Canyon Lux MR 9.0 (Dauertest) Canyon Lux MR 9.0 (Dauertest) Canyon Lux MR 9.0 (Dauertest)

Canyon Lux MR 9.0 (Dauertest)

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

Biken im Dienste der Wahrheit. In der Abrechnung verraten unsere Dauertester, was ihre Bikes im Alltag draufhaben. Diesmal: Canyon Lux MR9.0

Ich gehöre zu den Menschen, die Fullys als Teufelswerk beschreien. Und, ja Vater, ich habe dennoch gesündigt und mich am Lux vergangen. Hier meine Beichte: Entschieden hatte ich mich für das Lux wegen der unbestechlichen Eckdaten: 10,4 Kilo und 100 Millimeter Federweg vorne wie hinten. Das perfekte Bike für viele Lebenslagen. Schon nach den ersten Metern auf der Hausrunde zeigte sich schnell, dass der Plastikbolide perfekt klettert, agil um die Kurve zirkelt und jeden Antritt sofort in Vortrieb umsetzt. Zwar schluckte das straffe Fahrwerk nur gröbere Unebenheiten, kam dabei aber nie an seine Grenzen.

Etwas nervig war der Remote-Hebel für die Federgabel, der extrem schwergängig zu bedienen war. Um das Lux von der gestreckten Race-Position zu zähmen, montierte ich einen Riserbar, der das Bike zur Langstreckenwaffe wandelte. Die Furious-Fred-Reifen nahm ich nach den ersten vier Platten schnell runter und wechselte sie gegen die Maxxis Ardent.

Mit den Formula-Oro-Puro-Bremsen hatte ich von Anfang an Probleme. Die Haltestifte der Bremshebel lockerten sich und fielen heraus. Dieser Produktionsfehler wurde ausgetauscht. Dennoch war ich mit der Bremsleistung nie zufrieden. Selbst Nachjustieren und neue Klötze brachten nichts.

Der abgemagerte Carbon-Rahmen entpuppte sich als Sensibelchen. Ein kleiner Sturz reichte, um den Rahmen schrottreif zu machen. Dabei platzte die dünne Lackschicht ab und zerstörte einige der Faserschichten. Überrascht hatte mich der Antrieb, der selbst rohe Misshandlung und Vernachlässigung unbeeindruckt überstand. Nach über 4000 Kilometern rasselte die Kette immer noch sauber über die Blätter, auch wenn die XT-Kurbel starken Verschleiß zeigte.

Insgesamt ist das Lux ein rassiges Bike mit empfindlichem Rahmen. Für den Wettkampf jedoch erste Wahl.


Veränderung:

• Mäntel getauscht: Maxxis Ardent / Der Furios Fred war ein Plattensuchgerät

• Vorbau – Lenker von Truvativ / Die Syntace-Kombination war extrem gestreckt


Web: www.canyon.com

*BIKE-Urteil: Maximal-Punktzahl 10. Das Urteil ist keine Addition der einzelnen Punkte sondern subjektiv geprägt. In das Urteil fließen Fahrverhalten, Wartungsaufwand, Breite des Einsatzbereiches und Gesamteindruck des Fahrers ein.


Den gesamten Dauertest finden Sie unten auch als PDF-Download.


Fotos: Robert Niedring

Fahrerprofil Björn Scheele(BIKE-Redakteur): Alter 30, Biker seit 1992 Gewicht 80 kg, Größe 1,88 m Fahrertyp Langstrecke Lieblingsrevier Norwegen

Dauerärger: Die Formula-Bremse griff nie berherzt zu.

Kraftprobe: Der Hebel für die Federgabel war extrem schwergängig.


Test: Canyon LUX MR 9 LTD

Hersteller/Modell/Jahr
Canyon LUX MR 9 LTD / 2008
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Canyon Bicycles GmbH, 0261/404000, www.canyon.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / / 47
Preis
3999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
9750.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
105.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1093.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/101, -/98
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Magura Durin Race MD 100 R/DT-Swiss SSD Carbon
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XTR/SRAM X-O Blackbox/SRAM X-O Gripshift
Bremsanlage/Bremshebel
Formula Oro Puro/Formula Oro Puro
Laufräder/Reifen
DT Swiss XR 1450 - - - -/Schwalbe Racing Ralph Evo. Tri. 26x2,1 Schwalbe Furious Fred Evo. Tri. 26x2,0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung

Themen: CanyonCC-RaceDauertestMarathon

  • 0,99 €
    Canyon Lux MR 9.0 (Dauertest)

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Canyon Lux MR 9 Ltd.

    28.03.2008FAZIT: Wer eine Race- Rakete sucht, wird bei Canyon fündig. Klassische Rennsport-Eigenschaften, top Ausstattung, guter Preis.

  • Einzeltest 2019: Trailbike Canyon Neuron AL 6.0
    Attraktives Paket: Canyon Neuron AL 6.0 im Check

    22.08.2019Gerade mal 1599 Euro ruft Versender Canyon für die neu aufgelegte Alu-Version des Neurons auf. BIKE konnte das preisaggressive Trailbike ausgiebig testen.

  • Schweizer Marathon Klassiker gestrichen

    13.11.2012Die iXS Swiss Bike Classic Marathon Rennserie verliert für die Saison 2013 zwei Veranstaltungen. Mit dem Swiss Bike Masters endet die 19-jährige Ära des ältesten ...

  • Ghost RT Lector Worldcup 9,927 kg

    31.01.2008Kein schlechter Einstand für das brandneue 2008er-Ghost-“RT Lector Worldcup”. Im ersten Testeinsatz knackte es die Gewichtsgrenze zwar knapp, aber dafür mit weitgehend ...

  • Dauertest: Sram Guide Ultimate
    Sram Guide Ultimate im Langzeit-Check

    24.01.2018Ja, uns ist bekannt, dass man DOT-Bremsflüssigkeit in Scheibenbremsen regelmäßig tauschen sollte, und dennoch haben wir es beim Langzeit-Test der Sram Guide Ultimate nicht gemacht.

  • Marin Mount Vision (Dauertest 2010)

    22.04.2010Mitten im Winter endete für drei Bikes aus dem Dauertest-Programm die Tortur aus Eis und Schnee. Diesmal: Marin Mount Vision

  • Dauertest: Cannondale Flash 26 1 Alu

    12.04.2013Alu-Rahmen, 26-Zoll-Räder, null Heckfederung: Den Klischees nach müsste sich dieses Bike fahren wie eine alte Gurke. Aber wer sagt denn, dass Klischees immer stimmen?

  • Robert-Mennen-Blog: Marathon-EM 2015 Singen
    Mennen berichtet: Holzmedaille bei Marathon-EM

    17.04.2015Robert Mennen war topfit und startete voller Selbstvertrauen in die Marathon-EM in Singen. Der Topeak-Ergon-Fahrer wusste, was er drauf hatte – und dass man Kulhavy nicht ...

  • Neuheiten-Test 2015: Falkenjagd Hoplit PI
    Titan-Hardtail: Falkenjagd Hoplit mit Pinion-Getriebe

    16.10.2014Maximale Reduktion: Das brandneue 9-Gang-Pinion-Getriebe integriert in ein edles Titan-Hardtail – Grund genug für einen Praxistest.

  • Test 2017: Super-Enduros beim Megavalanche Race Alpe d'Huez
    Härtetest: 7 Premium-Enduros im Renneinsatz

    22.12.2017Das Megavalanche-Rennen in Alpe d’Huez gilt als Wiege des Enduro Sports. Welches Bike schaffte den Höllenritt über Schnee-, Geröll- und Wurzelfelder am besten? Der härteste ...