Bulls Duro im Test Bulls Duro im Test Bulls Duro im Test

Test 2017 – Trail-Hardtails: Bulls Duro

Bulls Duro im Test

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 4 Jahren

Bulls liefert mit dem Duro einen spannenden Ansatz: hinten Plus, vorne 29 Zoll – wobei die Fox-Gabel die Möglichkeit offen lässt, vorne ebenfalls ein Plus-Laufrad zu montieren.

Die Ausstattung ist über jeden Zweifel erhaben. Für unter 3000 Euro gibt es die komplette XT-Gruppe, samt Bremse, die Top-34er-Gabel aus dem Fox-Sortiment und eine Rockshox Reverb. Im Anstieg geht das Bulls-Konzept auf. Der Plus-Reifen haucht dem steifen Rahmen spürbaren Komfort ein, trotz etwas beengter Sitzposition tritt sich das

Duro entspannt berghoch. Die extrem kurzen Kettenstreben hieven das Bike leicht aufs Hinterrad, bauen aber sehr breit. Nichts für Fahrer mit großen Füßen. Auf winkligen, trockenen Trails spielt das kurze, quirlige Duro seine Vorzüge aus. Bei flotter Fahrt fehlt es ihm aber an Laufruhe und im feuchten Gelände der Grip am Hinterrad. Dann zappelt das Heck um die Kurve wie ein Fisch im Netz. Eine dritte Rahmengröße für Fahrer über 1,85 m und etwas längere Kettenstreben würden dem sonst stimmigen Konzept zu Gute kommen.


Fazit: verspieltes Trailbike mit solider Ausstattung, jedoch leichten Schwächen in der Abfahrt.


PLUS Sehr gute Ausstattung; ausreichende Übersetzung; viel Komfort am Heck; Kettenführung; variabel, dank Plus-Gabel
MINUS  Wenig laufruhig in schnellen Abfahrten; zu kurze und zu breite Kettenstreben; nur zwei Größen; erstaunlich wenig Grip am Heck


Die Alternative: Für 1799 Euro gibt es das Copperhead Max RS, ebenfalls mit 29"/Plus-Kombination sowie
100 mm Federweg und etwas sportlicherer Auslegung.

BIKE Magazin Bulls Duro

BIKE Magazin Bulls Duro


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 7/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Bulls Duro

Hersteller/Modell/Jahr
Bulls Duro / 2017
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ZEG, 0221/179590, www.bulls.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 38, 44 / 44 cm
Preis
2949.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13020.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.20
Vorbau-/Oberrohrlänge
35.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1149.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/140, -/-
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-45.00/427.00/638.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float Factory/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- Formula 15 x 110 Bulls Eccentric 30 Formula 12 x 148 Bulls Eccentric 30/Schwalbe Fat Albert F Evo Trail Star TLE Snakeskin 29 x 2,35 Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star TLE Snakeskin 27,5 x 2,60
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Starres Heck, potentes Fahrwerk: 8 Hardtails im Test


  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Bulls Duro
    Bulls Duro im Test

    16.11.2017Bulls liefert mit dem Duro einen spannenden Ansatz: hinten Plus, vorne 29 Zoll – wobei die Fox-Gabel die Möglichkeit offen lässt, vorne ebenfalls ein Plus-Laufrad zu montieren.

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Conway WME MT 929
    Conway WME MT 929 im Test

    16.11.2017Das Conway ist wie der stille Typ aus der letzten Reihe. Ohne die neongrünen Farbtupfer würde es im Testfeld gar nicht weiter auffallen.

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Cotic Solaris Max
    Cotic Solaris Max im Test

    16.11.2017Cotic schickt sein brandneues Solaris Max im UK-Aufbau in den Test. In Deutschland wird der Stahlrahmen von Eaven Cycles ganz nach Kundenwunsch aufgebaut – wahlweise mit 29-Zoll- ...

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Felt Surplus 10
    Felt Surplus 10 im Test

    16.11.2017Obwohl das Felt über die aktuellsten Standards, wie Boost, Plus-Bereifung und 45 Millimeter breite Felgen verfügt, wirkt es etwas aus der Zeit gefallen.

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Orange P7 Pro
    Orange P7 Pro im Test

    16.11.2017Eine Abfahrt mit dem P7 muss man sich hart erarbeiten. Zäh rollende Reifen und ein Gewicht jenseits der 14-Kilo-Marke lassen die Waden glühen.

