Scott Scale 26 gegen 29 Zoll Scott Scale 26 gegen 29 Zoll Scott Scale 26 gegen 29 Zoll

Scott Scale 26 gegen 29 Zoll

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Transalp-Duell: Was ist dran am 29er-Boom? Wir haben zwei Scott Scale mit Wattmessung über die Alpen gejagt – in 26 und 29 Zoll.

Nicht nur im ambitionierten Feld der Hobbyfahrer finden sie immer mehr Zuspruch, auch das Favoritenteam Karl Platt und Stefan Sahm bestritt das härteste Mountainbikerennen der Welt mit nagelneuen 29-Zoll-Bikes. Die Vorschuss-Lorbeeren für Twentyniner sind groß, seit die 29er Welle über die Vereinigten Staaten und bis nach Europa geschwappt ist. Doch lassen sich die sagenhaften Eigenschaften, die den Riesenrädern nachgesagt werden, auch mit objektiven Messungen belegen? Wir wollten es genau wissen.

Zur Craft BIKE Transalp, dem härtesten Etappenrennen der Welt, traten wir mit gleichen und doch unterschiedlichen Waffen an: Scott Scale 899 in 26 Zoll und 949 in 29 Zoll – das heißt: identische Ausstattung (SRAM XX), Einheitsreifen und Powertap-Leistungsmessung. Auf knapp 600 Kilometern und fast 20.000 Höhenmetern musste sich das ein Kilo schwerere Scale 949 gegen den kleinen Bruder Scale 899 erwehren.

Die ersten vier Tage durfte ich auf dem 29er die Berge erklimmen, dann sollte mein Testpartner Andreas aufs Riesenrad steigen. In den acht Testtagen ging es durch steile, lange Anstiege wie am Idjoch bei Ischgl, über technisch anspruchsvolle Trails wie am Gardasee oder auf asphaltierten Flachpassagen. Und überall dabei: Die Nabe, die niemals lügt, sondern die Leistung misst.


SO TESTET BIKE – Praxistest

Jeder der beiden Testfahrer fuhr vier Tage lang das eine, dann das andere Bike. Die baugleichen Räder wurden identisch ausgestattet und mit einer Powertap-Hinterradnabe zur Leistungsmessung versehen. Als Teststrecke diente die Transalp-Route von Füssen nach Riva del Garda mit 598 Kilometern und 19685 Höhenmetern. Nach jeder der acht Etappen wurden die tägliche Leistung am Computer ausgelesen und zusätzlich Fahreindrücke notiert und verglichen.

Im Test hatten wir eine leichtere Gabel (Rock Shox Reba XX) montiert, so dass der Gewichtsunterschied nur 1000 Gramm betrug.

Stefan Loibl, BIKE Testredakteur, durfte die ersten vier Tage der Etappen auf das 29er Scott Scale.

Die Powertap-Hinterradnabe misst jede Sekunde den aktuellen Wert der Leistung. Der Durschnitt dient als Vergleichswert.

Scott Scale 29

Scott Scale 26


Test: Scott Scale 949

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Scale 949 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L / M
Preis
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9700.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1097.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/105, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-62.00/406.00/622.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Reba RLT Ti/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XX/SRAM XX/SRAM XX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XX/Avid XX
Laufräder/Reifen
DT Swiss XR29 - - - -/Schwalbe Rock Ron 29x2.25 Schwalbe Rock Ron 29x2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: 26ScaleScott

  • 0,99 €
    Scott Scale 26 gegen 29 Zoll

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 29 gegen 26 Zoll 2010

    20.08.2010Große gegen kleine Räder – so lautet das spannendste Duell des Jahres. Wir haben vier Paarungen mit gleichem Fahrwerk und unterschiedlicher Radgröße gegeneinander getestet. Die ...

  • Scott Scale 29

    22.02.2010Trotz der mäßigen Ausstattung rangiert das Scale im Endergebnis auf Platz zwei. Das Fahrverhalten ist absolut gelungen!

  • Scott Genius 10 gegen Genius 710

    29.11.2012Machen größere Laufräder und ein neues Rahmen-Layout aus dem Genius ein besseres Bike, selbst wenn dabei das Gewicht deutlich steigt?

  • Übersicht: Test-Bikes Ausgabe BIKE 4/2021
    BIKE 4/2021: Test-Bikes im Heft

    02.03.2021Acht Trailbikes bis 4000 Euro, sechs Kinder-Fullys mit 24, 26 und 27,5 Zoll sowie das 77designz Kavenz VHP 16 V5 im Einzeltest: die Test-Bikes in BIKE 4/2021.

  • Scott Genius 730

    30.01.2013Die Stärke des neuen Genius’ liegt in technischen Trails bergab. Zu schwer für den sportlichen Touren-Einsatz. Etwaige Vorteile von 650B spürt man kaum.

  • Test 2018: Scott Insuloft Light Weste
    Scott Primaloft-Weste im BIKE-Test

    22.10.2018Die Zauberformel fürs Biken bei Kälte soll ein hautenges Langarm-Funktions-Shirt und die Primaloft-Weste von Scott sein, meint einer unserer Kollegen. Wir haben's überpfrüft.

  • Olympia 2016: Nino Schurter und sein Scott Spark 29 RC
    Das Olympia-Bike von Nino Schurter

    15.08.2016Nino Schurter hat die absolute Favoritenrolle bei Olympia. Für die besonderen Anforderungen auf dem Kurs in Rio wechselt der 27,5-Zoll-Anhänger sogar aufs 29-Zoll-Fully.

  • Marathon-Fullys 2012: 26 gegen 29 Zoll

    20.04.2012Die Suche nach dem richtigen Bike wird immer komplizierter. Selbst wenn der Einsatzzweck feststeht, drängt sich die Frage nach der richtigen Laufradgröße auf. Wir haben acht 26- ...

  • Scott Gambler FR 20

    28.02.2008FAZIT: Auf das Scott passt eher die Bezeichnung Big Bike als Freerider. Das Großkaliber ist im Bikepark zu Hause. Nur Herkules dreht damit eine Trail-Runde.

  • Test 2020: Radhosen für Damen und Herren
    Besser sitzen: 24 Radhosen im Vergleichstest

    21.05.2020Phantastischen Tragekomfort: Den wünschen sich alle Biker von ihrer Radhose. Doch können Modelle für maximal 100 Euro dieses Verlangen erfüllen? BIKE hat 24 Trägerhosen für Frauen ...

  • Test 2019: Highend-Enduros über 5000 Euro
    7 Super-Enduros im BIKE Vergleich

    29.08.2019Highend-Bikes treiben nicht nur das Konto ins Minus, sondern fressen auch die gemeinsame Zeit mit dem Partner. Wer über 5000 Euro für ein Enduro zahlt, wird darauf einige Stunden ...