Test 2014: Cannondale F29 6 Test 2014: Cannondale F29 6 Test 2014: Cannondale F29 6

Test 2014: Cannondale F29 6

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 7 Jahren

Das F29 6 eignet sich für sehr moderate Touren. Unser Tipp: Für 400 Euro mehr bekommt man mit dem F 29 5 ein sportlicheres Bike.

Unser Test-Bike markiert den Einstieg in die berühmte F29-Modellpalette von Cannondale – es ist das günstigste der drei Alu-Modelle. Statt einer Lefty-Gabel dämpft hier eine Magura TS6 in der Front. Genau das ist aber das Problem: Das Steuerrohr fällt wegen des Lefty-Maßes mit 135 Millimetern extrem lang aus. Dadurch baut die Front extrem hoch, und das Bike fängt im Steilen schnell zu steigen an. Auch bergab fehlt durch die sehr aufrechte Sitzposition der Druck auf dem Vorderrad, das Handling wirkt stelzig. Zur Touren-Position passen allerdings perfekt die guten Flex-Werte der Sattelstütze. Sie bieten dem Fahrer im Sitzen viel Komfort. Die übrige Ausstattung mit Deore-Schaltung, gruppenlosen Shimano-Stoppern und Schwalbe-Reifen in der Performance-Ausführung funktioniert tadellos, kann jedoch mit der starken Konkurrenz nur bedingt mithalten.


Fazit: Das F29 6 eignet sich für sehr moderate Touren. Unser Tipp: Für 400 Euro mehr bekommt man mit dem F 29 5 ein sportlicheres Bike.


PLUS Viel Fahrkomfort, Steckachse vorne
MINUS Zu hohe Front, schwere Laufräder

Georg Grieshaber Durch das 135 Millimeter lange Steuerrohr und den konischen Abschluss-Spacer gerät die Front beim Cannondale F29 viel zu hoch. Die Sitzposition gleicht einem Trekkingbike.


Test: Cannondale F29 6

Hersteller/Modell/Jahr
Cannondale F29 6 / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Cycling Sports Group, 0031/541-589898, www.cannondale.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 15,5, 17, 18,5, 20,5 / 18,5 "
Preis
1599.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12000.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1124.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/106, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-53.00/409.00/650.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Magura TS6 100 29er/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano Deore/Shimano Deore/Shimano Deore
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano M505/Shimano M505
Laufräder/Reifen
- Formula DC51 Stans No Tubes ZTR Rapid Formula DC51 Stans No Tubes ZTR Rapid/Schwalbe Racing Ralf Performance 2,1 Schwalbe Racing Ralf Performance 2,1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

BIKE-Test: 29er-Hardtails 2014 um 1500 Euro


  • Test 2014: 29 Zoll-Hardtails um 1500 Euro
    Zwölf 29er-Hardtails um 1500 Euro im Test

    22.07.2014Mountainbikes um 1500 Euro haben die Wenigsten auf der Rechnung. Dabei bekommt man für sein Geld sehr viel – ob Mountainbikes in Alu oder Carbon. Zwölf Hardtails im Vergleichstest.

  • Test 2014: Rocky Mountain Vertex 930

    21.07.2014Das Vertex 930 ist ein Rocky Mountain, wie man es sich vorstellt: tolles Handling kombiniert mit sinnvoller Ausstattung und cooler Optik.

  • Test 2014: Rose Mr. Ride 2

    21.07.2014Aufsteigen, antreten und sportlich durchs Gelände rasen. Das leichtfüßige Mr. Ride ist gewappnet für den Marathon-Einsatz, gerne auch im ersten Startblock.

  • Test 2014: Superior XP 929 CRB

    21.07.2014Dem Carbon-29er merkt man an, dass es im Rennsport verwurzelt ist. Ausstattung und Fahreindruck kommen nicht an den edlen Rahmen heran.

  • Test 2014: Bulls Copperhead 29 Plus
    Bulls-Hardtail Copperhead 29 Plus im Test

    21.07.2014Beschleunigt wie ein Race-Bike, bietet den Fahrkomfort eines Touren-Hardtails: Das Bulls Copperhead 29 Plus gehört zu den Besten seiner Klasse.

  • Test 2014: Cannondale F29 6

    21.07.2014Das F29 6 eignet sich für sehr moderate Touren. Unser Tipp: Für 400 Euro mehr bekommt man mit dem F 29 5 ein sportlicheres Bike.