  • Test 2017: Trail-Hardtails für Fahrspaß pur
    Starres Heck, potentes Fahrwerk: 8 Hardtails im Test

    17.11.2017Hardtails sind nur für Rennfahrer und Einsteiger? Falsch! Mit Federweg und Geometrien, wie man sie sonst nur vom Enduro kennt, machen die acht Trail-Hardtails im Test auch in der ...

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Ghost Asket 8 AL
    Ghost Asket 8 AL im Test

    16.11.2017Das Ghost liegt eigentlich 400 Euro unter unserer Preisgrenze. Doch was die Waldsassener mit dem Asket auf die Reifen stellen, beeindruckt von der ersten Pedalumdrehung an.

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Last Forward Trail 29
    Last Forward Trail 29 im Test

    16.11.2017Mit dem Fastforward geht Last keine Kompromisse ein. Das tiefschwarze Stahlross mit seinem 64er-Lenkwinkel – nicht mal Enduro-Fullys sind derart flach – giert förmlich nach ...

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Mondraker Vantage RR+
    Mondraker Vantage RR+ im Test

    16.11.2017Das Vantage RR+ hat die Optik eines Schwertransporters – lang, tief, breit. Eigentlich wenig einladend. Doch schon beim ersten Aufsitzen rutscht den Testern ein erstauntes "Oh!" ...

Themen: BullsDuroHardtailTestTrail-Hardtail


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Giant Fathom 29er 0
    Giant Fathom 29er 0 im Test

    24.07.2017Giant setzt mit seinem Fathom die Konkurrenz mächtig unter Druck. Keiner stattet sein Einsteiger-Bike besser aus als die Taiwanesen, die nach eigenen Angaben der größte ...

  • Test 2014: Transalp24 Ambition Team 3.0

    21.07.2014Verspielter Fahrspaß-Garant vom Direktversender; den blassen, wenig steifen Rahmen macht Transalp24 mit überragender Ausstattung wett.

  • Test 2013: Marathon-Fullys in 29 Zoll
    Marathon-Fullys: Acht sportliche 29er für Race und Tour

    24.09.2013Nicht alles, was leicht ist und schnell aussieht, funktioniert auch im Wettkampf. Deshalb haben wir acht 29er-Fullys der gehobenen Preisklasse durch die vier Etappen der BIKE Four ...

  • Test Merida One-Forty 800
    Merida One-Forty 800 im BIKE-Test

    04.02.2019Wie das Canyon Spectral setzt auch das Merida One-Forty auf breite 2,6er-Reifen, was einen etwa 0,3 bar niedrigeren Reifendruck zulässt. Das Resultat: mehr Grip und mehr Komfort.

  • Test 2016 – Race-Fullys: Norco Revolver 9.1 FS
    Norco Revolver 9.1 FS im Test

    24.11.2016Den Finger am Abzug: Für 4999 Euro feuert Norco das preisgünstigste Modell des Tests ab. Das Top-Modell ist schon ausverkauft.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Turner Burner 275
    Turner Burner 275 im BIKE-Test

    06.01.2016David Turner gehört zu den Urgesteinen des Bike-Sports. Das Burner war 1994 der erste Turner-Fully-Rahmen und feiert in der brandneuen 27,5-Zoll-Version sein Comeback als ...

  • Test 2017: Knieschoner für Mountainbiker
    Aufprallschutz: 5 MTB Knieprotektoren im Test

    06.12.2017Moderne Knieschoner sind leicht und komfortabel. Wir haben getestet, was sie im harten Einsatz taugen.

  • Test 2014: Kurze Regenhosen für Mountainbiker
    Biken im Herbst: 8 kurze Regenhosen im Test

    07.11.2014Kurze Regenhosen machen nicht nur an warmen Regentagen Sinn. Wir haben acht Modelle auf ihre Schutzwirkung in Labor und Praxis getestet.

  • Test 2013: All Mountain-Fullys um 2200 Euro
    Sieben Sport-Tourer um 2200 Euro im BIKE-Test

    22.08.2013Ab 2000 Euro wird mit Fullys aus Radfahren Sport. Deshalb haben wir sieben Einsteiger-Touren-Fullys mit 120 Millimetern um 2200 Euro getestet. Zudem: Was kann 650B in dieser ...