Poison Zyankali 29 Shimano XT Team im Test Poison Zyankali 29 Shimano XT Team im Test Poison Zyankali 29 Shimano XT Team im Test

Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Poison Zyankali 29 Shim. XT

Poison Zyankali 29 Shimano XT Team im Test

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Trotz toxischer Modellnamen wie Acetone, Graphene und Zyankali braucht man beim Direktversender aus Nickenich in der Eifel kein Chemie-Diplom.

Im hauseigenen "Giftmischer"-Konfigurator ist fast alles möglich – wie unser Test-Bike mit rennmäßiger 1x11-Übersetzung zeigt. Diesen Anspruch unterstreichen die leichten 29er-Laufräder mit Contis Black-Chili-Rezeptur, die sich leichtfüßig beschleunigen lassen. In Sachen Geometrie wirkt das Zyankali etwas angestaubt, der Lenkwinkel dürfte ruhig etwas flacher und die Kettenstreben etwas kürzer ausfallen. Im Trail tut man sich schwer, genug Druck aufs Vorderrad zu bringen. Im Gegensatz zu den XT-Stoppern am Cube verzögern die SLX-Bremsen tadellos und bissig. Trotz Steckachse kann die Recon-Gabel nicht mit einer Reba mithalten. Doch da kommt der Konfigurator ins Spiel: Eine Reba kostet 200 Euro Aufpreis.


Fazit: Sportliche Ausstattung trifft Touren-orientierte Geometrie. Das Zyankali weiß nicht so recht, ob es Racer oder Tourer sein will.


PLUS Leichte Laufräder, SLX-Bremsen mit externer Hebelwegverstellung, Steckachse vorne
MINUS Schwache Übersetzungsbandbreite, nur drei Rahmengrößen, außen verlegte, nicht durchgängige Züge


Die Alternative: Der Konfigurator von Poison macht alles möglich. Wer dennoch auf Stangenware zurückgreifen will, findet mit dem Zyankali 29 Shimano Plus eine Alternative mit Dreifach-Übersetzung. Der Preis bleibt gleich.

Poison: Der Einfach-Antrieb spart etwas Gewicht und macht das Bike clean, die Übersetzungsbandbreite ist aber gerade für Anfänger zu gering. 

Stevens/Poison: Nur die zwei Hersteller verbauen eine Gabel mit QR-15-Steckachse. Sie erhöht die Steifigkeit und verbessert die Handhabung deutlich.

Poison Zyankali 29 Shimano XT Team

Poison Zyankali 29 Shimano XT Team


Test: Poison Zyankali 20nine

Hersteller/Modell/Jahr
Poison Zyankali 20nine / 2016
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Poison Bikes GmbH, 02632/94629-0, www.poison-bikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 43, 48, 53 / 43
Preis
1299.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11840.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.90
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1105.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/-
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-64.00/403.00/644.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Recon TK Silver/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano SLX/Shimano SLX
Laufräder/Reifen
- Novatec FRM Evo 21 Novatec FRM Evo 21/Continental XKing 2.2 Continental XKing 2.2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

10 Einsteiger-Hardtails ab 1300 Euro im Test


  • Test 2016: Einsteiger-Hardtails
    10 Einsteiger-Hardtails ab 1300 Euro im Test

    28.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Bulls Copperhead 3 RS
    Bulls Copperhead 3 RS im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Centurion Backfire Pro 800
    Centurion Backfire Pro 800.29 im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Cube LTD SL
    Cube LTD SL im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Drössiger HTA 29 3
    Drössiger HTA 29 3 im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Ghost Tacana X 6
    Ghost Tacana X 6 im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Haibike Freed 7.20
    Haibike Freed 7.20 im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Kross Level B9
    Kross Level B9 im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Poison Zyankali 29 Shim. XT
    Poison Zyankali 29 Shimano XT Team im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Radon ZR Race 29 7.0
    Radon ZR Race 29 7.0 im Test

    27.10.2016

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Stevens Sentiero
    Stevens Sentiero im Test

    27.10.2016

Themen: Einsteiger-HardtailHardtailPoisonTestZyankali


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test: Muc Off Beschlagschutz für MTB-Brillen
    Freie Sicht beim Biken mit Muc Off Beschlagschutz

    13.11.2015

  • Test Marathonbikes 2014: Breezer Supercell Team
    Grenzgänger All Mountain-Marathon: Breezer Supercell

    10.09.2014

  • Test 2017: Leichte Bremsen fürs Mountainbike
    3 leichte MTB Bremsen im Labor- und Praxistest

    19.05.2017

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Kreidler Straight 2.0
    Kreidler Straight 2.0 im Test

    20.12.2016

  • Einzeltest 2019: E-Thirteen TRS+ 1x12-Upgrade Kit
    E-Thirteen-Kassette mit Upgrade Kit auf 12 Gänge

    12.07.2019

  • Test 2014: Funktionswaschmittel
    Waschmittel für Funktions-Klamotten im Test

    01.10.2014

  • Test 2018: Kind Shock LEV CI
    Kind Shock LEV Ci Carbon im Test

    13.01.2018

  • Test Fitness Tracker: Elektro-Coach fürs Handgelenk
    Was bringen Fitness-Tracker für Radsportler?

    23.05.2016

  • Test Adidas Evil Eye Evo Pro S
    Adidas Evil Eye Evo Pro S im Dauertest

    18.08.2016