Centurion Backfire Ultimate 3.29 Centurion Backfire Ultimate 3.29 Centurion Backfire Ultimate 3.29

Centurion Backfire Ultimate 3.29

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Backfire von Centurion ist ein moderner Marathon-Racer mit viel Leistung fürs Geld; sinnvolle Details wie Zugverlegung.

Anstatt des sündteuren Highend-Modells für 6500 Euro schickten die Magstädter die Vernunftsversion des Backfire für 3399 Euro in den Test. Der Rahmen entspricht dabei 1:1 dem des Deutschen Marathon-Meisters Markus Kaufmann. Im technischen Uphill fiel unseren Testern sofort der Komfort am Hinterbau auf, den hauptsächlich die schlanke Carbon-Stütze leistet. Trotz Riserbar bleibt die Front sehr tief und man bekommt viel Druck aufs Vorderrad. Die 441 Millimeter langen Kettenstreben passen ins Bild und sorgen im steilen Anstieg dafür, dass man keine Angst haben muss, dass das Vorderrad steigt. Der sensiblen und schluckfreudigen Fox-Forke fehlt nur ein Lenker-Lockout. Ein Lob gibt es dagegen aus unserer Werkstatt für die perfekt integrierte Zugverlegung: Ein einlaminiertes Rohr im Rahmeninneren erspart zeitaufwändiges Gefummel beim Zügewechseln. Weit weniger Sinn macht für Racer dagegen die Dreifach-Kurbel. O-Ton Vogel: "Ein 42er- Blatt ist Unsinn beim 29er." Dafür ist das Backfire für die Marathon-Startlinie gerüstet.


Fazit: moderner Marathon-Racer mit viel Leistung fürs Geld; sinnvolle Details wie Zugverlegung.

Georg Grieshaber Versteifung für den Hinterbau: Dafür sorgen Steckachsen wie bei Simplon, Bergamont und Canyon.


Test: Centurion Backfire Carbon Ultimate 3.29

Hersteller/Modell/Jahr
Centurion Backfire Carbon Ultimate 3.29 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600, www.centurion.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 41, 46, 51, 56 / 46 cm
Preis
3399.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10250.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
71.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1095.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-65.00/407.00/632.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 29 Fit CTD/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Magura MT 6/Magura MT 6
Laufräder/Reifen
Fulcrum Red Power 29 XL - - - -/Schwalbe Rocket Ron Evo 2,25 Schwalbe Racing Ralph Evo 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test: Race-Hardtails um 4000 Euro 2013


  • Test 2013: Race-Hardtails um 4000 Euro
    8 Race-Hardtails um 4000 Euro im Test

    20.12.2012Der WM-Kurs in Saalfelden forderte eine saubere Fahrtechnik. Wir sind mit zwei Profi-Testern an die WM-Strecke zurückgekehrt. Im Gepäck: acht Vernunfts-Racer ab 3300 Euro.

  • Bergamont Revox Team

    19.12.2012Das Bergamont Revox Team ist ein steifer, gutmütiger Racer zum fairen Preis; muss sich vor der teureren Konkurrenz nicht verstecken.

  • BMC Teamelite TE01 29

    19.12.2012Da wird sich Julien Absalon freuen: Top-Race-Bike mit verspieltem Handling, kluger Ausstattung und viel Komfort für den Fahrer.

  • Grand Canyon CF SLX 9.9 SL

    19.12.2012Das Grand Canyon ist sofort startklar für den Worldcup: leichter, super steifer Racer erster Güte mit überdurchschnittlicher Ausstattung.

  • Centurion Backfire Ultimate 3.29

    19.12.2012Das Backfire von Centurion ist ein moderner Marathon-Racer mit viel Leistung fürs Geld; sinnvolle Details wie Zugverlegung.

  • Marin Team CXR 29er PRO

    19.12.2012Das Marin Team ist ein laufruhiger Kult-Racer, dem ein wenig die Spritzigkeit und der Komfort fehlt.

  • Orbea Alma 29 S30

    19.12.2012Das Orbea Alma ist ein extravagantes, polarisierendes 29er mit vielen Custom-Optionen; der Rahmen ist wenig steif.

  • Rose Mr. Big SL

    19.12.2012Mehr Ausstattung fürs Geld gibt’s nirgends. Dazu ein leichter, steifer Rahmen. Sehr klein!

  • Simplon Razorblade 29 Pro

    19.12.2012Das Simplon Razorblade ist der Komfort-Racer schlechthin mit eigenständigem, schickem Rahmen und viel Race-Genen.

Themen: BackfireCenturionrace-hardtails

  • 0,00 €
    Race-Hardtails um 4000 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    Race-Hardtails um 4000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Race-Hardtails 2016: Centurion Backfire Carbon Team.29
    Rennmaschine: Centurion Backfire Carbon Team.29 im Test

    24.08.2016Das Backfire ist alles andere als eine Fehlzündung: Es ist eines der erfolgreichsten Marathon-Bikes der vergangenen Jahre.

  • Centurion Numinis Hydro XT

    20.05.2010Das Numinis zeigt in gewähltem Setup wenig All-Mountain-Charakter. Marathons sind eher sein Metier. Schönes Design!

  • Enduro-Test 2018: Centurion Trailbanger 2000
    Enduro Centurion Trailbanger 2000 im Test

    19.03.2018Auch das neue Centurion Trailbanger erhielt für 2018 einen gründlichen Feinschliff, wurde an aktuelle Enduro-Bedürfnisse angepasst. Das hubstärkste Centurion-Bike im Test.

  • Test 2015: Canyon Grand Canyon CF SLX 9.9 Ltd.

    15.01.2015Ein Versender-Hardtail für mehr als 5000 Euro? Das hat es beim Koblenzer Direktversender noch nie gegeben. Doch bei der Limited-Version ihres Kohlefaser-Racers hat Canyon nicht ...

  • Test 2017 – Race-Hardtails: Scott Scale RC 900 SL
    Scott Scale RC 900 SL im Test

    05.06.2017Ja, dieser Rahmen gewann bereits den Worldcup in Albstadt. Damals noch getarnt im Erlkönig-Design unter dem Hintern von Nino Schurter.

  • Test Race-Hardtails 2016: BMC Teamelite 01
    Komfortkönig: BMC Teamelite 01 im Test

    24.08.2016Davon träumen Rennfahrer: leicht und direkt wie ein Hardtail, traktionsstark und bequem wie ein Fully. Beides geht konstruktionsbedingt nicht. Oder doch?

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Centurion Trailbanger
    Centurion Trailbanger EXC 2000.27 im Test

    07.08.2016Mit dem Trailbanger läutet Centurion eine neue Enduro-Generation ein. Wir waren gespannt, welches Potenzial im soliden Rahmen mit flachem Lenkwinkel und üppigen 170 Millimetern ...

  • Neuheiten 2017: Centurion No Pogo Carbon
    Centurion No Pogo: Carbon zum Jubiläum

    30.06.2016Das No Pogo von Centurion war über Jahre eines der beliebtesten Touren-Bikes auf dem Markt. Zum 20-jährigen Jubiläum kommt der Klassiker in einer Carbon-Variante und speckt ...

  • Centurion Numinis Hydro XT

    31.05.2008FAZIT: Sportlicher Allrounder, den man auch für gelegentliche Marathons empfehlen kann.