Radon Black Sin 10.0 Radon Black Sin 10.0 Radon Black Sin 10.0

Radon Black Sin 10.0

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Zum angemessenen Preis erhält man bei Radon einen Carbon-Rahmen, der sich auf dem neuesten Stand der Entwicklung befindet und bestens geschützt ist.

Im Vergleich zur Fachhandelskonkurrenz klingt der Preis des Radon Black Sin verlockend: Für 4999 Euro ist die 8,4 Kilo leichte Rennrakete zu haben. Dafür erhält man einen steifen Kohlefaser-Rahmen auf dem neuesten Stand der Technik: BB30-Innenlager, konifiziertes Steuerrohr und innenverlegte Züge. Auch bei der Ausstattung sucht man vergebens den Haken an der Sache. SRAMs teure XX-Gruppe bekommt feinste Ritchey-Carbon-Teile und den sündteuren Kohlefaser-Laufradsatz von DT Swiss zur Seite gestellt.

Nach ihren Testrunden sind sich die beiden Rennfahrer einig. “Mit einem höheren und breiteren Cockpit wäre wesentlich mehr drin gewesen”, erklärt Ludwig Döhl. Der mit 580 Millimetern viel zu schmale Lenker behindert am Berg den Wiegetritt, in der Abfahrt schmälert er die Kontrolle unnötig. In Kombination mit einem sehr kurzen Steuerrohr kämpft man mit einer sehr gestreckten Sitzposition und bei Geländestufen mit einem leichten Überschlagsgefühl. Dafür findet man am Rahmen von der Folie übers Blech am Tretlager bis hin zum Kettenstrebenschutz alles, was die Kohlefaser-Konstruktion vor Schäden schützt.


Fazit: Zum angemessenen Preis erhält man bei Radon einen Carbon-Rahmen, der sich auf dem neuesten Stand der Entwicklung befindet und bestens geschützt ist.

+ Relativ preiswert

+ Durchdachter Rahmenschutz

– Schmaler Lenker

– Kurzes Steuerrohr


Web: www.radon-bikes.de

Sinnvoller Rundumschutz: Radon überzieht den kompletten Tretlagerbereich zum Schutz vor der Kette mit Blech.


Test: Radon Black Sin 10.0

Hersteller/Modell/Jahr
Radon Black Sin 10.0 / 2011
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
H&S Bike Discount GmbH (Radon Bikes), 02225/9890012, www.radon-bikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / / 18
Preis
4999.00
Preis (Rahmen)
1199.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
8400.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1083.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-32.00/414.00/574.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F-Series 100 RLC Fit/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XX/SRAM XX/SRAM XX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XX/Avid XX
Laufräder/Reifen
DT Swiss XRC 1250 - - - -/Schwalbe Rocket Ron 2,25 Schwalbe Rocket Ron 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

Race-Hardtails 2011


  • Race-Hardtails 2011

    22.12.2010Federleicht, sündhaft teuer, teuflisch schnell: Diese Bikes markieren die Spitze der Technik – In der Formel 1 des Bikesports geht nichts mehr ohne Kohlefaser. Profi-Rennfahrer ...

  • BMC Teamelite 01

    22.12.2010Auf Fahrstabilität getrimmter Racer mit moderner Sitzposition und Cross-Country- Geometrie. Durch den hohen Komfort eignet sich das BMC hervorragend für Marathons.

  • Cube Elite Super HPC

    22.12.2010Ausgewogener Rennbolide mit gestreckter Sitzposition und Rennsport-Setup.

  • KTM Myroon Prestige XX-2

    22.12.2010Ein solides Race-Hardtail, dessen Stärken im Downhill liegen. Um zum elitären Kreis der “Super”-Modelle aufzuschließen, fehlt es hier und da an Nuancen. Teuerstes Bike!

  • Merida 0.Nine 5000-D

    22.12.2010Sinnvolle Alternative zum 1500 Euro teureren Top-Modell. Reinrassiges Renngerät, das mit denselben Fahreigenschaften punktet wie der Worldcup-Racer.

  • Ghost HTX Lector Pro Team

    22.12.2010Formschöner und leichter Rahmen, der mit superleichten Teilen zu einem Renn-Leichtgewicht wird. Das sehr agile Handling und die hohe Front sind Geschmackssache.

