Was taugen Carbon-Hardtails unter 2000 Euro? Was taugen Carbon-Hardtails unter 2000 Euro? Was taugen Carbon-Hardtails unter 2000 Euro?

Test 2014: Carbon-Hardtails unter 2000 Euro

Was taugen Carbon-Hardtails unter 2000 Euro?

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 7 Jahren

Günstig heizen: Die Strahlkraft von Carbon-Bikes ist ungebrochen. Doch was taugen Kohlefaser-Flitzer unter 2000 Euro? Der Test neun günstiger Race-Hardtails brachte ein erstaunliches Ergebnis.

Während vor einigen Jahren Kohlefaser-Rahmen nur in den Highend-Preisklassen zum Einsatz kamen, dringt die Carbon-Technologie mittlerweile bis in die breite Mittelklasse vor – vor allem bei Hardtails. Bis vor wenigen Jahren verschlangen Kohlefaser-Rahmen in Entwicklung und Herstellung noch riesige Hersteller-Budgets, entsprechend teuer waren am Ende die Verkaufspreise. Ein Rahmen kostete schnell mal das Vier- bis Siebenfache. Mit einem begrenzten Budget von 1600-1800 Euro befand man sich in einer Zwickmühle: Entweder man entschied sich für ein Bike mit Carbon-Rahmen samt dürftiger Ausstattung oder griff zu einem Alu-Hardtail mit XT-Komponenten – wie unser Vergleichs-Test in BIKE 5/2010 zeigte.

Bessere Ausstattung zum gleichen Preis

Das hat sich mittlerweile etwas gewandelt. Obwohl die Bikes dieses Testfelds allesamt auf 29er-Laufrädern anrollen, wiegen die Kohlefaser-Rahmen nicht mehr als die 26-Zöller von vor wenigen Jahren, bei gleicher Steifigkeit und deutlich besserem Komfort. Auch die Ausstattung kann sich bei der Mehrzahl der Carbon-Modelle sehen lassen: Gegen einen Shimano-SLX-/XT-Mix mit Reba-Gabel und hochwertigen Reifen gibt es nichts einzuwenden. Eine lupenreine XT-Gruppe an einem Alu-Hardtail bekommt man schließlich auch nicht ohne Weiteres unter 2000 Euro. Im Vergleich zu früher sind Carbon-Rahmen also günstiger geworden. Deshalb kann man bereits unter 2000 Euro ohne Bedenken zu Kohlefaser greifen.

Starker Antritt: Die leichtesten Bikes in dieser Klasse liegen bei 10,5 Kilo.

Die Testergebnisse dieser Carbon-Hardtails und die ausführliche Punktetabelle finden Sie unten als PDF-Download:

• Canyon Grand Canyon CF SL 7.9 (BIKE-Tipp Versender)
• Cube Reaction GTC SL 29 (BIKE-Tipp Fachhandel)
• Focus Black Forest 29R 1.0
• Ghost HTX Lector 2955
• KTM Aera Pro 29
• Radon Black Sin 29 8.0
• Rose Mr. Big 2 29''
• Stevens Sonora
• Trek Superfly 9.6


Fehlerteufel: In der Printausgabe ist uns leider ein Fehler unterlaufen. Im Test der Carbon-Hardtails bis 2000 Euro wurde ein falscher Fotograf angegeben. Die Bilder schoss Christoph Bayer.

Schlagwörter: 2000 euro BIKE 3/2014 race 29er Race-Hardtail

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle Carbon-Hardtails um 2000 Euro
  • 0,99 €
    Carbon-Hardtails unter 2000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Stevens Sonora SL: 29er Rennfeile mit Starrgabel

    17.06.2012

  • Test 2013: Race-Hardtails um 4000 Euro
    8 Race-Hardtails um 4000 Euro im Test

    20.12.2012

  • Test 2014: Trek Superfly 9.6
    Das Trek Superfly 9.6 im BIKE-Test

    24.03.2014

  • Mondraker Podium 2021
    Unter 800 Gramm

    19.08.2020

  • Canyon Exceed 2021
    Canyon Exceed 2021: CFR-Rahmen mit 835 Gramm

    18.08.2020

  • Test 2019: Race-Hardtails und Race-Fullys
    Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich

    02.11.2019

  • MTB-Touren inkl. GPS-Daten: Aostatal
    Touren-Download zum Revierguide Aostatal

    31.01.2014

  • BMC Twostroke 2021
    Langstrecken-Hardtail mit Trailbike-Geo

    06.08.2020

  • Verlosung: Natoil Biotech Chain Lube

    30.01.2014

  • Focus Black Forest 29R 1.0

    24.03.2014

  • Trek Superfly 9.8

    15.01.2014