Hardtails

Centurion Backfire Carbon

BIKE Magazin am 11.12.2007

FAZIT: schnelles, unverwechselbares Race-Bike. Dank Baukastensystem für fast jeden Geldbeutel möglich.

Das brandneue “Backfire” präsentiert die Vorteile der Monocoque-Fertigung: Der Rahmen vereint die unterschiedlichsten Formen und Rohrquerschnitte, wie es mit anderer Herstellung schwer möglich wäre. Kleeblatt-Kanten am Oberrohr, kastenförmiges Unterrohr, Monostay-Hinterbau und ein flächiger Steuerkopfbereich – unverwechselbar. Zur Fixierung der “High Modulus”-Carbon-Fasern verwendet Centurion langkettig vernetzte Nano-Moleküle statt Epoxy- Harz. Das soll den Rahmen weniger spröde und damit Crash-sicherer machen. Centurion gibt für den Rahmen eine um 40 Prozent höhere Schlagfestigkeit an. Leider fehlt ein Schutz gegen Kettenklemmer an der Kettenstrebe. Über das Centurion-eigene “I-Design”-Baukastensystem lässt sich der “Backfire”-Rahmen unterschiedlich bestücken. In der preiswertesten Form mit V-Brakes für 1 942 Euro. Unser Testbike trägt den Pelz nach außen: Für 4.645 Euro gibt es Shimanos “XTR”-Gruppe, superleichte Mavic-“Crossmax SLR”-Laufräder und die sehr leichte Manitou-“R7 MRD”-Gabel. Sie ist die leichteste dieses Tests und verhilft dem Bike zum zweiten Platz beim Gesamtgewicht. Bergauf spürt man das: Das “Backfire” beschleunigt schnell, man sitzt sportlich lang, das Bike lenkt trotzdem agil und wendig. Bergab stabilisieren die breiten Reifen und nehmen dem Rahmen die Härte.

FAZIT: schnelles, unverwechselbares Race-Bike. Dank Baukastensystem für fast jeden Geldbeutel möglich.

TUNING-TIPP: Kettenstrebenschutz montieren.

Testbrief: Centurion Backfire Carbon

Hersteller/Modell/Jahr Centurion Backfire Carbon/2008
Fachhandel/Versender Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600,
www.centurion.de
Material/Grössen/Testgrösse Carbon// 51
Preis 4.645,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 9,10 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 71,0 °/72,5 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 110,0 mm/603,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.075,0 mm/320,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/80,0 mm, -/-
Übersetzung 3-fach
BB Drop/Reach/Stack -/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Manitou R7 MDR Absolute 80mm/ -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel Shimano XTR/Shimano XTR Shadow/Shimano XTR Rapidfire Plus
Bremsanlage/Bremshebel Magura Marta/Magura Marta
Laufräder/Reifen Mavic Crossmax SLR/Schwalbe Nobby Nic Evo. 26x2,25, Schwalbe Racing Ralph Evo. 26x2,25
BIKE Urteil1 sehr gut
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
BIKE Magazin am 11.12.2007
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren