Einzeltest: Rocky Mountain Element 970 RSL Einzeltest: Rocky Mountain Element 970 RSL Einzeltest: Rocky Mountain Element 970 RSL

Einzeltest: Rocky Mountain Element 970 RSL

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 9 Jahren

Endlich rollt das Element-Race-Fully aus Kohlefaser – Rocky Mountains neuer Rennsport-Trumpf – an den Start. Wir haben den 29er-Racer beim Auerberg-Marathon durchs Feld gehetzt.

Erst im nassen Downhill vom Auerberg spielte das Carbon-Element mit seiner kompakten Sitzposition seine Trümpfe aus: Während der übergroße CTD-Hebel von Fox in der „Descend“-Position den vollen Hub freigibt, macht das schluckfreudige Fahrwerk den Ritt über glitschige Steine zum kontrollierten Überholmanöver. Drei Plätze brachte mir der Fully-Bonus des 29ers auf dieser kurzen, aber knackigen Abfahrt beim Auerberg-Marathon. Auf der restlichen Strecke nach Kaufbeuren – hauptsächlich auf Schotter und Asphalt – rastete der Fox-Hebel dann meist im „Climb“-Modus ein, der die härteste Plattform bei Gabel und Dämpfer zuschaltet. So spürt man nichts vom leichten Wippen des sensiblen 95-Millimeter-Dämpfers am Heck. Speziell bei schweren Marathons und Etappenrennen mit anspruchsvollen Abfahrten spricht genau dieser zusätzliche Komfort für das 29er-Element. Obwohl man sich fragt: Warum kommt man trotz des leichten, edlen Carbon-Rahmens (1777 Gramm in L) nicht unter 11,65 Kilo? Das liegt neben den 80 Gramm des CTD-Hebels an den Mittelklasse-Anbauteilen. Das Top-Modell mit knapp über zehn Kilo zeigt, was möglich wäre. Das kurze, stark abfallende Oberrohr bringt den Fahrer kompakt und mit viel Druck Richtung Vorderrad, das Handling fällt etwas laufruhiger aus als beim Alu-29er.


Fazit: würdiger Nachfolger in der Element-Familie. Schweres Race-Terrain kommt dem wandelbaren, schluckfreudigen Element entgegen.


PLUS Schluckfreudiges Fahrwerk, Zweifach-Remote-Hebel, Sinnvolle Übersetzung
MINUS Leichtes Wippen

Sportograf Das Rocky Mountain: voll in seinem "Element" - Fahrer: BIKE-Redakteur Stefan Loibl

Daniel Simon Von „Descend“- in den „Climb“-Mode: Der ausladende, dreistufige CTD-Hebel von Fox steuert die Plattform von Gabel und Dämpfer gleichermaßen an.

Daniel Simon Kein neuer Flaschenhalter-Standard, sondern Platz für die Fox-Ansteuerung. Ab September lässt sich das elektronische Fahrwerk IRD nachrüsten.

BIKE Magazin Im offenen D-Modus spricht das Fahrwerk sensibel und gleichmäßig an. Gegen Ende ist der Hinterbau deutlich progressiver. Beim Klettern (C-Modus) verhärtet die Plattform effektiv, vor allem am Dämpfer.


Test: Rocky Mountain Element 970 RSL

Hersteller/Modell/Jahr
Rocky Mountain Element 970 RSL / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
BikeAction Fahrradhandel GmbH, 06106/772560, www.bikeaction.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 15,5, 17, 18,5, 20, 21,5 / 18,5 "
Preis
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11650.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1126.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/96
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-40.00/422.00/618.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 29 CTD/Fox Float CTD
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Turbine/Shimano XTR/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- DT-Swiss Spline DT Swiss X 1.b DT-Swiss Spline DT Swiss X 1.b/Continental X-King 2,2 Continental Race King 2,2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: EinzeltestRace-FullyRocky Mountain


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest: Unterhemd Craft Stay Cool Seamless

    08.09.2014Das nahtfreie Unterhemd Stay Cool soll, wie der Name schon sagt, den Körper auch bei extremen Bedingungen kühlen.

  • Cube AMS 2022
    Cube AMS: Die Neuauflage für 2022

    03.08.2021Nach vier Jahren und diversen Testsiegen bringt Cube für 2022 ein neues AMS. Neben drei 100-mm-Fullys bildet der neue Carbon-Rahmen auch die Basis für zwei Down-Country-Modelle.

  • Test 2014: Ergon GE1
    Ergon GE1-Griffe im Einzeltest

    05.09.2014Ergons GE1-Griffe machen nicht nur an den Lenkerenden von Enduro-Mountainbikes eine gute Figur – wie unser Einzeltest zeigt.

  • Cube AMS 100 Super HPC SLT

    15.02.2012Komfortable Luxus-Rennmaschine für Marathons sowie ein edler Touren-Begleiter, bei dem keine Wünsche offen bleiben.

  • Kona Hei Hei Supreme

    13.05.2013Konas leichtes und schnelles 29er-Fully ist wie geschaffen für den Marathon-Startblock. 3, 2, 1 – Peng!

  • Einzeltest: Rotwild RFC 0.3

    13.10.2005MISCHLING: Rotwild mischt beim „RFC 0.3“ Attribute aus der Race- und der Enduro-Palette.

  • Merida Ninety-Six 2021: neues Race-Fully
    Das Merida Ninety-Six ist zurück!

    12.11.2020Für 2021 überarbeitet Merida sein Race-Fully Ninety-Six von Grund auf. Das Bike wird abfahrtsstärker, steifer und bleibt leicht. Leider gibt's nur zwei Modelle.

  • Test 2021: Specialized Epic vs Cannondale Scalpel
    Duell: Specialized Epic S-Works vs. Cannondale Scalpel

    30.08.2020Die legendären Racefullys Specialized Epic und Cannondale Scalpel gehören zu den schnellsten Bikes der Welt. Für die Saison 2021 haben beide Hersteller ihre Podiumsjäger weiter ...

  • Duell BMC Fourstroke gegen Rocky Mountain Element

    13.06.2013Wer Trails mag, wird diese Bikes lieben. BMC und Rocky Mountain zeigen, wie man bewährte Konzepte durch Tuning noch besser macht.