Rocky Mountain Vertex 70 RSL Rocky Mountain Vertex 70 RSL Rocky Mountain Vertex 70 RSL

Rocky Mountain Vertex 70 RSL

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

Das “Vertex 70 RSL” bleibt als Komplettrad deutlich hinter dem Potenzial des gelungenen Rahmens zurück. Dafür ist es mit 3 990 Euro das vergleichsweise günstigste Bike in diesem Test.

Mit dem neuen Carbon-“Vertex” ist Rocky Mountain ein großer Wurf gelungen. Alison Sydor konnte mit ihrem neuen Arbeitsgerät bereits die Transalp gewinnen, während sich Marie- Hélène Prémont den Gesamtworldcup sicherte. Das Rahmendesign der Monocoque- Konstruktion und Details wie integrierte Sattelstützenklemme und “Direct-Mount”-Umwerfer begeistern voll und ganz. Zusätzlich liegt das Rahmengewicht im soliden Mittelfeld, bei vollkommen ausreichender Lenkkopfsteifigkeit. Weniger begeistert jedoch das zu hohe Gesamtgewicht von knapp unter zehn Kilogramm ohne Pedale. Hier erwarten wir uns von einem Racebike für knapp 4000 Euro etwas mehr. Wo die Konkurrenz bereits eine komplette “XTR”-Gruppe verbaut, setzt Rocky nur auf “XT”. Zusätzlich sorgen schwere Schläuche für ein hohes Laufradgewicht und beschneiden damit die Agilität des “Vertex”. Der deutlich zu schmale Lenker mit nur 56 Zentimeter Breite geht auf Kosten des Handlings und sorgt für ein unsicheres Gefühl auf Abfahrten. Insgesamt sitzt man relativ kompakt und entspannt auf dem Rocky. Die Rahmengeometrie passt, für eine vortriebsorientiertere Position könnte der Vorbau noch etwas flacher sein. In Sachen Rundenzeiten sowie auf den Downhillpassagen bleibt dem “Vertex” daher nur ein Platz im Mittelfeld. Als Rahmenkit ist übrigens nur der mit einer noch hochwertigeren Carbon-Faser und um 100 Gramm leichtere “Vertex Team”-Rahmen für 2590 Euro erhältlich. Eine Komplettversion dieses Top-Rahmens mit leichteren Anbauteilen soll ab April 2009 folgen.


FAZIT: Das “Vertex 70 RSL” bleibt als Komplettrad deutlich hinter dem Potenzial des gelungenen Rahmens zurück. Dafür ist es mit 3 990 Euro das vergleichsweise günstigste Bike in diesem Test.


Web: 
www.bikeaction.de


Test: Rocky Mountain Vertex 70 RSL

Hersteller/Modell/Jahr
Rocky Mountain Vertex 70 RSL / 2009
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
BikeAction Fahrradhandel GmbH, 06106/772560, www.bikeaction.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 15,5, 16,5, 17,5, 19,5 / 17,5 "
Preis
3990.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9950.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1082.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/99, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F 100 RL QR 15/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Deus XC/Shimano XTR Shadow/Shimano Deore XT Rapidfire Plus
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano Deore XT/Shimano Deore XT
Laufräder/Reifen
Shimano Deore XT - - - -/Continental Race King Supersonic 26x2,2 Continental Race King Supersonic 26x2,2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Carbon-Hardtails 4000 bis 6000 Euro


  • Carbon-Hardtails 4000 bis 6000 Euro

    30.12.2008Cross-Country-Wettkamp auf hohem Niveau: Acht Carbon-Hardtails der Spitzenklasse stellen sich im Kampf gegen Uhr und Leistungsmessung. Die Tester: Karl Platt und Manuel Fumic.

  • Cannondale Taurine Team Replica

    30.12.2008Es ist unglaublich, wie stark sich ein geringes Gewicht in Verbindung mit einer vortriebsorientierten Geometrie bemerkbar macht. Das Cannondale verleiht jedem schnelle Beine.

  • Ghost Lector Worldcup

    30.12.2008Mit knapp 4000 Euro gehört das Ghost zu den günstigsten Bikes in diesem erlesenen Testfeld. Dafür erhält man einen schnellen Racer, der nicht nur auf der Rennstrecke eine ...

