Das BMC Teamelite zeigt sich in edlem Schwarz-Weiß Das BMC Teamelite zeigt sich in edlem Schwarz-Weiß Das BMC Teamelite zeigt sich in edlem Schwarz-Weiß

Dauertest: BMC Teamelite TE02 29 2013

Das BMC Teamelite zeigt sich in edlem Schwarz-Weiß

  • Michael Veith
 • Publiziert vor 7 Jahren

Minimales Pflegeprogramm statt peniblem Renn-Service: Das Vernunftmodell von Julien Absalons BMC im Dauertest.


Dauertest-Leistung 3.052 km | 52.798 hm

Das 29er-Hardtail von BMC hebt sich mit mutigen Rohrformen und extravagantem Design vom mattschwarzen Einheitsbrei ab. Die Ausstattung mit Fox-32-CTD-Gabel, Mavics Crossride-Laufrädern und Shimano-SLX-XT-Mix stellt dauerhaft stressfreien Geländeradsport in Aussicht. Vor der ersten Ausfahrt hieß es eigentlich nur noch: Pedale, Flaschenhalter und Computer dran und ab geht’s. Doch beim Check fiel auf, dass im Zubehörkarton der Kettenstrebenschutz fehlte. Und das ist beim Carbon-Bike nun mal ein No-Go. Ein Kellerfund – passenderweise ebenfalls schweizerischen Ursprungs – schuf Abhilfe.

Privatfoto Sofort nachgerüstet am BMC Teamelite: Der Neoprenverhüter ist bei empfindlichen Carbon-Kettenstreben Pflicht.

Im Gelände erwies sich das BMC als gutmütige Rennfeile: Die relaxte Sitzposition mit kurzem Vorbau erinnert zwar ein wenig an ein Touren-Bike, das Rad fühlt sich aber auch im Rennmodus und bei Marathons wohl. Gerade auf kurvigen Schotterpisten verlangt das BMC nach aktiver Fahrweise, um genügend Druck auf dem Vorderrad aufzubauen. Dabei hilft der breite 720er-Lenker. Die Mavic-Crossride-Laufräder sind für die Preisklasse zu schwer und wenig steif. Zudem verrutscht das Original-Felgenband im Hinterrad und legt dabei die Speichenlöcher frei. Die Folge: mehrere Platten. Der Tausch gegen selbstklebendes Ritchey-Felgenband löste das Problem. Die SLX-Bremsanlage mit 180er-Scheibe vorne bietet auch auf langen Alpen-Abfahrten mehr als ausreichend Verzögerung.

Nach einem Jahr Minimal-Pflege bedarf der Antrieb einer Kernsanierung: Das viel genutzte große Kettenblatt der Zweifach-Kurbel ist so weit heruntergeraspelt, dass die Kette bei kernigen Antritten regelmäßig übers Blatt rutscht.

Privatfoto Das große Kettenblatt des BMC Teamelite gegen Ende des Dauertests: Das Schutzblech am Rahmen verhinderte Schlimmeres.


Fazit: Das schicke BMC bereitet durch sein unkompliziertes Handling und die durchdachte Ausstattung viel Spaß im Gelände und wenig Ärger in der Werkstatt. Sinnvolle Tuning-Maßnahme: in leichtere, steifere Laufräder investieren.


FUNKTIONALITÄT ****
HALTBARKEIT *****

(max. 6 Sterne)


TUNING

• 60 km – Vorbau zu kurz: Längeren Vorbau montiert, da 60 Millimeter ab Werk zu kurz waren


DEFEKTE

• 1472 km – Griffe durch: Abgeriebene Griffe gegen dickere ODI-Schraubgriffe getauscht
• 1472 km – Reifen runter: Hinten den abgefahrenen Onza Canis durch einen Geax Aka ersetzt
• 2450/3050 km – Bremsbeläge: Beim BIKE Four Peaks die vorderen Bremsbeläge erneuert, 600 Kilometer später die hinteren
• 2866 km – Kette verschlissen: Neue Kette montiert, da sie mehrmals übers mittlere Blatt rutschte

Henning Angerer Rider: Michael Veith (39), BIKE-Tester: Fährt Bike seit 1989. Gewicht/Größe 75 kg/1,78 m; Fahrertyp Race/Marathon; Lieblingsrevier Durango, Pfälzerwald


Test: BMC Team Elite TE02 29

Hersteller/Modell/Jahr
BMC Team Elite TE02 29 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
BMC Switzerland AG, 0041/32/6541454, www.bmc-switzerland.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L / M
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11100.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1105.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-65.00/430.00/618.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 100 CTD Evo/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
Mavic Crossride 29 - - - -/Onza Canis 2,25 Onza Canis 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: BMCCC-RaceDauertestTeamelite


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dauertest: Liteville 301 MK8

    15.11.2011Mit fast zwei Metern findet sich schwer ein leichtes Touren-taugliches Enduro. Mit einem Liteville 301 in Größe XL haben wir die leichten Anbauteile an ihre Grenzen gebracht.

  • Dauertest: Rock Machine Blizzard 90

    06.09.2013Unsere BIKE-Grafikerin wünschte sich ein Bike ohne Ecken und Kanten. Die Lösung: das Blizzard 90 von Rock Machine.

  • Dauertest: Cube AMS 130 Team

    18.07.2013Für den BIKE-Guide Zugspitz-Region tourte Daniel Simon durchs Gebirge. Immer dabei: das Cube AMS 130.

  • Dauertest: Ghost AMR+ Lector 7700

    19.04.2013Pannen und Defekte auf Tour – der Alptraum aller Biker. Wie man trotz Fullsuspension und Kohlefaserrahmen davor gefeit ist, zeigt das Ghost AMR+.

  • Gary Fisher Race Day Procaliber

    30.09.2006Gary Fisher will mit dem Race Day ein kompromissloses Cross-Country-Bike etablieren. (BIKE 9/2006)

  • BMC Agonist: Fahrbericht vom neuen Marathon-Fully
    Agonist: Das neue Marathon-Bike von BMC

    14.06.2017Das neue BMC Agonist richtet sich mit 110 Millimetern Federweg und 29er-Pneus an die Marathon-Gemeinde. Der Carbon-Rahmen wurde komplett neu entwickelt und läuft neben dem ...

  • Young Talent Industries Fast Forward

    15.02.2010Nur 2599 Euro verlangt Online-Versender YT Industries für sein Carbon-Hardtail mit kompletter SRAM-XX-Gruppe. Wie gut ist der preisgünstige XX-Racer wirklich?

  • Carbon-Rahmen

    22.02.200927 Carbon-Rahmen hauchten im großen BIKE-Labortest ihr Leben aus. Übrig bleibt ein großer Haufen Edelschrott und die Erkenntnis, dass die größte Schwäche im Aluminium lauert.

  • BMC Speedfox: Fahrbericht vom neuen Trailbike
    Trailbike mit neuer Vario-Sattelstütze

    21.06.2017Das BMC Speedfox kommt entweder in 27,5"/130 mm oder 29"/120 mm. Mit einem einzigen Hebel werden die BMC-eigene Vario-Sattelstütze und der Dämpfer-Remote bedient. Zielgruppe: ...