Rotwild R.R2 HT Carbon Kit Team Rotwild R.R2 HT Carbon Kit Team Rotwild R.R2 HT Carbon Kit Team

Rotwild R.R2 HT Carbon Kit Team

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

FAZIT: Das Weltmeisterinnen- Bike fährt sich schnell, sicher und unspektakulär.

Mit frischen WM-Lorbeeren (Weltmeisterin Irina Kalentieva) stellte sich das brandneue Rotwild-Carbon-Hardtail dem ersten BIKE-Test. Den Rahmen erkennt man nicht sofort als Carbon-Konstrukt. Die klassische Diamantform und die Teillackierung lassen aus einigen Metern Entfernung einen Alu-Rahmen vermuten. Schaut man genauer hin, entdeckt man aber entlarvende Details: Ober- und Unterrohr laufen viereckig ins Steuerrohr, massive Kettenstreben und Tretlagerbereich sowie angesetzte Alu-Ausfallenden. Der Rahmen wird im Tube-to-Tube-Verfahren hergestellt und mit viel Handarbeit in Form gebracht. Mit 1.330 Gramm Gewicht ist Rotwild mit dem Erstlingswerk noch nicht am Ziel, das haben die Entwickler gleich im Vorfeld angemerkt. Doch eine stete Weiterentwicklung ist gängige Praxis bei Carbon. Dazu würden wir auch einen Chainsuck- Schutz empfehlen. In der “Team”-Ausstattung freut man sich über die lange 100-Millimeter- Gabel, die starken Bremsen und die schnellen Reifen. Über die “XTR”-Schaltgruppe mit Rapidfire-Hebeln braucht man keine Worte mehr zu verlieren – perfekt. Das “R.R2 HT” fährt sich auf hohem Niveau unauffällig. In jedem Terrain problemlos, ohne herausstechende Eigenschaften. Das Bike rollt schnell und strahlt bergab Sicherheit aus.


FAZIT: Das Weltmeisterinnen- Bike fährt sich schnell, sicher und unspektakulär.


TUNING-TIPP: Chainsuck-Blech nachrüsten.


Test: Rotwild R.R2 HT Team

Hersteller/Modell/Jahr
Rotwild R.R2 HT Team / 2009
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ADP Engineering GmbH, 06071/92155-0, www.rotwild.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: XS, S, M, L / M
Preis
4990.00
Preis (Rahmen)
1790.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9200.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1090.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/99, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F 100 RLC/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XTR/Shimano XTR Shadow/Shimano XTR Rapidfire Plus
Bremsanlage/Bremshebel
Formula R1/Formula R1
Laufräder/Reifen
DT Swiss XC 1450 - - - -/Continental Mountain King Supersonic 26x2,2 Continental Mountain King Supersonic 26x2,2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Carbon-Race-Bikes


  • Carbon-Race-Bikes

    11.12.2007Palastrevolte in der Hardtail-Luxusklasse: Regent Scott Scale muss seine Vorherrschaft gegen acht neue Herausforderer verteidigen. Wer triumphiert?

  • Centurion Backfire Carbon

    11.12.2007FAZIT: schnelles, unverwechselbares Race-Bike. Dank Baukastensystem für fast jeden Geldbeutel möglich.

  • Focus Raven Extreme

    11.12.2007FAZIT: superleicht, guter Preis. Das Focus ist ein Kauftipp für Sportler!

  • GT Zaskar Carbon Team

    11.12.2007Der Klassiker glänzt durch seinen Fahrkomfort und die einzigartige Optik. Mit etwas breiteren Reifen und weniger dünnen Schläuchen lässt sich der Pannenschutz deutlich steigern.

  • Merida Carbon FLX 5000

    11.12.2007FAZIT: sportlich, leicht, perfekt ausgestattet. Das überarbeitete Merida belegt Platz zwei dieses Tests.

  • Rotwild R.R2 HT Carbon Kit Team

    11.12.2007FAZIT: Das Weltmeisterinnen- Bike fährt sich schnell, sicher und unspektakulär.

  • Scott Scale 10

    11.12.2007FAZIT: nicht das leichteste und nicht das luxuriöseste Bike, aber im Handling ganz vorne. Das “Scale” verteidigt den Testsieg von 2007.

  • Simplon Razorblade TRA

    11.12.2007FAZIT: Simplon lieferte das schnellste Bike bergab, in diesem Setup aber nicht das schnellste bergauf.

  • Specialized Stumpjumper S-Works

    11.12.2007FAZIT: prestigeträchtiges Race- Bike, für Fans, nicht für die Vernunft.

  • Stevens SMC 1 Team

    11.12.2007FAZIT: ein Sportler mit Luxus-Ausstattung und geringem Gewicht zu einem vernünftigen Preis.

Themen: CarbonCC-RaceHTKitR.R2RotwildTeam

  • 0,99 €
    Test: Carbon-Race-Bikes 12/2007

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Felt Nine Team

    22.01.2011Leichter Rahmen, tolles Design, gelungenes Handling. Das Felt ist das teuerste Bike der Gruppe, aber eins der besten. Optisch der Testsieger!

  • Test 2016 – Trailbikes: Cannondale Habit Carbon SE
    Cannondale Habit Carbon SE im Test

    17.01.2017Coolness auf zwei Rädern: Wenn es einen "gefällt mir"-Knopf gegeben hätte – alle Testfahrer hätten ihn fürs Cannondale Habit SE gedrückt.

  • Rotwild R.X2 Pro

    20.10.2010Das R.X2 Pro begeistert bergauf und bergab durch sein souveränes Handling und das Top-Fahrwerk. Ein All Mountain der Spitzenklasse.

  • Test Duell 2018: BMC Speedfox One vs. Pivot Mach 4 Carbon
    Trailbikes: BMC Speedfox vs. Pivot Mach 4

    19.02.2018Gewicht, Steifigkeit, Federweg: Auf dem Papier schenken sich das komplett neue BMC Speedfox und das neu aufgelegte Pivot Mach 4 nicht viel. Auf dem Trail zeigen die Bikes ...

  • Neuheiten 2021: Reynolds 309/289 XC
    Neue XC-Laufradsätze von Reynolds

    13.10.2020Reynolds präsentiert vier neue Laufradsätze. Die 309/289-XC-Serie soll durch unterschiedliche Felgenbreiten und Speichenzahlen vorne und hinten ein optimales Fahrverhalten ...

  • Scott Genius 2018: Die neue Generation
    Das neue Scott Genius: Ein Bike – zwei Laufradgrößen

    16.06.2017Mit dem neuen Genius für 2018 bringt Scott ein superleichtes All Mountain, das gleichermaßen 27,5- und 29-Zoll-Laufräder schluckt. Der Rahmen ähnelt dem Spark und wiegt ...

  • Test Titan-Hardtail von Cube
    Cube Elite HPT K18

    31.05.2008Das Cube Elite ist fahrstabil, durchgestylt, aber leider recht schwer. Preislich durchaus attraktiv – wie unser Test verrät.

  • Rotwild R.R2 FS 29 Race

    23.09.2013Das Rotwild für die Langstrecke gebaut. Das neue R.R2 FS 29 bringt alles mit, was man für Marathons braucht. Auf Touren macht es auch eine gute Figur.

  • Test 2021: Rotwild R.X 750
    Rotwild R.X 750: Edel-Fully mit Alleskönner-Ambitionen

    18.12.2020Das Rotwild R.X 750 Ultra hat das Zeug zum ultimativen Allrounder: top Reichhöhe, niedriges Gewicht, komfortabel und spaßig auf dem Trail. Der Preis ist happig.