Test 2016: Einsteiger-Hardtails Test 2016: Einsteiger-Hardtails

Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Bulls Copperhead 3 RS

Bulls Copperhead 3 RS im Test

Stefan Loibl am 27.10.2016

Dass die ZEG nicht nur Carbon-Rahmen für Renneinsätze von Karl Platt und Co. herstellen kann, sondern auch den Einsteigerbereich ernst nimmt, haben zahlreiche Testsiege in der Vergangenheit bewiesen.

Das aktuelle Copperhead 3 RS zeigt beispielsweise an der Zugverlegung oder mit den hauseigenen Bulls-Felgen viel Liebe zum Detail, auch in der vermeintlich günstigen Preisklasse. Die 27,5er-Laufräder steuern sich deutlich direkter durchs Gelände als die 29er-Konkurrenz. Auf jede Bewegung am Lenker folgt ohne Verzögerung eine Reaktion des Bikes. Gut für geübte Fahrer. Die leichten Laufräder mit hochwertigen Schwalbe-Evolution-Reifen beschleunigen mit Abstand am besten im Testfeld, was man im Anstieg und beim Antritt auf dem Trail deutlich spürt. Das Ausstattungsniveau ist mit der Elffach-XT makellos, und der Sattel erwies sich auf der Testrunde als besonders angenehm.

Fazit: Bulls setzt das Knowhow des Profi-Teams auch in der preisgünstigen Klasse perfekt um. Das Copperhead ist der Sportler im Testfeld und klarer Sieger nach Punkten.

PLUS Leichte Laufräder mit bester Beschleunigung, bequemer Sattel, gelungene Zugführung

Die Alternative: Die Ausstattung bleibt beim Copperhead 29 RS weitgehend gleich, lediglich die Laufradgröße ändert sich. Die 200 Euro Aufpreis sollten sich im fahrstabileren Handling bezahlt machen. Das Gewicht bleibt gleich.

Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Bulls Copperhead 3 RS

Bulls konstruiert auch die günstigen Rahmen mit viel Liebe zum Detail. Die vorbildlich im Rahmen verlegten Züge sind kein Stan­dard im Testfeld.

Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Bulls Copperhead 3 RS

Bulls Copperhead 3 RS

Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Bulls Copperhead 3 RS

Bulls Copperhead 3 RS

Testbrief: Bulls Copperhead 3 RS

Hersteller/Modell/Jahr Bulls Copperhead 3 RS/2016
Fachhandel/Versender Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos ZEG, 0221/179590,
www.bulls.de
Material/Grössen/Testgrösse Alu/H: S, M, L, XL / 46 cm
Preis 1.399,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 11,08 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 69,4 °/72,1 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 90,0 mm/601,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.094,0 mm/305,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/100,0 mm, -/-
Übersetzung 2-fach
BB Drop/Reach/Stack -45 mm/406 mm/597 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Rock Shox Reba RL 27,5/ -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel Shimano Deore/Shimano Deore
Laufräder/Reifen Shimano XT Disc, Bulls XC-250 Lite, Shimano XT Disc, Bulls XC-250 Lite/Schwalbe Rocket Ron Evo Pace Star 2,25, Schwalbe Rocket Ron Evo Pace Star 2,25
BIKE Urteil1 sehr gut
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Stefan Loibl am 27.10.2016