Specialized Stumpjumper S-Works

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Dank Systemintegration präsentiert sich das “Stumpjumper S-Works HT” als kompromissloser Racer mit sehr geringem Gewicht und sattem Vortrieb. Der Lenkwinkel könnte etwas flacher sein.

Genau wie bei Cannondale wird auch bei Specialized Systemintegration großgeschrieben. Hier geht man sogar noch einen Schritt weiter. Gabel mit getapertem Carbon-Schaft und -Krone, Kurbelgarnitur, Laufräder samt Reifen und ein Großteil der Anbauteile kommen alle aus dem gleichen Hause und fügen sich optisch wie funktionell perfekt zu einem Ganzen zusammen. Das Ergebnis: Auch das “Stumpi” bleibt ohne Pedale deutlich unter neun Kilogramm und verfügt über einen angriffslustigen wie leichtfüßigen Charakter. Mit nur 1172 Gramm fällt der 19"-Rahmen deutlich leichter aus als sein Vorgänger und besitzt solide Steifigkeitswerte. Insbesondere das wuchtige Tretlagergehäuse mit leichter Oversize-Dreifach-Kurbel (638g) und die leichten Laufräder verleiten zu antrittsstarken Attacken und vermitteln direkten Vortrieb. Mit 614 Millimeter Länge fällt das Oberrohr sehr lange aus und zwingt den Fahrer in eine gestreckte Position. Durch die je nach Vorliebe einstellbare Auslösehärte der 90-Millimeter-Gabel mit “Brain”-Technologie ist ein Lockout überflüssig. Allerdings lässt die “Future Shock” etwas Sensibilität und Lebendigkeit selbst bei komplett offenem System vermissen. Auf Abfahrten gibt sich das Specialized leicht nervös und könnte mehr Laufruhe vertragen. Der von uns gemessene steile Lenkwinkel von 71,2 Grad gibt die Antwort. In Kombination mit dem harten Sattel bietet das “Stumpi” in Wurzelpassagen wenig Komfort. Per Adapter kann man auch herkömmliche 1 1/8"-Gabeln und Standard-Kurbeln fahren. Den Rahmen gibt es jedoch nur im Kit mit eigener Gabel.


FAZIT: Dank Systemintegration präsentiert sich das “Stumpjumper S-Works HT” als kompromissloser Racer mit sehr geringem Gewicht und sattem Vortrieb. Der Lenkwinkel könnte etwas flacher sein.


Web:  www.specialized.com


Test: Specialized Stumpjumper S-Works

Hersteller/Modell/Jahr
Specialized Stumpjumper S-Works / 2008
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Specialized Germany GmbHMarketing Office, www.specialized.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / / 19
Preis
5499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9300.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
71.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1084.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/81, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F 80 RLC/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XTR/SRAM X-O Blackbox/SRAM X-O
Bremsanlage/Bremshebel
Magura Marta SL/Magura Marta SL
Laufräder/Reifen
Roval controle E5 disc - - - -/Specialized Fast Track LK 26x2,0 Specialized Fast Track LK 26x2,0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Carbon-Hardtails 4000 bis 6000 Euro


  • Carbon-Hardtails 4000 bis 6000 Euro

    30.12.2008

  • Cannondale Taurine Team Replica

    30.12.2008

  • Ghost Lector Worldcup

    30.12.2008

  • Merida Carbon FLX Team

    30.12.2008

  • Rocky Mountain Vertex 70 RSL

    30.12.2008

  • Rotwild R.R2 HT Team

    30.12.2008

  • Scott Scale RC

    30.12.2008

  • Specialized Stumpjumper S-Works

    30.12.2008

  • Storck Rebelion 1.1

    30.12.2008

Themen: Carbon-HardtailCC-RaceHardtailSpecializedStumpjumperS-Works

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Carbon-Hardtails

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Simplon Razorblade TRA

    11.12.2007

  • Trenga De GLM 8.0

    22.06.2009

  • Test 2013: Einsteiger-Hardtails um 1500 Euro
    29er-Hardtails um 1500 Euro im BIKE-Test

    25.05.2013

  • Test 2013: Bulls Copperhead 29 Plus
    Bulls Copperhead 29 Plus

    24.05.2013

  • Specialized Epic 2021
    Specialized Epic: Legendäres Race-Fully neu aufgelegt

    23.06.2020

  • GT Neuheiten: Zaskar LT
    GT lässt das Zaskar als Trail-Hardtail aufleben

    05.05.2020

  • GT Zaskar Expert

    31.05.2009

  • Test 2016: Trailbikes um 4000 Euro
    Trail-Könige: 8 Carbon Trailbikes um 4000 Euro im Test

    18.01.2017

  • Test 2015 Race-Hardtails: Radon Black Sin 8.0
    Radon Black Sin 8.0 im BIKE-Test

    11.04.2016