  • Merida Carbon FLX Team

    30.12.2008Das “Carbon FLX Team” ist ein waschechter Racer, der keine Zweifel über sein Potenzial zulässt. Das schnellste, komfortabelste und gleichzeitig eines der günstigsten Bikes im Test.

  • Rocky Mountain Vertex 70 RSL

    30.12.2008Das “Vertex 70 RSL” bleibt als Komplettrad deutlich hinter dem Potenzial des gelungenen Rahmens zurück. Dafür ist es mit 3 990 Euro das vergleichsweise günstigste Bike in diesem ...

  • Rotwild R.R2 HT Team

    30.12.2008Das Rotwild bewegt sich auf einem sehr guten Niveau in allen Bereichen und eignet sich durch die entspanntere Sitzposition und den guten Komfort auch für längere Touren.

  • Scott Scale RC

    30.12.2008Schon lange im Renngeschäft, aber immer noch konkurrenzfähig. Das “Scale RC” kann sich nach wie vor mit den Besten der Szene messen. Mit 1700 Euro der günstigste Rahmen im Test.

  • Specialized Stumpjumper S-Works

    30.12.2008Dank Systemintegration präsentiert sich das “Stumpjumper S-Works HT” als kompromissloser Racer mit sehr geringem Gewicht und sattem Vortrieb. Der Lenkwinkel könnte etwas flacher ...

  • Storck Rebelion 1.1

    30.12.2008Das “Rebelion 1.1” ist aufgrund der Ausstattung mehr sportlicher Tourer als reinrassiger Racer. Der Rahmen überzeugt mit kompromissloser Steifigkeit, bietet aber leider wenig ...

Themen: 70Carbon-HardtailCC-RaceHardtailMountainRocky MountainRSLVertex

  • 0,99 €
    Carbon-Hardtails

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Poison Phosphor T ++

    30.11.2008Eindeutig ein All-Mountain-Sport-Bike. Relativ preiswert.

  • Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

    26.03.2013Twentyniner mit viel Federweg sind der Gegenentwurf zu Stress und Leistungsdruck. Keine andere Bike-Kategorie erleichtert den Zugang zu schwerem Gelände so wie die ...

  • Test 2021: die leichtesten Serien-Mountainbikes
    Die leichtesten Bikes der Welt im Vergleich

    22.05.2021Mountainbikes fahren immer besser bergab, leiden aber oft an Übergewicht. Doch es gibt Firmen, die den funktionalen Leichtbau nicht aus den Augen verloren haben. Die leichtesten ...

  • Rocky Mountain Vertex 50

    22.06.2009Bewährter Klassiker mit nicht zu gestreckter Sitzposition und funktioneller Ausstattung.

  • Rennstahl – Edel-Stahlbikes aus Bayern

    25.10.2013Liebhabern ist die Firma Falkenjagd aus Ismaning bei München als Anbieter innovativer Titan-Bikes ein Begriff. Unter dem Label Rennstahl bringt die Firma nun auch Bikes aus dem ...

  • Test 2018: Titici Flexy MTB XC
    Titici Flexy mit Blattfeder-Oberrohr im Test

    29.08.2018Gummi-Elastomere, eingebaute Gelenke, geschlitzte Sattelstützen: Was hat man nicht schon alles versucht, um MTB-Hardtails komfortabler zu machen. Das Titici Flexy setzt auf eine ...

  • Neuheiten 2017: Fahrbericht Rocky Mountain Element
    Edel-Racer bekommt mehr Trail-Performance

    29.06.2016Das Element kommt 2017 spaßorientierter daher: Die Front bekommt 120 Millimeter Federweg, die Geometrie wird flacher und zudem einstellbar. Gemacht für Alpenüberquerungen und ...

  • Focus Black Forest 4.0

    13.02.2012Das Black Forrest von Focus ist ein gutmütiger Tourer mit XT-Ausstattung. Gabel und Gewicht drücken auf den Fahrspaß.

  • Bikes und Teile für Race und Marathon – Eurobike-Highlights 2013

    29.08.2013Marathons, Etappenrennen und Cross Country-Wettbewerbe: Die Zahl der Hobby-Racer wächst ständig. Wir zeigen Ihnen die besten Trends, Bikes und Teile für Rennfahrer – oder solche ...