  • Radon Black Sin 10.0

    22.12.2010Zum angemessenen Preis erhält man bei Radon einen Carbon-Rahmen, der sich auf dem neuesten Stand der Entwicklung befindet und bestens geschützt ist.

  • Rocky Mountain Vertex Team RSL

    22.12.2010Aktueller Weltcup-Racer mit überragenden Handling-Eigenschaften. Geometrie und Sitzposition spiegeln das aktuelle Weltcup-Niveau wider.

  • Scott Scale RC

    22.12.2010Leichtester Rahmen der Welt und damit ein Highend-Racer, der sich gegenüber dem Cannondale Flash nicht zu verstecken braucht. Zwar ist das Scott ein Kilo schwerer als das ...

  • Simplon Razorblade SSL

    22.12.2010Überarbeitete Marathon-Waffe mit sehr gestreckter Sitzposition. Die Stärken liegen in steilen und langen Anstiegen.

Themen: 10.0BlackRadonSin

  • 0,00 €
    Race Hardtails 2011: Punktetabelle
  • 0,99 €
    Race-Hardtails 2011

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • City Downhill: Johannes Fischbach siegt auf Radon in Chile
    Johannes Fischbach gewinnt City Downhill in Valparaiso

    23.02.2016Es scheint gut zu laufen für Johannes Fischbach. Nach dem Downmall in Hannover fährt Fischbach beim City Downhill in Valparaiso schon den zweiten wichtigen Sieg der jungen Saison ...

  • Radon Black Sin 10.0

    22.12.2010Zum angemessenen Preis erhält man bei Radon einen Carbon-Rahmen, der sich auf dem neuesten Stand der Entwicklung befindet und bestens geschützt ist.

  • Test 2015: Radon Black Sin 29 Supreme

    15.01.2015Warum kaufen Deutsche am liebsten bei Aldi ein? Klar, weil der Preis stimmt. Aber wären die Produkte lediglich billig, wären sie nicht so beliebt. Nein, auch die Qualität der ...

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Radon Slide 140 Carbon 8.0
    Radon Slide 140 Carbon 8.0 im Test

    20.12.2016Bereits beim Fahrtest im Herbst hat das neu entwickelte Slide 140 Carbon sein Talent aufblitzen lassen. Und auch im ersten echten Vergleich enttäuscht es nicht.

  • Test 2019: Enduro-Bikes ab 2999 Euro
    9 Enduro-Bikes mit 150 bis 170 mm Federweg im Test

    01.12.2019Mit viel Federweg und griffigen Reifen sollen Enduro-Bikes bergab richtig glücklich machen. Die Preis-Frage in unserem Vergleichstest lautet: Muss der Abfahrtsrausch mehr als 3000 ...

  • Neuheiten 2016: Radon Slide Plus
    Radon Slide: Prototyp für Breitreifen bis 3,0 Zoll

    01.05.2016Auch Radon setzt in Zukunft auf Breitreifen und erweitert die Slide-Modellpalette um ein 27,5+ kompatibles Fully.

  • Neuheiten-Test 2015: Radon Skeen 100 29 10.0
    Marathonfully mit Tourenpotenzial: Radon Skeen 100

    16.10.2014Top-Ausstattung zum attraktiven Preis, das bietet Radons neues Marathon-Fully im 29-Zoll-Format. Im ersten Test durfte das Top-Modell 10.0 mit uns auf die Strecke.

  • Neuheiten 2017: Radon Jealous
    Jealous: neue Race-Feile von Radon

    01.08.2016Das Race-Hardtail Black Sin von Radon mischte zwar bis zuletzt die Testgruppen auf, doch für 2017 entwickelte der Versender eine komplett neue Rennfeile: das Jealous.

  • Übersicht: Test-Bikes Ausgabe BIKE 8/2021
    BIKE 8/2021: Test-Bikes im Heft

    06.07.2021Sportlich und robust: kletterstarke Trailbikes um 3000 Euro und drei pfeilschnelle Profi-Racebikes im Shootout – diese Bikes haben wir in BIKE 8/2021 getestet.