Radon ZR Race 8.0 im Test Radon ZR Race 8.0 im Test Radon ZR Race 8.0 im Test

Test 2017 – Versender-Hardtails: Radon ZR Race 8.0

Radon ZR Race 8.0 im Test

  • David Voll
 • Publiziert vor 4 Jahren

Radon hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Die Marke macht nicht nur mit attraktiven Preisen auf sich aufmerksam

Seit einiger Zeit mischen auch Profis wie Johannes Fischbach (Downhill), Elisabeth Brandau (Cross Country) oder Raphaela Richter (Enduro) auf Radon-Bikes bei internationalen Wettkämpfen ganz vorne mit. Auch bei unserem Test-Bike gibt der Namenszusatz "Race" die Richtung für den Einsatzbereich vor und spiegelt sich in Parts wie den Cross­ride-Light-Laufrädern und der Rock-Shox-Sid-Gabel wider. Umso erfreulicher, dass sich das Bike auch im Allround-Einsatz bestens schlägt. Insgesamt bietet es den rundesten Kompromiss aus Kletterkunst und Abfahrtsspaß. Das ZR Race brilliert zudem mit der hochwertigsten Ausstattung (Shimano XT inklusive Bremsen und Kassette) und aufgrund des 2016er-Nachlasses dem besten Preis/Leistungs-Verhältnis im Testfeld. Mehr braucht es nicht, um Spaß zu haben. Auch optisch ist das Bike bis ins Detail stimmig: Sauber gezogene Schweißnähte verbinden die markanten Rohre. Sitzt man auf dem Sattel, fallen zunächst der kurze Vorbau und die angenehme Sitzposition auf. So fühlen sich Biker auf verwinkelten Rennstrecken gleichermaßen wohl wie auf langen Touren. In Abfahrten fährt sich das ZR Race ruhig und kontrolliert – der kurze Vorbau und der breite Lenker geben Sicherheit. Der Rahmen ist steif und gibt Schläge ungefiltert an das Hinterteil des Fahrers weiter – hier merkt man einen Unterschied zum vergleichsweise komfortablen Transalp. Auch die Gabel ist racetypisch straff und wippt daher weniger als die Rebas im Testfeld. Nervig: Der unzureichende Kettenstrebenschutz erhöht den Geräuschpegel auf dem Trail und lässt die Strebe schneller altern.


Tobias Brehler, BIKE-Tester:
Das Radon ist ein gelungener Allrounder und besticht mit toller Ausstattung und ausgewogenem Handling. Mit dem ZR Race werden Racer und sportliche Touren-Fahrer gleichermaßen glücklich. Top: Alternativ zum Versand nach Hause kann man sein Bike auch fahrfertig direkt in einem der sogenannten Megastores oder bei einem der zahlreichen Service-Partner abholen.

Privatfoto Tobias Brehler, BIKE-Tester

Robert Niedring Radon ZR Race 8.0: Der kurze 70-Millimeter-Vorbau verleiht Sicherheit und Agilität.

Robert Niedring Radon ZR Race 8.0: Als einziges Bike im Testfeld bietet das Radon innen verlegte Schaltzüge. Leider treten diese offen unterm Tretlager hervor und sind dort dem Schmutz ausgesetzt.

BIKE Magazin Radon ZR Race 8.0

BIKE Magazin Radon ZR Race 8.0


Test: Radon ZR Race 8.0

Hersteller/Modell/Jahr
Radon ZR Race 8.0 / 2016
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
H&S Bike Discount GmbH (Radon Bikes), 02225/9890012, www.radon-bikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 16, 18, 20, 22 / 20
Preis
1399.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11330.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1124315.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-52.00/433.00/613.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID 29 RL/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
Mavic Crossride 29 - - - -/Continental XKing 2.2 Continental XKing 2.2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

3 Hardtails vom Direktversender im Vergleich


  • Test 2017 – Versender-Hardtails: Radon ZR Race 8.0
    Radon ZR Race 8.0 im Test

    04.05.2017Radon hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Die Marke macht nicht nur mit attraktiven Preisen auf sich aufmerksam

  • Test 2017 – Versender-Hardtails: Transalp Amb. Team X12 4.0
    Transalp Ambition Team X12 4.0 im Test

    04.05.2017Allein der Anblick des Ambition Teams lässt die Augen zu Sehschlitzen schrumpfen. Schwarz wie die Nacht – selbst die Schriftzüge lassen sich nur beim Spiel mit dem Licht erkennen.

