Cube Elite HPT (Dauertest 2009) Cube Elite HPT (Dauertest 2009) Cube Elite HPT (Dauertest 2009)

Cube Elite HPT (Dauertest 2009)

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

Biken im Dienste der Wahrheit. In der Abrechnung verraten unsere Dauertester, was ihre Bikes im Alltag draufhaben. Diesmal: Cube Elite HPT

Seit genau zwölf Monaten hocke ich jetzt regelmäßig auf meinem Titan-Hardtail. Gespannt und voller Erwartungen habe ich es Anfang 2008 entgegengenommen, um es fortan durch Sommerhitze und winterlichen Schneematsch zu quälen. Eines kann ich gleich vorwegschicken: Ich wurde nicht enttäuscht. Titan – früher als Wunderstoff gelobt, durch fragwürdige Verarbeitungstechniken in Verruf geraten, untergegangen unter Aluminium und Carbon, erlebte 2008 eine kleine Renaissance. So auch im durchgestylten Cube-Elite-HPT-Hardtail.

Nach den ersten Ausritten wuchs meine Begeisterung für das Material. Das Dämpfungsverhalten ist einfach sensationell. Kein Vergleich zu bockharten Aluminium- oder Carbon-Bikes. Das Cube fühlt sich einfach komfortabler an – auch auf langen Strecken. Es macht Spaß, Marathons und 24-Stunden-Rennen mit diesem leichten aber komfortablen Hardtail zu bestreiten. Auch die Komponenten machten das Spiel mit: Die Ausstattung mit Shimano XT/ LX-Schaltungs-Mix, Formula-K18-Bremsen, Syntace-Teilen und Rock-Shox- Reba-SL-Federgabel war stimmig und funktionierte. Allerdings musste die Reba zwischenzeitlich einer Magura Durin für einen Test weichen.

Der übliche Bremsbelagverschleiß und eine auf Kulanz getauschte defekte Bremsscheibe sind bei den Fahreigenschaften verschmerzbar. Ärgerlich ist dagegen der Verschleiß der weißen Pulverbeschichtung an Sattelrohr und Kettenstrebe. Die schwergängigen LX-Shifter benötigen an den Daumenhebeln viel Kraft. Eine Diät aus leichten Laufrädern und XT-Komponenten würde dem Bike daher gut bekommen.

Alles in allem macht das Cube eine super Figur, ist erstaunlich komfortabel und auch für den Winter nicht zu schade.


Veränderung:

• Griffe gegen Ritchey WCS getauscht / Originalgriffe zu hart und unergonomisch

• Shimano Mud-Flap montiert / schützt Umwerfer vor Dreckbeschuss vom HR


Webwww.cube.eu

*BIKE-Urteil: Maximal-Punktzahl 10. Das Urteil ist keine Addition der einzelnen Punkte sondern subjektiv geprägt. In das Urteil fließen Fahrverhalten, Wartungsaufwand, Breite des Einsatzbereiches und Gesamteindruck des Fahrers ein.


Fotos: sportograf, Daniel Simon

Fahrerprofil Hans-Peter Ettenberger, BIKE-Testlaborleiter: Alter 43, Biker seit 1991, Gewicht 73 kg, Größe 1,67 m, Fahrer-Typ: Marathon/Tour, Lieblingsrevier: Gardasee

Ärgerlich: Durch Kettenschlag und Steinbeschuss löst sich der weiße Lack vom Titan.

Organische Bremsbeläge sind keine Haltbarkeitswunder. Getauscht wurde zweimal.


Test: Cube Elite HPT K18

Hersteller/Modell/Jahr
Cube Elite HPT K18 / 2008
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ZPG GmbH & Co. KG / Cube-Bikes, 09231/9700780, www.cube.eu
Material/Grössen/Testgrösse
Titan / / 48
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
1999.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10850.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.40
Vorbau-/Oberrohrlänge
105.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1059.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/115, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Reba SL 115mm Pop Lock/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano Deore XT Hollowtech 2/Shimano Deore XT Shadow/Shimano Deore LX Rapidfire Plus
Bremsanlage/Bremshebel
Formula Oro K18/Formula Oro K18
Laufräder/Reifen
DT Swiss XRC 180 - - - -/Schwalbe Racing Ralph Evo 26x2,25 Schwalbe Racing Ralph Evo 26x2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: CC-RaceCubeDauertestMarathon


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Titan-Hardtail von Cube
    Cube Elite HPT K18

    31.05.2008Das Cube Elite ist fahrstabil, durchgestylt, aber leider recht schwer. Preislich durchaus attraktiv – wie unser Test verrät.

  • Trek Fuel EX 9 (Dauertest 2009)

    22.01.2010Wieder ist eine Saison vorbei. In der Abrechnung verraten unsere Dauertester, was ihre Bikes im Alltag draufhaben. Diesmal: Trek Fuel EX 9

  • Test Canyon Nerve CF 9.0 Ltd.
    Canyon Nerve CF 9.0 Ltd. im Langzeittest

    17.08.2016Es ist kein Geheimnis: Gewichtsoptimierte Bikes machen einfach mehr Spaß, benötigen aber viel Pflege. Das Canyon Nerve CF 9.0 Ltd. im Dauertest.

  • Dauertest: Bergamont Revox 9.1

    20.10.2011Wenn Fitness-Redakteur Björn Kafka von seinem Heimweg spricht, schlackern manche mit den Ohren: 21 Kilometer Singletrail hin und zurück – Fünf Mal die Woche.

  • Cannondale Scalpel Carbon 29er

    22.10.2011Aus der minimalistischen Race-Rakete wird durch die großen Räder ein sportlicher Tourer mit größerem Einsatzbereich.

  • Bergamont Platoon 5.9

    31.03.2009Sportliches Rad mit durchschnittlicher Ausstattung. Wegen der kurzen 80-Millimeter-Gabel wenig Komfort.

  • Dauertest: Sohlen von Solestar

    10.05.2012Ich bin skeptisch, was Neuheiten anbelangt. So auch bei den individuell angepassten Carbon-Sohlen von Solestar. Doch dann war ich angenehm überrascht.

  • Test 2020: Radhosen für Damen und Herren
    Besser sitzen: 24 Radhosen im Vergleichstest

    21.05.2020Phantastischen Tragekomfort: Den wünschen sich alle Biker von ihrer Radhose. Doch können Modelle für maximal 100 Euro dieses Verlangen erfüllen? BIKE hat 24 Trägerhosen für Frauen ...

  • Dauertest – All Mountain: Merida One-Forty 7.700
    Partner auf Zeit: Merida One-Forty 7.700 im Test

    07.04.2017Das One-Forty 7.700 von Merida zeigt sich auf der Höhe der Zeit: moderne Geometrie, stimmige Optik. Doch wie schlägt sich der Taiwanese im Dauerbetrieb für einen Transalp-Guide?

  • Orbea Alma G Team

    20.12.2009Durch die im Vergleich etwas einfachere Ausstattung, hat das Alma G Team leichtes Übergewicht und positioniert sich dadurch in der Verfolgergruppe.