Centurion Backfire Carbon Centurion Backfire Carbon Centurion Backfire Carbon

Centurion Backfire Carbon

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 14 Jahren

FAZIT: schnelles, unverwechselbares Race-Bike. Dank Baukastensystem für fast jeden Geldbeutel möglich.

Das brandneue “Backfire” präsentiert die Vorteile der Monocoque-Fertigung: Der Rahmen vereint die unterschiedlichsten Formen und Rohrquerschnitte, wie es mit anderer Herstellung schwer möglich wäre. Kleeblatt-Kanten am Oberrohr, kastenförmiges Unterrohr, Monostay-Hinterbau und ein flächiger Steuerkopfbereich – unverwechselbar. Zur Fixierung der “High Modulus”-Carbon-Fasern verwendet Centurion langkettig vernetzte Nano-Moleküle statt Epoxy- Harz. Das soll den Rahmen weniger spröde und damit Crash-sicherer machen. Centurion gibt für den Rahmen eine um 40 Prozent höhere Schlagfestigkeit an. Leider fehlt ein Schutz gegen Kettenklemmer an der Kettenstrebe. Über das Centurion-eigene “I-Design”-Baukastensystem lässt sich der “Backfire”-Rahmen unterschiedlich bestücken. In der preiswertesten Form mit V-Brakes für 1 942 Euro. Unser Testbike trägt den Pelz nach außen: Für 4.645 Euro gibt es Shimanos “XTR”-Gruppe, superleichte Mavic-“Crossmax SLR”-Laufräder und die sehr leichte Manitou-“R7 MRD”-Gabel. Sie ist die leichteste dieses Tests und verhilft dem Bike zum zweiten Platz beim Gesamtgewicht. Bergauf spürt man das: Das “Backfire” beschleunigt schnell, man sitzt sportlich lang, das Bike lenkt trotzdem agil und wendig. Bergab stabilisieren die breiten Reifen und nehmen dem Rahmen die Härte.


FAZIT: schnelles, unverwechselbares Race-Bike. Dank Baukastensystem für fast jeden Geldbeutel möglich.


TUNING-TIPP: Kettenstrebenschutz montieren.


Test: Centurion Backfire Carbon

Hersteller/Modell/Jahr
Centurion Backfire Carbon / 2008
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600, www.centurion.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / / 51
Preis
4645.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9100.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
71.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1075.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/80, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Manitou R7 MDR Absolute 80mm/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XTR/Shimano XTR Shadow/Shimano XTR Rapidfire Plus
Bremsanlage/Bremshebel
Magura Marta/Magura Marta
Laufräder/Reifen
Mavic Crossmax SLR - - - -/Schwalbe Nobby Nic Evo. 26x2,25 Schwalbe Racing Ralph Evo. 26x2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Carbon-Race-Bikes


  • Carbon-Race-Bikes

    11.12.2007Palastrevolte in der Hardtail-Luxusklasse: Regent Scott Scale muss seine Vorherrschaft gegen acht neue Herausforderer verteidigen. Wer triumphiert?

  • Centurion Backfire Carbon

    11.12.2007FAZIT: schnelles, unverwechselbares Race-Bike. Dank Baukastensystem für fast jeden Geldbeutel möglich.

  • Focus Raven Extreme

    11.12.2007FAZIT: superleicht, guter Preis. Das Focus ist ein Kauftipp für Sportler!

  • GT Zaskar Carbon Team

    11.12.2007Der Klassiker glänzt durch seinen Fahrkomfort und die einzigartige Optik. Mit etwas breiteren Reifen und weniger dünnen Schläuchen lässt sich der Pannenschutz deutlich steigern.

  • Merida Carbon FLX 5000

    11.12.2007FAZIT: sportlich, leicht, perfekt ausgestattet. Das überarbeitete Merida belegt Platz zwei dieses Tests.

  • Rotwild R.R2 HT Carbon Kit Team

    11.12.2007FAZIT: Das Weltmeisterinnen- Bike fährt sich schnell, sicher und unspektakulär.