  • Test 2017: Hardtails aus dem Versandhandel
    3 Hardtails bis 1400 Euro vom Direktversender im Test

    05.05.2017Direktversender punkten traditionell mit üppigen Ausstattungspaketen. Doch teure Komponenten allein machen noch kein gutes Bike. Ihr Spaß- und Sportpotenzial mussten drei Bikes ...

  • Test 2017 – Versender-Hardtails: Votec VR Comp
    Votec VR Comp im Test

    04.05.2017Das Votec wirkt mit dem klassischen grau-schwarzen Rahmen auf den ersten Blick dezent zurückhaltend. Erst bei genauerem Hinsehen lässt sich sein Potenzial erahnen.

Themen: HardtailRadonTestVersender/VersandhandelZR Race


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Transition Bikes – Throttle 27,5" & Vanquish 29"
    Throttle & Vanquish: Transitions neue Trail-Hardtails

    25.04.2017Mit Throttle und Vanquish stellt Transition Bikes gleich zwei neue Trail-Hardtails mit Carbon-Rahmen vor. Das Throttle rollt auf 27,5 Zoll-Reifen, das Vanquish auf 29-Zöllern über ...

  • Test 2017 – All Mountains: Cube Stereo 140 C:62 Race 29
    Cube Stereo 140 C:62 Race 29 im Test

    03.07.2017Bereits für 2799 Euro schickt Cube mit dem Stereo C:62 ein All Mountain mit Vollcarbon-Rahmen in den Test, während alle anderen noch ausnahmslos auf Aluminium setzen.

  • Test 2015: Specialized Enduro S-Works 650B
    Enduro-Test: Specialized Enduro S-Works 650B

    15.12.2014Spät etablierte 29-Zoll-Verfechter Specialized die Laufradgröße 27,5 Zoll. Im Gegensatz zu allen anderen Enduro-Modellen im Test bietet Specialized beim Enduro die Wahl zwischen ...

  • Test 2016: Laufräder 27,5 Zoll ab 520 Euro
    Laufräder: 8 Preis/Leistungsknaller zum Nachrüsten

    21.06.2016Günstig, schick oder exorbitant teuer? Beim Thema „Laufrad“ hat jeder seine eigene Vorstellung. Laut unserer Umfrage geben unsere Leser etwa 600 Euro aus. Wir haben acht Modelle ...

  • GT Zaskar Expert

    31.05.2009Langer Sportler mit unverkennbarer GT-Optik und durchschnittlicher Ausstattung.

  • Mountainbike-Angebote Oktober 2019
    Zuschnappen!

    19.11.2018Die Saison endet und die Preise schmelzen, zumindest bei einigen Versendern und Online-Shops. Das sind die aktuell besten Mountainbike-Schnäppchen im Netz.

  • Radon Skeen 10.0

    20.02.2010Große Überraschung: Trotz schwerem Alu-Rahmen ergattert das neue Radon Skeen dank super Fahreigenschaften, Fahrwerk und Ausstattung den Testsieg. Ein Bike mit breitem ...

  • 22 Mountainbike-Reifen im Test

    28.06.2011Die neuesten Modelle und Profile von Specialized, Hutchinson, Ritchey und Co. im Vergleich mit Schwalbes Dauerbrennern: 22 Reifen aus den Kategorien Cross Country, All Mountain ...

  • Test 2017: Cannondale Trigger 1 Carbon
    All Mountain: Cannondale Trigger 1 Carbon im Test

    20.11.2017Keine Lefty, keine 29-Zoll-Laufräder und kein Pull-Shock-Dämpfer mehr. Cannondale hat sein All Mountain gründlich renoviert.