Carbon-Hardtails 2010 bis 1800 Euro Carbon-Hardtails 2010 bis 1800 Euro Carbon-Hardtails 2010 bis 1800 Euro

Carbon-Hardtails 2010 bis 1800 Euro

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 11 Jahren

Ein Carbon-Hardtail muss kein Vermögen kosten. Wir haben die günstigsten Carbon-Modelle von vier Fachhandelsmarken und zwei Versendern in Labor und Praxis getestet.

Denken Sie bitte nichts Falsches. Unsere Überschrift “Günstige Kohle” soll keineswegs auf einen Ratgeber zur Kreditbeschaffung hinweisen. Vielmehr markiert die unsere Testgruppe aus sechs Carbon-Hardtails im Preisbereich zwischen 1600 und 1800 Euro – der Einstieg ins Carbon-Geschäft. Unter den ausgewählten Testkandidaten befinden sich die günstigsten Carbon-Modelle, die Cube, Fuji, Haibike, Poison, Rose und Stevens in ihrem Programm führen. Um genau zu checken, was die preisattraktiven Kohlerenner leisten, haben wir alle Bikes mit überwiegend Race-orientierter Ausrichtung ausgiebig in Labor und Praxis getestet.


Das Carbon-Dilemma

Wer dem Reiz der edlen, leistungsstarken aber leider auch teuren Kohlefaser erliegt, steckt in der 1700-Euro-Klasse zwangsläufig in einer Zwickmühle: entweder hochwertige, exklusive Ausstattung oder Carbon als Rahmenmaterial. Beides in Kombination für diesen Preis – unmöglich.

Im direkten Vergleich zu unseren 999-Euro-Alu-Hardtails in BIKE 3/10 -> liegt die Ausstattung des aktuellen Carbon-Tesfeldes in etwa auf gleichem Niveau, in manchen Bereichen sogar leicht darunter. Abgesehen davon, dass in der 999-Euro-Klasse mit dem Messer zwischen den Zähnen kalkuliert wird, schluckt der Rahmenpreis bei Carbon gut und gerne die Hälfte des geforderten Gesamtpreises von rund 1700 Euro. Fuji verlangt 849 Euro und Cube 999 Euro für den nackten Rahmen. Bei den übrigen Testkandidaten gibt es das Bike nur als Gesamtpaket.


Hochwertige Rahmen

Der durchaus positive Aspekt für Carbon-Einsteiger steckt aber im Rahmen selbst. Denn viele Firmen spendieren ihrem günstigsten Modell den identischen Rahmen wie dem zum Teil vierfach teureren Top-Modell. Nur wenige nutzen die gleiche Form und verwenden dafür etwas hochwertigere Fasern. Für den Käufer bedeutet das eine solide Grundlage, die nach und nach mit besseren Teilen verfeinert werden kann. Im direkten Laborvergleich – Alu gegen Carbon – macht sich der höhere Anschaffungspreis jedoch bezahlt.


Die Testergebnisse finden Sie unten im PDF-Download.

Kraftvoll klettern: Die steifen Rahmen verschwenden keine Energie.

Gehört zur Artikelstrecke:

Carbon-Hardtails 2010 bis 1800 Euro


  • Cube Reaction GTC Pro

    26.05.2010Ein auf Race getrimmtes Hardtail mit durchgestylter Optik und wertiger Ausstattung.

  • Fuji SLM 3.0

    26.05.2010Das Fuji empfiehlt sich als Racer für den ambitionierten Sportler, die Ausstattung könnte jedoch besser sein.

  • Rose Psycho Path 2

    26.05.2010Zwei Seelen wohnen im Carbon-Geröhr des Psycho Path. Mit entspannter Position und hohem Cockpit eher bergab-orientiert.

  • Stevens Haze SLX

    26.05.2010Wenig verspieltes, laufruhiges Carbon-Hardtail mit sauber verarbeitetem Rahmen und durchgängiger SLX-Ausstattung.

  • Carbon-Hardtails 2010 bis 1800 Euro

    26.05.2010Ein Carbon-Hardtail muss kein Vermögen kosten. Wir haben die günstigsten Carbon-Modelle von vier Fachhandelsmarken und zwei Versendern in Labor und Praxis getestet.

  • Haibike Challenge SL

    26.05.2010Wegen der kurzen Gabel fährt sich das Haibike mit entspannter Sitzposition etwas nervös und weniger komfortabel.

  • Poison Mescalin Team

    26.05.2010Testsieg für Poison: Das stimmig ausgestattete, leichte Mescalin Team hat seine Stärken vor allem bergauf.

Themen: CarbonCarbon-HardtailHardtail

  • 0,99 €
    Carbon-Hardtails 2010 bis 1800 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Truvativ Atmos Lenker/Vorbau & Descendant Griffe
    Neues Cockpit von Truvativ

    08.04.2021Mit der Atmos-Serie bringt Truvativ neue Mountainbike-Lenker für XC- und Trail-Biker in Carbon und Alu. Dazu gibt's die passenden Schraubgriffe in knalligen Farben.

  • Test: Müsing Specter 9
    Leichtbauflitzer: Müsing Specter 9 im Einzeltest

    18.02.2016Das Müsing Specter 9 lockt mit detailversessener Machart und akzeptablem Preis. Das Twenty­niner verspricht den Spagat zwischen Aggressivität und Komfort. Geht so etwas überhaupt?

  • Focus Raven Extreme

    20.12.2009Ein gelungener Auftritt. Das Raven Extreme ist ein ausgeglichenes Race-Bike mit gutem Handling, tadelloser Ausstattung und obendrein schön verarbeitetem Rahmen, der mit 3000 Euro ...

  • Erster Fahrtest: Bulls Wild Edge Team
    Bulls-Rennfeile im Kurz-Check

    07.10.2016Das Race-Fully von Bulls hat für nächstes Jahr einen neuen Carbon-Rahmen mit 110 Millimeter Fahrwerk bekommen. Wir hatten bereits die Möglichkeit, es auf den Trails von Alicante ...

  • Test 2015: Radon Slide Carbon 9.0
    Das Radon-Enduro Slide Carbon 9.0 im Einzeltest

    17.05.2015Es gibt Mountainbikes, bei denen ahnt man das Test-Urteil auf den ersten Blick. Das Radon Slide Carbon ist so eins. Schon die Vorgänger räumten ab. Die neueste Version legt im ...

  • Test 2017: Devinci Django Carbon XT
    Trailbike: Devinci Django Carbon XT im Test

    15.02.2017Szene-Kenner werden beim Anblick des 2,7 Kilo schweren Carbon-Chassis so hellhörig wie die Kopfgeldjäger im Tarantino-Streifen. Das neueste Devinci-Fully Django gibt sich als ...

  • Independent Fabrication: IF Bikes Deluxe

    30.10.2008Erst kam die Alu-Welle, dann Carbon: Independent Fabrication will mit dem Deluxe beweisen, dass Stahl noch nicht zum alten Eisen zählt.

  • Solution Team 80 R

    31.05.2008Versender Bike Discount tritt mit einer neuen Marke in den Wettbewerb ein. Unter dem Label Solution gibt’s interessante Bikes – wie das Team 80 R.

  • Test 2018: Konstructive Cycles Ammolite
    Für Individualisten: Konstructive Ammolite

    15.08.2018Nur Wenigen wird die exklusive Marke Konstructive geläufig sein. Hinter dem Namen steckt die Eigenmarke des Berliner Revolution-Sports-Vertriebs mit mehr als zehn Jahren ...