Specialized Rockhopper Pro Specialized Rockhopper Pro Specialized Rockhopper Pro

Specialized Rockhopper Pro

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 9 Jahren

Das Rockhopper Pro ist ein sportlich orientiertes Bike mit netten Details, das sich bei der Ausstattung am hinteren Ende einreiht.

Sportliche Attribute haben die Amis auch ihren Einsteiger-Modellen eingeimpft. Trotz schwacher Ausstattung wird das Pro-Modell des Rockhopper mit 11,8 Kilo Gesamtgewicht und einer gelungenen Geometrie auch ambitionierteren Bikern gerecht. Durchgängige Außenhüllen, eine fein skalierte Sattelstütze und die Luftdrucktabelle an der Gabel sind zwar nur Details, helfen aber dem schicken und leichten Rahmen (1726 Gramm) aus dem Einheitsgrau dieser Preisklasse herauszustechen. Das wendige, spielerische Handling garantiert Fahrspaß im leichten Gelände. Nur die Recon-Gabel (ohne Lenker-Fernbedienung) und die schwachen Shimano- Stopper schieben dem eigenen Mut im ruppigen Terrain einen Riegel vor. Als Allrounder mit gutem Nass-Grip entpuppten sich die hauseigenen Pneus. Tipp: für kleine Frauen in 13 Zoll!


PLUS Durchgängige Außenhüllen, sportliches Fahrverhalten, Rahmenhöhen
MINUS Handgriffe drehen sich, schwache Ausstattung


Tuning-Tipp 180er-Scheibe vorne, Griffe tauschen


Fazit: sportlich orientiertes Bike mit netten Details, das sich bei der Ausstattung am hinteren Ende einreiht.

Daniel Simon Die Griffe bieten dem Handballen zwar eine komfortable Ablagefläche, drehten sich aber nach der ersten Fahrt.

Daniel Simon Eigentlich selbstverständlich, doch nicht an allen Bikes vorhanden: eine feine Indexierung an der Sattelstütze, um sie genau einzustellen.

.


Test: Specialized Rockhopper Pro

Hersteller/Modell/Jahr
Specialized Rockhopper Pro / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Specialized Germany GmbHMarketing Office, www.specialized.com
Material/Grössen/Testgrösse
/ H: 13, 15,5, 17,5, 19, 21, 23 / 19 "
Preis
999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11800.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.30
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1103.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-30.00/431.00/597.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Recon Silver TK SL/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano FC-M522/Shimano XT/Shimano Deore
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano BR-M446-L/Shimano BL-M505-L
Laufräder/Reifen
- Formula Disc Alexrims RH Disc Formula Disc Alexrims RH Disc/Specialized The Captain 2.0 Specialized The Captain 2.0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Hardtails 2012 für 999 Euro


  • Hardtails 2012 für 999 Euro

    14.02.2012Angebote, die wie Lotteriegewinne klingen, Werbe-Solgans, die Luxusbikes überflüssig erscheinen lassen. Aber machen 999-Euro-Bikes wirklich auch ambitionierte Kunden glücklich? ...

  • Bulls Copperhead 3 Karl-Platt-Edition

    13.02.2012Das Bulls Copperhead ist durch die makellose Ausstattung überlegener Testsieger. Mehr Bike geht zu diesem Preis kaum.

  • Cube LTD Pro

    13.02.2012Das Cube ist ein wendiger Handling-Sieger, der trotz durchschnittlicher Ausstattung auf ein passables Gewicht kommt.

  • Felt Q920

    13.02.2012Das Felt Q920 ist ein ausgewogenes Touren-Bike mit soliden Fahreigenschaften und durchschnittlichem Ausstattungs-Paket.

  • Focus Black Forest 4.0

    13.02.2012Das Black Forrest von Focus ist ein gutmütiger Tourer mit XT-Ausstattung. Gabel und Gewicht drücken auf den Fahrspaß.

  • Merida Matts TFS XT-Edition

    13.02.2012Das Merida Matts ist ein gutmütiger Tourer mit XT-Gruppe, aber schwacher Gabel. Der Aufpreis zum nächsten Modell lohnt sich.

  • Specialized Rockhopper Pro

    13.02.2012Das Rockhopper Pro ist ein sportlich orientiertes Bike mit netten Details, das sich bei der Ausstattung am hinteren Ende einreiht.

  • Stevens S8

    13.02.2012Für Gelegenheits-Biker. Ambitioniertere Piloten sollte 200 Euro mehr fürs bessere S9 investieren.

  • Trek 6300

    13.02.2012Das Trek 6300 ist allenfalls Durchschnitt, lieber 100 Euro fürs Modell 6500 drauflegen.

Themen: 1000 Euro999 EuroHardtailRockhopperSpecialized

  • 0,99 €
    Hardtails 2012 für 999 Euro
  • 0,00 €
    999-Euro-Hardtails: Punktetabelle

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Specialized Stumpjumper Expert Evo

    20.10.2010Das Evo ist ein interessantes Konzept. Ein schlüssiges Trail-Bike für schweres Terrain, ein sehr guter Allrounder für Fahrtechnik-Fans.

  • Test Specialized Rockhopper Comp
    Wie teuer muss Bike-Spaß sein?

    03.04.2017Gerade Edel-Bikefirmen übertrumpfen sich mit Hightech-Maschinen zu Rekord-Preisen. Günstige Preisregionen stehen unter dem Regiment der Versender. Was kann das Specialized ...

  • Test 2012: absenkbare Sattelstützen
    3 absenkbare Sattelstützen im Test

    15.06.2012Mit der neuen Kronolog schickt Crank Brothers eine Kampfansage an die Konkurrenz. Specialized und Blacx im harten Duell mit dem Nachfolger der Joplin.

  • Race-Hardtails um 1800 Euro

    16.03.2006Ein Cross-Country-Hardtail ist die günstigste Wahl für Racer und sportliche Touren-Fahrer. Im Test: Sechs harte Geräte um 1800 Euro.

  • Test 2014: Centurion Backfire Ultimate 27.5
    Centurion Backfire Ultimate Race 27.5

    24.10.2013Centurion ersetzt im Carbon-Segment sein 26-Zoll-Hardtail durch eine Neuentwicklung in 650B. Was bringt’s?

  • Radon ZR Race 6.0 SRAM

    24.04.2013Ein überzeugender Sportler mit eigenständiger Optik und sehr guter Ausstattung. Sinnvolle Alternative: Shimano-Variante des ZR Race 6.0.

  • Test 2017 – Super-Enduros: Specialized Enduro S-Works
    Specialized Enduro S-Works im Test

    21.12.2017Wir haben das Specialized S-Works Enduro 29 bereits im Januar 2017 getestet. Aber was wäre unser EWS-Bike-Vergleich, wenn wir auf das Gefährt von Jared Graves verzichten würden?

  • Specialized Epic FSR Comp 29

    19.06.2013Das Epic Comp ist eine Langstreckenwaffe. Es besitzt die Qualitäten der teuren Modelle, wird durch günstige Ausstattung jedoch bezahlbar. Die erste Wahl für Marathonisti.

  • Cannondale F2

    22.06.2009Etwas übergewichtiges Hardtail mit Touren-tauglicher Geometrie aber knapp bemessenem Federweg.