  • Test 2014: Cube Reaction GTC Pro 29

    21.07.2014Ausgewogenes 29er mit super Handling. Leider trüben schwere Laufräder und wenig leistungsfähige Reifen den Fahreindruck.

  • Test 2014: GT Zaskar 9R Elite

    21.07.2014Hardtail-Klassiker mit cooler Optik und zuverlässiger Ausstattung, dem etwas Übergewicht zu schaffen macht.

  • Test 2014: Kreidler Dice SL 29er 1.0

    21.07.2014Pptisch gelungenes aber etwas träges Touren-29er mit komfortabler Geometrie. Schwächen im Detail verhindern ein besseres Gesamturteil.

  • Test 2014: Merida Big.9 Lite XT-Edition

    21.07.2014Erfahrung zahlt sich aus: Das Big.9 ist ein ausgewogener Sportler mit sinnvoller Ausstattung und steifem Alu-Rahmen.

  • Test 2014: Radon ZR Race 29 8.0

    21.07.2014Überragende Ausstattung kombiniert mit erstklassigem Handling: Das gutmütige ZR Race holt sich verdient den Testsieg.

  • Test 2014: Rock Machine Firestorm 30

    21.07.2014Klassisches 29er mit sportlich-langer Sitzposition. Der hochwertige Carbon-Rahmen überstrahlt die Ausstattung.

  • Test 2014: Transalp24 Ambition Team 3.0

    21.07.2014Verspielter Fahrspaß-Garant vom Direktversender; den blassen, wenig steifen Rahmen macht Transalp24 mit überragender Ausstattung wett.

Themen: 1500 Euro29 ZollCannondaleF29HardtailTestTwentyniner

  • 0,00 €
    Punktetabelle 29er-Hardtails um 1500 Euro
  • 0,99 €
    29er Hardtails um 1500 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Enduros 2011 um 3000 Euro

    01.06.2011BIKE-Festival Riva: Geschwindigkeit und Geschick sind beim Specialized Enduro Ride am Gardasee gleichermaßen gefragt. Ideale Bedingungen also, um unseren acht Test-Enduros bei ...

  • Neuheiten 2017: Zeal Carbon-Laufräder
    Carbon-Laufräder von Zeal: 1445 Gramm – 1399 Euro

    01.03.2017Carbon-Laufräder sind ein High-End-Produkt. Die holländische Firma Zeal schafft es dennoch, leichte und steife Laufräder für den Cross-Country-Einsatz zum fairen Preis anzubieten.

  • Test 2017 – Versender-Hardtails: Votec VR Comp
    Votec VR Comp im Test

    04.05.2017Das Votec wirkt mit dem klassischen grau-schwarzen Rahmen auf den ersten Blick dezent zurückhaltend. Erst bei genauerem Hinsehen lässt sich sein Potenzial erahnen.

  • Merida One Twenty XT-Edition

    30.05.2012Mit dem Merida One Twenty erhält man ein tolles Gesamtpaket. Sogar für Versender eine harte Nuss in Sachen Ausstattung.

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Trickstuff Direttissima
    Trickstuff Direttissima im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Der neuen Direttissima kann man bereits eine Art Heldenstatus attestieren, weil exakt unsere Testbremse bereits die Rampage in Utah überlebt hat.

  • Bulls Wild Flow 2

    19.06.2013Das Bulls Wild Flow ist ein gelungener Marathon-Racer mit Sportfahrwerk und hochwertiger Ausstattung. Die Nähe zum Bulls-Rennteam wird deutlich.

  • Welches Mountainbike für welchen Zweck
    Mountainbike-Kategorien im Überblick

    20.04.2021Nicht nur Einsteiger verlieren oft den Überblick, welche Bike-Gattungen es gibt und für welchen Einsatzzweck sie geeignet sind. Wir zeigen, welche der verschiedenen MTB-Kategorien ...

  • Jetzt Philips-Lampen testen

    14.12.2011Sehen und gesehen werden - ein gut beleuchter Radfahrer ist einfach besser zu sehen und geht damit ein deutlich geringeres Risiko ein, in Unfälle verwickelt zu werden. Phillips ...

  • Test 2015 Marathon-Fullys: GT Helion Carbon Pro
    GT Helion Carbon Pro im BIKE-Test

    25.02.2016Wer Autozeitschriften liest, kennt das Schicksal von Maserati: extravagant, exklusiv und edel – aber im Vergleich mit Porsche & Co. kein Siegertyp. Beim GT-Test liegt der ...