Scott Scale

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 7 Jahren

Test-Duell: Scott Scale 700 RC gegen Scott Scale 730

Will man die 27,5-Zoll-Welle an einer Person festmachen, kommt man am Schweizer Seriensieger Nino Schurter nicht vorbei. Kaum ein anderer setzt sich so überzeugt und leidenschaftlich für das jüngste Laufradmaß ein wie der amtierende Weltmeister und Worldcup-Gesamtsieger. Der Erfolg gibt ihm Recht. Mit 1,72 Meter Körpergröße und seinem explosiven Fahrstil waren 29er nie optimal für Schurter. 27,5 Zoll scheint dagegen wie geschaffen für blitzartige Richtungsänderungen und Tempowechsel. Zwei Tritte im Wiegetritt, kurz hinsetzen, Gabel blockieren und wieder aus dem Sattel raus: Genau so sieht Schurters Fahrstil auf den modernen CC-Kursen aus. Klassische Marathon-Piloten drücken auf 100 Kilometern die Fernbedienung fürs Gabel-Lock-out so oft wie Schurter während einer Viertelrunde im Worldcup. Bergab wirkt das Scale 700 durch seinen 69er-Lenkwinkel einen Tick spurtreuer und laufruhiger als die 27,5-Zoll-Konkurrenten von Giant und Merida. Für die exklusive Ausstattung mit Srams Elffach-Gruppe, Shimanos Top-Bremsen und SID-Gabel sind sogar die von Scott aufgerufenen 5000 Euro ein fairer Preis. Fast gar nichts von der Agilität und dem Rennsport-Feeling (trotz sehr ähnlicher Optik) bietet dagegen das günstigste Carbon-Modell Scale 730. 200 Gramm mehr am Rahmen, 800 Gramm mehr bei den Laufrädern und ein weiteres Kilo bei Schaltung und Anbauteilen – das macht aus dem Super-Sportler einen 11-Kilo-Sport-Tourer, der sich in der Startaufstellung weiter hinten einreiht. Mit etwas Laufrad-Tuning könnte man aus dem Scale 730 aber noch ein wenig mehr Leistung herauskitzeln.


Fazit Ansaugen, runterschalten, attackieren: Das explosive Scale 700 RC lutscht nicht lange im Windschatten, sondern gibt am liebsten selbst das Tempo vor. In anspruchsvollem Terrain mit viel Auf und Ab fühlt sich die leichtfüßige Worldcup-Rakete von Nino Schurter am wohlsten. Dem Scale 730 kostet sein Übergewicht erwartungsgemäß die Siegchancen in diesem Duell.

Scott Scale 730 2014


Scott Scale 700 RC


PLUS Gute Silikon-Griffe, leichtestes Bike im Test, leichte Laufräder
MINUS Fummelige Torx-Schrauben an Vorbau/Sattelklemme, schmale Reifen

Nicht schon wieder ein neuer Standard! Scott verwendet Ritcheys neues Vector-Evo-System, das viel Beinfreiheit und Flex (Fahrkomfort) bietet.


Scott Scale 730


PLUS Sportliche Geometrie, breites Cockpit
MINUS Günstige Gummimischung bei Reifen, schwere Laufräder, schwerstes Bike im Test

Nass-Grip und Roll­widerstand mal außen vor: Schwalbes güns­tige Performance-Reifen verschlechtern durch ihre harte Gummimischung auch den Komfort.


Test: Scott Scale 730

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Scale 730 / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 39, 44, 48, 53 / 48 cm
Preis
2299.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10800.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1128.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-42.00/439.00/594.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F 100 CTD/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM S-1000/SRAM X9/SRAM X7
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano BR-M 615/Shimano BL-M 615
Laufräder/Reifen
- Shimano Deore Syncros XC 37 27,5 Shimano Deore Syncros XC 37 27,5/Schwalbe Rocket Ron Performance 2,1 Schwalbe Rocket Ron Performance 2,1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test: 2014er Race-Hardtails und die günstigen Alternativen


  • Test-Duell: Die Top-Race-Hardtails gegen günstige Modelle
    Test 2014: Race-Hardtails und günstige Alternativen

    16.01.2014

  • Bulls Black Adder

    15.01.2014

  • Cannondale F29

    15.01.2014

  • Giant XTC Advanced

    15.01.2014

  • Merida Big.7 CF

    15.01.2014

  • Rotwild R.R2 HT 29

    15.01.2014

  • Scott Scale

    15.01.2014

  • Test 2014: Simplon Razorblade 29
    Test-Duell: Simplon Razorblade 29

    15.01.2014

  • Trek Superfly 9.8

    15.01.2014

Themen: Race-HardtailScaleScottTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle Duelle Race-Hardtails
  • 0,99 €
    Duelle Race-Hardtails

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Conway WME MT 929
    Conway WME MT 929 im Test

    16.11.2017

  • Scott Genius 30

    20.01.2010

  • Rotwild R.R2 HT 29

    15.01.2014

  • Reduzierte MTB-Produkte im August 2019
    Die besten Online-Angebote im August

    02.08.2019

  • Test 2018: Rabbit Cycles MTB 29er Cruiser
    Schon gefahren: Rabbit Cycles MTB 29er Cruiser

    31.08.2018

  • Test 2018: Scott Insuloft Light Weste
    Scott Primaloft-Weste im BIKE-Test

    22.10.2018

  • Test: Pearl Izumi X-Project 1.0
    MTB-Schuhe Pearl Izumi X-Project im Langzeit-Test

    23.05.2016

  • Test 2015: Mountainbike Radkoffer B & W Bike Guard Curve
    Leichter Radkoffer im Test: Bike Guard Curve von B & W

    16.11.2015

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pivot Mach 6 Carbon
    Pivot Mach 6 Carbon im BIKE-Test

    06.01.2016