Giant Terrago Disc Giant Terrago Disc Giant Terrago Disc

Giant Terrago Disc

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Schwache Ausstattung, ungedämpfte Gabel, schweres Bike. Dadurch nicht fürs Gelände geeignet.

Giant bietet für 499 Euro einen schönen Hydroforming- Rahmen mit guten Details und individuellem Design. Dabei bleibt für die Ausstattung wohl nicht mehr viel Budget übrig: Die Acera-Schaltgruppe kann nicht überzeugen, wirkt billig und mit Blick auf Geländeeinsatz wenig vertrauenerweckend. Die Giant-eigenen Bremsen (vollhydraulisch!) verzögern schwach, die Hebel stehen für kleine Hände zu weit weg vom Lenker. Die Gabel arbeitet völlig ungedämpft, schnellt raus und sorgt im Downhill der Testrunde für angstgeweitete Augen. Auch bergauf nervt das Gabelklappern. Der Vorbau ist mit 120 mm deutlich zu lang.


FAZIT: Schwache Ausstattung, ungedämpfte Gabel, schweres Bike. Dadurch nicht fürs Gelände geeignet.


TUNING-TIPP: Kürzeren Vorbau montieren.


Web: www.giant-bicycles.com

Randgruppe: Menschen mit kleinen Händen haben keine Chance, die Bremse am Giant anständig zu bedienen, die Hebel stehen weit ab.


Test: Giant Terrago Disc LTD

Hersteller/Modell/Jahr
Giant Terrago Disc LTD / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Giant Deutschland GmbH, 0211/998940, www.giant-bicycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 44, 47, 52, 57 / 52 cm
Preis
499.90
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14000.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
120.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1091.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-31.00/417.00/610.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
SR Suntour XCT V2 100/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano FC-M191/Shimano Acera/Shimano SL-M360
Bremsanlage/Bremshebel
Giant Root Disc/Giant Root Disc
Laufräder/Reifen
- Formula Disc Formula Disc - -/Kenda Kinetics 2.1 Kenda Kinetics 2.1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Einsteiger-Hardtails 2010


  • Bergamont Hype Disc

    25.04.2010Nicht fürs Gelände geeignet. Gabel und Lenkung sorgen für ein gefährlich unsicheres Handling bergab.

  • Bulls Edition SLX

    25.04.2010Durch Schaltung und Bremsen als Mountainbike einsetzbar. Die schwere Gabel funktioniert schwach.

  • Einsteiger-Hardtails 2010

    25.04.2010Für 500 Euro kriegt man ein gutes GPS-Gerät, einen Satz kräftige Scheibenbremsen oder ein komplettes Mountainbike. Was kann man davon erwarten – und wo beginnt der Bike-Spaß? ...

  • Ghost SE 1900

    25.04.2010Optisch ein Knaller, technisch durchwachsen mit schwerem Rahmen. Ghost macht nur im leichten Gelände eine gute Figur.

  • Giant Terrago Disc

    25.04.2010Schwache Ausstattung, ungedämpfte Gabel, schweres Bike. Dadurch nicht fürs Gelände geeignet.

  • Canyon Yellowstone 3.0

    25.04.2010Das leichteste Bike im Testfeld legt auch die geländetauglichsten Eigenschaften an den Tag. Ordentliches Gesamtpaket fürs Geld.

  • Carver Pure 105

    25.04.2010Carver gehört zu den besten Bikes dieser Preisklasse und lässt auch den Geländeeinsatz zu. Ein Reifentausch reduziert das Gewicht um 500 Gramm!

  • Drössiger HTA 10.1 D

    25.04.2010Knallige Optik, gelungenes Handling, Ausstattung mit Licht und Schatten. Unterm Strich sammelt Drössiger die meisten Punkte.

Themen: DiscGiantTerrago

  • 0,99 €
    Einsteiger-Hardtails 2010

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017 – Enduros: Giant Reign 1.5 LTD
    Giant Reign 1.5 LTD im Test

    09.05.2017Das Giant Reign ist kein unbeschriebenes Blatt in unserer Redaktion. Zuletzt scheuchten wir es beim BIKE-Festival in Willigen durch sämtliche Mountainbike-Disziplinen.

  • Giant Anthem X 29er 1

    19.06.2013Ein Paradebeispiel für ein gelungenes 29er-Fully. Mit dem vielseitigen Giant Anthem macht man nichts falsch.

  • Test 2018: Giant Anthem Advanced Pro 29
    Giant Anthem Advanced Pro 29 0 im Test

    25.01.2018Um das neue Anthem fit für den ersten Startblock zu bekommen, hat Giant seinem Marathon-Bike eine ordentliche Diät verpasst. Das 2018er Giant Anthem Advanced im Test.

  • Sram: Level Bremse
    Sram Level: neue leichte Zweikolben-Bremse

    23.02.2016Nachdem Sram mit der Guide ihre Vierkolben-Bremse auf Vordermann gebracht hat, richtet sich die neue Sram Level-Baureihe mit fünf Scheibenbremsen-Modellen an Cross-Country- und ...

  • Giant Anthem X Advanced SLO 29

    29.10.2012Ein steifes 29er-Racebike, das mit ein wenig Tuning noch leichter wäre. Gehört bergab zu den Besten.

  • Test-Duell 2021: Giant Trance X vs. Kona Process 134 Supreme
    Alpha-Bikes: Die Top-Modelle von Giant und Kona

    05.02.2021Top-Modelle sind Platzhirsche in der Palette jedes Herstellers. Haben Giant Trance X oder Kona Process 134 das Zeug, sich an die Spitze der ganzen Gattung zu setzen?

  • Giant Trance X Advanced SLO

    02.11.2011Leicht und stark bergauf. Das Handling kann in technischen Abfahrten weniger überzeugen.

  • Dauertest: Giant Anthem Advanced SX
    Trail-Rakete: Giant Anthem Advanced SX

    21.06.2019Auch das Giant Anthem Advanced SX basiert auf einem Marathon-Rahmen. Mit fast 100.000 Höhenmetern musste es sich im harten Trail-Einsatz beweisen.

  • Test 2016 – Trailbikes: Giant Trance 3
    Giant Trance 3 im Test

    27.11.2016Giant schickt uns den leichtesten Rahmen des Testfelds. Schwere Laufräder und Anbauteile und eine Gabel mit etwas mehr Federweg hieven das Gewicht dennoch auf 13,5 Kilo.