Rocky Mountain Flatline 3

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 14 Jahren

Das Rocky Mountain „Flatline“ war eines der wenigen wirklichen Highlights der Eurobike 2007. Viel Rummel schon Monate vor der Premiere: Prototypen wurden gesichtet, Vanderham und Simmons schwärmten, die Rocky-Fans spekulierten. Die Ziele wurden von den Kanadiern hoch gesteckt: Das ultimative Big Bike wollten sie bauen.


Nachtrag aus FREERIDE 1/2008: Leider ist uns hier ein Fehler unterlaufen. Wir kritisierten die Verarbeitung. Dabei war uns bekannt: Es handelte sich um einen "rohen" Prototypen.

Das Rocky Mountain “Flatline” war eines der wenigen wirklichen Highlights der Eurobike 2007. Viel Rummel schon Monate vor der Premiere: Prototypen wurden gesichtet, Vanderham und Simmons schwärmten, die Rocky-Fans spekulierten. Die Ziele wurden von den Kanadiern hoch gesteckt: Das ultimative Big Bike wollten sie bauen. Der Rahmen soll dabei drei Versionen als Basis dienen: Zwei davon mit Doppelbrückengabel und zwei mit Singlecrown-Forke. Auf unserem Testbike, dem “Flatline 3”, prangt auf der Kettenstrebe: “Not Usable”. Das Bike ist also ein Prototyp für einen ersten exklusiven Fahrtest. Doch die Kanadier wollen ihr Bike noch tunen. Das markante Gesicht wird das “Flatline” aber nicht verlieren. Die trapezförmigen Toblerone-Unterrohre in Kombination mit den vielen Ecken, Kurven und Kanten sind einmalig und wirken massiv. Dennoch ist der Rahmen nicht unhandlich. Das stark abfallende Oberrohr lässt viel Spielraum, um sich auf dem Bock zu bewegen. Ein Vorteil, wenn’s in die Luft geht. Vier unterschiedliche Größen wird es geben. Wer sich eher auf Slopestyle-Kursen herumtreibt, greift zum kleineren Rahmen. Wer sich dagegen als Big-Mountain-Freerider oder Downhiller sieht, sollte eher den größeren Rahmen wählen. Schon nach den ersten Metern spürt man, dass das “Flatline” unglaublich steif ist. Das Bike reagiert sofort auf jede Lenkerbewegung. Zu Beginn mag das etwas ungewohnt sein, doch wenn man die richtigen Linien trifft, kann man dem Big Bike richtig die Sporen geben. Der zentrale Schwerpunkt lässt es souverän durch jede Art von Kurven zischen. Das Bike rollt laufruhig ohne störrisch zu wirken. Auch zum Manual lässt es sich bereitwillig in die Höhe ziehen – das wird den Freeridern gefallen, die auch ein verspieltes Rad suchen. Das Rocky besitzt drei Bohrungen im Rahmen für verschiedene Dämpferpositionen. Allerdings ist das nicht für schnelle Verstellungen auf dem Trail gedacht. Rocky will sich damit offen halten, verschiedene Dämpferlängen zu verbauen, um dem Rahmen je nach Modell und Einsatzgebiet einen speziellen Charakter zu geben. Wir haben es dennoch ausprobiert und es zeigt sich: Die mittlere Position ist für den verbauten Fox “DHX”-Dämpfer optimal. In den anderen Positionen wird die Geometrie extrem und das Rad wirkt unausgewogen. “Ein gutes Big Bike muss alles können, ob Freeride oder Downhill”, sagt Thomas Vanderham, der am “Flatline” maßgeblich mitentwickelt hat. Wir haben es nach unseren Testfahrten ähnlich empfunden. Wie sich das Rocky im harten Vergleich mit der starken Konkurrenz wie Specialized, Scott, Norco und Kona schlägt, werden wir in einer der kommenden FREERIDE-Ausgaben berichten.


Den gesamten Einzeltest erhältst Du als gratis PDF-Download.

Themen: FlatlineFreerideRocky Mountain


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rocky Mountain Flatline 2

    28.02.2008FAZIT: Als Freerider konnte das “Flatline” nicht voll überzeugen. Doch vielleicht schlägt eher ein Big-Bike-Herz im Rocky. Wir sind auf weitere Tests gespannt.

  • Rocky Mountain Altitude 70 RSL und Altitude 70

    31.07.2009So auffällig wie das Rocky protzt kein Bike mit der Kohlefaser. Bei den Anbauteilen unterscheiden sich die Bikes kaum.

  • Dauertest: Rocky Mountain Vertex 29 SE

    10.02.2011Nach einer langen, harten Saison wird abgerechnet. Unser Langzeittest zeigt, wie sich das Rocky Mountain Vertex im Bike-Alltag bewährt.

  • Reifen für Enduros und Freerider

    24.07.2006Die neuen Enduro- und Freeride-Reifen verschieben die Grenzen der Fahrphysik in neue Dimensionen. Doch nur wer auch bei Gewicht und Rollwiderstand nicht versagt, kann am Ende ...

  • Rocky Mountain Altitude 750

    30.10.2012Rocky Mountain bringt das neue Altitude mit 650B-Laufrädern an den Start. Im ersten Test: das Modell 750 für 3299 Euro mit Alu-Rahmen.

  • BIKE Festival 2017: Rocky Mountain Altitude
    Neuer Alleskönner von Rocky Mountain

    28.04.2017Das Altitude war in den letzten Jahren die Enduro-Maschine von Rocky Mountain. Nachdem das potente Slayer diesen Platz eingenommen hat, haben die Kanadier das Altitude von Grund ...

  • TRP Neuheit: DH-R Evo-Bremse
    Schneller bremsen mit der TRP DH-R Evo

    06.05.2020Neue Beläge, neues Mineralöl und dickere Scheiben: Mit der neuen DH-R Evo will TRP zu den stärksten Vierkolbenbremsen am Mountainbike-Markt aufschließen.

  • Test 2017: Super-Enduros beim Megavalanche Race Alpe d'Huez
    Härtetest: 7 Premium-Enduros im Renneinsatz

    22.12.2017Das Megavalanche-Rennen in Alpe d’Huez gilt als Wiege des Enduro Sports. Welches Bike schaffte den Höllenritt über Schnee-, Geröll- und Wurzelfelder am besten? Der härteste ...

  • Hardcore-Freerider

    25.08.2004Hardcore-Freerider wollen hart rangenommen werden: Felsen, Sprünge, Speed-Abfahrten – dafür sind sie gemacht. Berghoch strampeln? Es gibt doch Seilbahnen und Sessellifte!

  • Audi Nines 2020: Vorschau
    Audi Nines finden statt!

    07.09.2020Trotz Corona dürfen die Audi Nines 2020 im Hunsrück stattfinden. Mit dabei: Top-Rider wie Fairclough, Genon, Bizet und Fedko. Einen Publikumstag gibt es nicht, dafür einen ...

  • White Style 2013 mit Best-Trick-Feuerwerk

    08.02.2013Mit einer spektakulären Trick-Show endete am 1. Februar der White Style 2013. Extremes Wetter verhinderte zwar den ordentlichen Ablauf, die spontane Best-Trick Jam Session zeigte ...

  • BIKE-Special 2016 Salzburger Land: Freeride XXL
    Bergab in Saalbach Hinterglemm und Saalfelden Leogang

    01.04.2016Die Big-5 Challenge verbindet seit Jahren schon zwei MTB-Reviere mit einer lässigen Freeride-Tour. Für ein Freeride-Wochenende, an dem kein Supertrail mehr ungefahren bleibt, ...