,5"/26") im BIKE-Test

    06.01.2016Kompakte Federwege und maximale Bergab-Performance sind Charakteristiken, die nicht unbedingt zusammenpassen. Beim Banshee Spitfire schon.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Ibis Tranny Unchained Custom
    Ibis Tranny Unchained Custom im BIKE-Test

    06.01.2016Lässiges US-Feeling und eine gute Portion Exzentrik stahlt das Ibis-Tranny-29er in der Unchained-Version aus. Doch kann der Singlespeeder auch auf unseren Trails überzeugen?

  • Test Exoten-Bikes 2015: Koga Beachracer
    Koga Beachracer im BIKE-Test

    06.01.2016Wenn ein 29er und ein Cyclocrosser Nachwuchs bekämen und der durch einen seltenen Gendefekt auch noch mit stollenfreien Ballonreifen zur Welt käme, sähe das Ergebnis wohl dem Koga ...

Themen: Exoten-BikesIbisTestTranny


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 – Frauenbikes: Trek Lush Carbon 27,5
    Trek Lush Carbon 27,5 im Test

    30.10.2016Ein Mercedes käme dem Trek Lush wohl am nächsten – nicht nur vom Preisniveau her. Sternverdächtig sind auch Ausstattung, Laufruhe und fein abstimmbares Fahrwerk.

  • Test 2017 – Enduros: Poison Acetone 27,5
    Poison Acetone 27,5 im Test

    09.05.2017Kein Rad erklimmt den Anstieg im Vogtland schneller. Das geringe Gewicht, gut rollende Reifen und eine ausgewogene Sitzposition lassen einen das 34er-Kettenblatt der ...

  • Test 2014: Stöckli Amber Pro 650B 27,5"

    19.06.2014Das Amber besitzt klassische All-Mountain-Eigenschaften, braucht aber noch Feinschliff beim Fahrwerk.

  • Test 2017: Rocky Mountain Growler 740
    Plus-Hardtail: Rocky Mountain Growler 740 im Test

    22.05.2017In Canada steht schon immer der Fahrspaß auf dem Trail im Vordergrund, egal, wie teuer das Rad ist. Und genau da will Rocky Mountain Growler punkten, der günstigen Ausstattung zum ...

  • Test 2017 – Enduros: Giant Reign 1.5 LTD
    Giant Reign 1.5 LTD im Test

    09.05.2017Das Giant Reign ist kein unbeschriebenes Blatt in unserer Redaktion. Zuletzt scheuchten wir es beim BIKE-Festival in Willigen durch sämtliche Mountainbike-Disziplinen.

  • Canyon Nerve XC 7.0

    30.05.2012Das Canyon Nerve ist das sportlichste und beste Gesamtpaket und verdient damit den BIKE-TIPP für ein Versandbike.

  • Test 2017 – Edel-Bikes für Frauen: Juliana Furtado CC
    Lady Trailbike: Juliana Furtado CC im Test

    08.11.2017Das Juliana Furtado CC kostet 10000 Euro. Da fahren drei Gedanken immer mit: "Bloß keinen Kratzer reinfahren! Hoffentlich wird es nicht geklaut!" Und: "Kann es bei dem Preis ...

  • Test 2017 – Race-Hardtails: Radon Jealous 9.0 SL
    Radon Jealous 9.0 SL im Test

    05.06.2017Frisch aus dem Ei gepellt macht Radons neues Hardtail Jealous 9.0 SL gleich mal Radau im BIKE-Testlabor.

  • Dauertest: Bulls Wild Ronin Team
    Bulls Wild Ronin Team im Langzeittest

    26.11.2020Das Bulls Wild Ronin Team hat eine markante Linienführung. Nach einem Jahr Beziehung im Dauertest bleibt allerdings wenig von der anfänglichen Euphorie übrig.