  • Scott Scale 10

    11.12.2007FAZIT: nicht das leichteste und nicht das luxuriöseste Bike, aber im Handling ganz vorne. Das “Scale” verteidigt den Testsieg von 2007.

  • Simplon Razorblade TRA

    11.12.2007FAZIT: Simplon lieferte das schnellste Bike bergab, in diesem Setup aber nicht das schnellste bergauf.

  • Specialized Stumpjumper S-Works

    11.12.2007FAZIT: prestigeträchtiges Race- Bike, für Fans, nicht für die Vernunft.

  • Stevens SMC 1 Team

    11.12.2007FAZIT: ein Sportler mit Luxus-Ausstattung und geringem Gewicht zu einem vernünftigen Preis.

Themen: BackfireCarbonCC-RaceCenturion

  • 0,99 €
    Test: Carbon-Race-Bikes 12/2007

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BIKE hilft: Carbon Notreparatur auf der Mountainbike Tour
    Notreparatur für MTB Carbon-Lenker oder -Sattelstützen

    07.09.2016Schnell ist es passiert: ein blöder Sturz, das Carbon reißt oder knickt sogar ein, die Tour ist gelaufen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine schnelle Notreparatur auf der Tour ...

  • Vorstellung: YT Capra 2021
    Männer, die auf Ziegen starren

    18.05.2021Der Forcheimer Versender YT präsentierte die dritte Version seines Erfolgsenduros Capra (lateinisch „Ziege“) und verkündet mit breiter Brust: „Es ist das beste Enduro der Welt.“

  • Trek Superfly Elite Carbon

    22.11.2010Renngerät mit kleinen Schwächen: Während das Superfly im Praxistest alle Fahrer überzeugte, hätte die Trek-Crew sich in Sachen Tuning mehr ins Zeug legen dürfen.

  • Storck Adrenalin Ltd. 9,126 kg

    31.01.2008Storck liefert das mit 9,1 Kilo drittleichteste Bike des Wettbewerbs. Das “Adrenalin”-Fahrwerk ist bekanntlich sehr steif, jedoch nicht superleicht.

  • Test 2016: Mountainbike-Starrgabel 3T Rigid Team Carbon
    MTB-Gabel 3T Rigid Team im Einzeltest

    29.08.2016Der Trend zu breiten Reifen bringt das Starrgabelangebot in Schwung. Voluminöse Reifen reichen so manchem für gemäßigte Wald-Trails völlig aus. Wir haben die 3T Rigid Carbon-Gabel ...

  • Stevens Scope Team XX

    20.12.2009Bis auf den zu schmalen Lenker stellt Stevens mit dem verhältnismäßig günstigen Scope ein lupenreines Race-Hardtail auf die Rennstrecke.

  • Eurobike 2018: Pivot Firebird 29
    Der Pivot Feuervogel kommt 2019 in 29 Zoll

    21.06.2018Für 2019 rollt das Pivot Firebird potenter denn je auf die Trails. 29-Zoll-Laufräder, viel Federweg, flacher Lenkwinkel, langer Reach und kurze Kettenstreben sollen für ...

  • Neuheiten 2017: Stevens Jura Carbon & Whaka Carbon
    Stevens setzt bei Whaka und Jura Carbon-Modelle drauf

    30.06.2016Das neue Jura Carbon hatte uns Stevens bereits beim BIKE-Festival in Riva gezeigt. Doch für 2017 wird auch das All Mountain Whaka mit drei Carbon-Modellen die Stevens-Palette ...

  • Neuheiten 2014: Simplon Kuro und Razorblade 275

    03.07.2013Simplon legt zu: Der Vorarlberger Premium-Hersteller baut mit dem „Kuro“ erstmals ein Enduro – in Carbon und 27,5 Zoll. Auch das Kibo-AM und das Race-Hardtail Razorblade rollen im ...