• Bulls Copperhead 3 RS: Der Testsieger der letzten Jahre rollt auf 27,5 Zoll-Laufrädern. Dominiert das Hardtail der ZEG-Marke auch das Testfeld? Preis für 2016: 1399 Euro.
  • Centurion Backfire Pro 800.29: Für 1379 Euro bekommt man bei Centurion die Alu-Version des Backfire-Klassikers in 29 Zoll.
  • Cube LTD SL 29: Die LTD-Serie zählt bei den Waldershofern zu den meistverkauften Bikes. Unser Testbike kostet 1499 Euro und hat eine neue 2x11 Shimano XT-Schaltung.
  • Drössiger HTA 29 3: In Barbie-pink kommt das Testbike von Drössiger daher: das HTA 29 3. 1399 Euro kostet das Alu-Hardtail beim deutschen Customizing-Experten.
  • Ghost Tacana X 6: Im Gegensatz zur normalen Tacana-Modellreihe sind die beiden X-Version auf den Traileinsatz ausgelegt. Wie viel Fahrspaß beim 1499 Euro teuren Tacana X 6 aufkommt, zeigt unser Test.
  • Haibike Freed 7.20: Das zweite Bike im Test mit den kleinen Laufrädern in 27,5 Zoll ist das Freed von Haibike. Das Freed ist für 2016 in Alu komplett neu und kostet in der Version 7.20 1499 Euro.
  • Kross Level B9: Die polnische Marke Kross ist in Deutschland nahezu unbekannt. Ob sich das zukünftig ändert, klärt unser Test des Level B9. Denn das 1299 Euro teure Hardtail rollt mit Carbon-Rahmen an!
  • Poison Zyankali 29 Shimano XT Team: Beim Direktversender aus Nickenich kann man dank Konfigurator Einzelteile gegen Aufpreis tauschen. Unser Testbike – das Zyankali 29 – kam für 1299 Euro mit 1x11 Shimano XT-Antrieb.
  • Radon ZR Race 29 7.0: Das ZR Race des Bonner Versenders kämpft dank seiner guten Ausstattung immer um den Testsieg mit. Kann es auch die 29er-Version für 1299 Euro?
  • Stevens Sentiero: Von Stevens rollt das 1499 Euro teure Sentiero in unser Testfeld. Kann die Hamburger Fachhandelsmarke den Ausstattungsrückstand gegenüber Direktversendern mit einer stimmigen Geometrie ausgleichen?