Dauertest: Giant Anthem X.O

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor 11 Jahren

Mitten im Winter endete für drei Bikes aus dem Dauertest-Programm die Tortur aus Eis und Schnee. Diesmal: Giant Anthem X.O

Zunächst möchte ich mich beim Rad entschuldigen. Es ist nicht nett, sich den Schlamm von einer Badekugel der Aromasorte Aprikose vom Körper sprudeln zu lassen, während man für seinen Weggefährten im Keller nicht mal einen Tropfen Öl übrig hat. Sorry dafür!

Nun zur Sache: Ich hatte eine siebenmonatige Auszeit und plötzlich noch weniger Zeit als vorher. Purer, gnadenloser Freizeitstress brach über mich herein. Ich musste jeden Tag meinen Lieblings-Singletrail an der Isar abfahren. Ich musste spanische, sonnenverwöhnte Inseln überqueren. Und ich musste endlich mein lang geplantes Abenteuer in die Tat umsetzen – eine Tour entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Das Giant verdrehte mir den Kopf durch sein silberblaues Finish, doch ich hatte zunächst Berührungsängste.

Als Hardtail-Fan hatte ich Heckfederungen zwei Jahrzehnte lang konsequent verachtet. Ayurveda-Zeug, fand ich. Dann die Überraschung: Das Anthem arbeitet derart effektiv, dass ich von den Vorgängen am Heck kaum etwas mitbekam. Ich spürte nur den ungestümen Vortrieb im rauen Gelände. Fahrtechnik war plötzlich nicht mehr ganz so wichtig. An die fehlende Möglichkeit, den Dämpfer zu blockieren, gewöhnte ich mich schnell. Der Maestro-Hinterbau unterdrückt Wippen selbst auf Asphaltstücken ausreichend. Deutlich länger dauerte es, bis mein Hintern mit dem relativ wulstigen Sattel Freundschaft schloss. Irgendwann kam mir das Bike vor wie ein Körperteil von mir. Ich nannte das Giant “Bunsenbrenner” und fühlte mich unverwundbar darauf.

Ich war viel zu heiß darauf, damit zu fahren, als dass mir Zeit zur Pflege geblieben wäre. Ab und zu kippte ich vor der Haustür einen Eimer Wasser drüber, um mich mal wieder an der Farbe zu erfreuen. Pfft – etwas Sprühöl auf die Kette. Das war es. Alibi-Zuwendung. Mit jeder Woche wurde mein schlechtes Gewissen größer. Doch der Bunsenbrenner raste klaglos über die Trails. Vor einem Marathon-Rennen tauschte ich die Bremsbeläge. Da zeigte der Kalender bereits August. Am Ende die große Durchsicht von BIKE-Chefschrauber Hans-Peter. Er konnte das Unglaubliche nur bestätigen: leichter Achter im Hinterrad, rau laufendes Innenlager, gelittene Reifen, Kette fertig, mittleres Kettenblatt Alu-Schrott. Ansonsten: wie neu.


Veränderung:

• Keine Veränderungen vorgenommen


Web: www.giant-bicycles.com

*BIKE-Urteil: Maximal-Punktzahl 10. Das Urteil ist keine Addition der einzelnen Punkte sondern subjektiv geprägt. In das Urteil fließen Fahrverhalten, Wartungsaufwand, Breite des Einsatzbereiches und Gesamteindruck des Fahrers ein.

BIKE-Urteil: Maximal-Punktzahl 10. Das Urteil ist keine Addition der einzelnen Punkte sondern subjektiv geprägt. In das Urteil fließen Fahrverhalten, Wartungsaufwand, Breite des Einsatzbereiches und Gesamteindruck des Fahrers ein.

Fahrerprofil Henri Lesewitz, BIKE-ReporterAlter: 38,  Größe: 1,80 mGewicht: 82 kgFärt Bike seit 1989Fahrer-Typ: Marathon/TourLieblingsrevier: München

Keine Arthrose in den Gelenken: Die Lager hatten kein leichtes, sondern gar kein Spiel.

Zackig durch Sand und Matsch: Die Kette hatte das mittlere Blatt spitzgerieben und war am Ende selbst vollkommen aufgebraucht.


Test: Giant Anthem XO

Hersteller/Modell/Jahr
Giant Anthem XO / 2009
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Giant Deutschland GmbH, 0211/998940, www.giant-bicycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / 44
Preis
4499.90
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10350.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1084.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/104, -/110
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID World Cup 100/Fox Float RP 23
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Deus XC/SRAM X-O Blackbox/SRAM X-O Trigger
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Juicy Ultimate Disc/Avid Juicy Ultimate Disc
Laufräder/Reifen
Mavic Crossmax SL - - - -/Schwalbe Racing Ralph Evo. Tri. 26x2.1 Schwalbe Racing Ralph Evo. Tri. 26x2.1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: AnthemCC-RaceDauertestGiant


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Giant Anthem Advanced 9,572 kg

    31.01.2008

  • Giant Anthem X 0

    22.02.2009

  • Giant Anthem X Adv. SL 0

    20.02.2010

  • Test Osprey Escapist 25
    Dauertest: Rucksack Osprey Escapist 25

    19.11.2012

  • Dauertest: Kona Abra Cadabra

    17.02.2012

  • Test Specialized Sip Locking
    Dauertest: Specialized-Griffe Sip Locking

    12.03.2014

  • Dauertest: Merida One-Twenty XT-D 2012
    Bestseller: Merida Touren-Fully im Langzeittest

    09.05.2014

  • Cape Epic 2015: Vorschau auf das Etappenrennen in Südafrika
    Absa Cape Epic 2015: Startschuss fällt am 15. März

    13.03.2015

  • Giant Anthem X 29

    15.08.2011

  • Hai Q Carbon

    31.10.2008

  • Dauertest: Canyon Neuron CF 09
    Härtetest bestanden: Canyon Neuron CF 9.0

    30.11.2020

  • Dauertest: Shimano XT Di2
    Shimano XT Di2-Schaltung im Langzeit-Check

    30.01.2018