Pronghorn PR6 SW Full Carbon Pronghorn PR6 SW Full Carbon Pronghorn PR6 SW Full Carbon

Pronghorn PR6 SW Full Carbon

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Lediglich 9,75 Kilogrammohne Pedale bringt das neue Voll-Carbon-Flaggschiff der dänischen Marke Pronghorn auf die Waage. Grund genug zu checken, ob es mehr als nur leicht sein kann.

Prong-was? Nur den wenigsten wird der Name Pronghorn (zu deutsch Gabelbock) auch nur entfernt etwas sagen. Hinter dem Exoten verbirgt sich ein kleiner dänischer Bike-Hersteller mit Schwerpunkt Race, der drei Fully- und einen Hardtail-Rahmen im Programm hat. Nachdem wir bereits in BIKE 8/09 die Alu-Version des PR6 getestet haben, rollte jetzt die neue Voll-Carbon-Version des schnellen Gabelbocks mit SRAMXX-Ausstattung in die Redaktion. Beim ersten Kontakt fallen drei Dinge besonders auf.

1. Trotz langer 120er-Fox-Gabel fällt das Bike mit nur 9,75 Kilo ohne Pedale verdammt leicht aus und verspricht das agile Handling eines Hardtails.

2. Inklusive Dämpfer bringt der 20,5-Zoll-Rahmen nur 2015 Gramm auf die Waage und rangiert damit in der Scott- Spark-Liga.

3. Mit nur 52 Nm/° ist der Rahmen sehr weich und büßt im Vergleich zum Alu-Bock deutlich an Lenkpräzision ein.

Damit rangiert auch die gemessene Torsionssteifigkeit im Bereich eines Scott Spark. Weil sich das Pronghorn jedoch zum Großteil im vorderen Rahmendreieck verwindet, macht sich der Flex durch ein schwammiges, unpräzises Fahrgefühl viel stärker bemerkbar und empfiehlt sich nur für wirklich leichte Fahrer unter 70 Kilogramm. Abgesehen davon verleiht das geringe Gewicht dem Bike Flügel, der Hinterbau bleibt bergauf auch ohne Lockout sehr ruhig, nutzt bergab den Federweg von 101 Millimetern aber gut aus. Durch die längere Gabel kann das Bike etwas von seiner frontlastigen Geometrie mit steilem Lenkwinkel kaschieren. Allerdings kommt dadurch das Tretlager recht hoch, was einen wenig stimmigen Eindruck hinterlässt.


Fazit: Extrem leichtes, vortriebsorientiertes Race-Fully, das sich aufgrund des weichen Rahmens aber nur für leichte Fahrer empfiehlt.


Web: www.pronghornracing.dk

Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend

*Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend

Fotos: Stefan Hunziker, Daniel Simon

Der Lockout-Hebel liegt gut erreichbar auf dem Oberrohr. Ungewollten Körperkontakt sollte man aber vermeiden.

Schlampiger Aufbau: Die Kette ist viel zu lang und die Kurbel wurde ohne Spacer außer Mitte montiert.

Das extrem kurze Steuerrohr verlangt nach Spacern, sonst fällt die Sattelüberhöhung extrem aus.


Test: Pronghorn PR6 SW

Hersteller/Modell/Jahr
Pronghorn PR6 SW / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Pronghorn Racing, 0351/21521470, www.pronghornracing.dk
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 16, 18, 20,5 / 20,5 "
Preis
6499.00
Preis (Rahmen)
2675.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9750.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1098.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/117, -/101
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
3.00/426.00/554.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F-Series FIT RLC/DT-Swiss XR Carbon
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XX/SRAM XX/SRAM XX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XX/Avid XX
Laufräder/Reifen
DT Swiss XR 1350 - - - -/Schwalbe Rocket Ron 2,1 Schwalbe Rocket Ron 2,1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: CarbonFullysPronghornRace-Fully


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Pronghorn PRG-XC

    20.08.2009Das PR6-XC des dänischen Newcomers besitzt Potenzial. Leicht, eigenständige Optik und viel Komfort. Der Lenkwinkel könnte einen Tick flacher ausfallen.

  • Neues vom dänischen Hersteller Pronghorn

    20.01.2010Die Dänen haben ihrem neuen Carbon-Fully nicht nur einen neuen Look verpasst, sondern trumpfen außerdem mit Carbon-Kettenstreben, einem 150 Gramm geringeren Rahmengewicht und ...

  • Neuheiten 2017: Specialized Epic Hardtail
    Epic HT: Specialized knackt Gewichtsrekord

    22.07.2016„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!“, dürfte wohl der Leitsatz der Specialized-Entwickler sein. Für die MTB-Saison 2017 wurde jetzt das neue Race-Hardtail ...

  • Neuheiten 2017: Pivot Firebird
    Leicht & hubstark: Pivot Firebird

    23.08.2016Pivot verspricht fürs neue Firebird: Es soll den Federweg eines Freeriders mit dem Gewicht eines Carbon-Trailbikes vereinen. Das 170-mm-Enduro rollt auf 27,5 Zöllern und hat einen ...

  • Duell All Mountains 29 Zoll 2012
    Bulls Wild Flow gegen Carver Transalpin

    25.05.2012Sportliche Fullys um 2500 Euro bedienen eine riesige Zielgruppe. Doch die Frage nach der Laufradgröße ist spannend. Ein 29er von Bulls tritt gegen ein 26er von Carver an. Wer hat ...

  • Carbon-Hardtails

    27.06.2006Carbon-Gegnern gehen langsam die Argumente aus. In einem besonders harten Vergleichstest zeigt die Wunderfaser ihre Überlegenheit.

  • Test 2018: Cube Stereo 140 HPC TM 27,5
    Cube Stereo 140 HPC TM im BIKE-Test

    02.10.2018Das Cube Stereo 140 HPC TM 27,5 ist ein ausgewogenes All-Mountain-Bike mit Top-Ausstattung zum Versenderpreis.

  • Carbon-Report: Alles zum Kohlefaser-Werkstoff
    Carbon: Wie wird es gefertigt? Wie haltbar ist es?

    20.02.2013Carbon wird mittlerweile in fast allen Teilen am Fahrrad eingesetzt. Unkalkulierbares Risiko oder Wunder-Material? Unser Carbon-Report räumt mit Mythen auf und gibt Tipps zu ...

  • Specialized Stumpjumper S-Works 29er

    02.11.2011Eine Offenbarung in Sachen Allround-Fähigkeit: das Stumpi 29.

  • Fulcrum Red Zone – Neuheiten 2022
    Zwei neue Laufräder von Fulcrum

    26.01.2022Mit dem Red Zone 3 und dem Red Zone Carbon hat Fulcrum für 2022 zwei neue MTB-Laufradsätze im Programm. Die sportlichen Laufräder werden in Europa produziert.

  • Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon

    20.01.2010Wer ein Marathon-taugliches All Mountain mit viel Federweg sucht, liegt beim Stumpjumper richtig. Tolle Optik!