Orbea Loki 27+ H30 im Test Orbea Loki 27+ H30 im Test Orbea Loki 27+ H30 im Test

Test 2016 – Plus-Hardtails: Orbea Loki 27+ H30

Orbea Loki 27+ H30 im Test

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 4 Jahren

14,3 Kilo mit Pedalen bringt das Loki auf die Waage. Es ist das schwerste, aber auch günstigste Rad im Test.

Schon auf dem Weg zum Trail-Einstieg merkt man: Für kurze Zwischen-Sprints ist der Baske nicht zu haben. Bergauf nutzt man gerne das kleinere der zwei Kettenblätter. Auf unserer verwinkelten Teststrecke mussten wir mit Nachdruck arbeiten, um das Orbea durch enge Kurven zu manövrieren. Der 66 Grad flache Lenkwinkel und das hohe Gewicht machen das Loki auch bergab nicht gerade spritzig. Die 3,0er-Maxxis-Chronical-Reifen fallen etwas breiter aus als die der Konkurrenz und bringen deshalb auch mehr Komfort. Das flache Profil könnte aber mehr Grip aufweisen. Dennoch schlägt sich das Orbea gut: Ausgezeichnete Lackqualität, lebenslange Garantie, ein geringer Q-Faktor und exzellente Steifigkeit holen wichtige Punkte im Bewertungssystem. Die hauseigene Low-Budget-Teleskopstütze Digit lässt sich auf dem Trail schnell versenken.


Fazit: Das Orbea ist zu schwer. Verarbeitungsqualität und Ausstattung halten mit der Testgruppe aber gut mit.


PLUS Bei der Zugführung arbeiten die Basken auf ähnlichem Niveau wie Bulls. Die Züge verlassen den Rahmen nur an den nötigsten Stellen.
MINUS Der Lenker ist etwas unergonomisch, mehr Back Sweep (Kröpfung nach hinten) würde den Kontakt zu den Händen verbessern.


Die Alternative: Das Orbea Loki 29 H30 hat ähnlich viel Federweg, aber normale 29er-Laufräder. Der Rest der Ausstattung bleibt bis auf die Gabel gleich. Für 1299 Euro ist es sogar noch 100 Euro günstiger.

MINUS – Norco, Fuji, Cannondale, Orbea: Shimanos gruppenlose Bremse ist unergonomisch und verfügt über wenig Power. Für den Trail-Einsatz hätten wir uns mehr erwartet.

PLUS — BULLS, ORBEA: Beide Marken führen ihre Züge im inneren des Rahmens. Zwar bedeutet das einen Mehraufwand bei der Montage, die Optik aber ist unschlagbar.

PLUS Orbea: Das Orbea wäre auch für noch gröberen Einsatz gerüstet. Bei Bedarf kann eine Kettenführung ganz einfach an die ISCG-Aufnahme geschraubt werden.

Orbea Loki 27+ H30

Orbea Loki 27+ H30


Test: Orbea Loki 27+ H30

Hersteller/Modell/Jahr
Orbea Loki 27+ H30 / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Orbea, S. Coop., Ltda., 01805 1230021, www.orbea.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / M
Preis
1399.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13820.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.20
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1163.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/125, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-62.00/425.00/639.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
SR Suntour Raidon 120 LO-R 27,5+/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
FSA Comet/Shimano SLX/Shimano Deore
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano BR-M395/Shimano BL-M425
Laufräder/Reifen
Orbea Mach 1 - - - -/Maxxis Chronical Exo TR 3,0 Maxxis Chronical Exo TR 3,0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

BIKE-Test: Was können die neuen Plus-Hardtails?


  • Test 2016: Plus-Hardtails ab 1400 Euro
    BIKE-Test: Was können die Plus-Hardtails?

    08.02.2017

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Bulls Copperhead 3 RS+
    Bulls Copperhead 3 RS+ im Test

    07.02.2017

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Cannondale Beast of the East 3
    Cannondale Beast of the East 3 im Test

    07.02.2017

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Fuji Beartooth One.1
    Fuji Beartooth One.1 im Test

    07.02.2017

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Norco Torrent 7.2
    Norco Torrent 7.2 im Test

    07.02.2017

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Orbea Loki 27+ H30
    Orbea Loki 27+ H30 im Test

    07.02.2017

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Specialized Fuse Comp
    Specialized Fuse Comp im Test

    07.02.2017

Themen: LokiOrbeaPlus-HardtailTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle Plus-Hardtails

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test Titan-Hardtail von Marin
    Marin Team Titanium

    31.05.2008

  • Test 2014: Ibis Ripley
    Das Ibis Ripley im BIKE-Test

    24.10.2013

  • Test 2020: Selbsttönende Brillen
    Hell & Dunkel: 6 Sportbrillen im FREERIDE-Test

    30.11.2020

  • Test Radbrillen für Touren-Biker: Adidas Evil Eye Halfrim
    Radbrille Adidas Evil Eye Halfrim Pro L im Vergleich

    07.03.2016

  • Test 2017: Kinderbike Vpace Max275
    Vpace Max275 - Kidsbike im Test

    11.07.2017

  • Test 2014: acht Race-Fullys der Luxusklasse
    Test: Die schnellsten & teuersten Race-Fullys der Welt

    20.03.2014

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Drössiger HTA 29 3
    Drössiger HTA 29 3 im Test

    27.10.2016

  • Test: Transporttaschen für Mountainbikes
    Flugbegleiter: 6 Fahrradtaschen im Vergleich

    15.08.2019

  • Test: Bremsen entlüften mit Bleedkit
    Bleedkit: Entlüften von Sram, Formula, Shimano Bremsen

    23.04.2016