Rocky Mountain Flatline 2 Rocky Mountain Flatline 2 Rocky Mountain Flatline 2

Rocky Mountain Flatline 2

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 14 Jahren

FAZIT: Als Freerider konnte das “Flatline” nicht voll überzeugen. Doch vielleicht schlägt eher ein Big-Bike-Herz im Rocky. Wir sind auf weitere Tests gespannt.

Kein Bike wurde mit so viel Spannung erwartet wie das “Flatline” mit seiner ausgefallenen Optik und dem gewellten Unterrohr. Da sahen wir selbst über den Lapsus hinweg, dass uns versehentlich das für unsere Preisklasse 400 € zu teuere “Flatline 2” geschickt wurde. Das “Flatline” löst das “RMX” ab, doch will gleichzeitig Freerider oder nach Wunsch Worldcup-tauglicher Downhiller sein – nach ähnlichem Prinzip wie das Scott “Gambler”. Allerdings wiegt das Rocky ein knappes Kilo weniger. Um es vorweg zu nehmen: Unsere hohen Erwartungen auf eine herausragende Downhill-Performance konnte das Rocky- Flaggschiff nicht ganz erfüllen. Komisch eigentlich, denn die zentrale Sitzposition gefällt, ebenso wie die niedrige Front. Dazu ist es recht lang – und man weiß ja: Länge läuft! Wir hatten erwartet, dass das Rocky die DH-Speed-Wertung überlegen gewinnen würde. Doch überraschenderweise kann der Rocky-Hinterbau mit dem des Specialized oder Fusion nicht mithalten. Abgesehen davon, dass die falsche Bereifung längere Vollgas- Strecken verhinderte. Leicht abkippend im Lenkverhalten, im Handling träge und in engen Kurven arbeitsintensiv – das hatten wir uns besser erhofft. Dennoch: Das Rocky ist ein hochwertig verarbeitetes Bike mit solider Leistung – aber nicht die erträumte Offenbarung.


FAZIT: Als Freerider konnte das “Flatline” nicht voll überzeugen. Doch vielleicht schlägt eher ein Big-Bike-Herz im Rocky. Wir sind auf weitere Tests gespannt.


Anmerkung: Das Dienstfahrzeug von Wade Simmons war uns zu wenig verspielt für einen Freerider.

Gehört zur Artikelstrecke:

Freerider der 180er-Klasse


  • Freerider der 180er-Klasse

    28.02.2008Machen wir uns nix vor: Das hier ist die Königsklasse! Wir könnten noch weiter gehen und sagen: Diese Bikes sind die Zukunft unseres Sports. Denn mit diesen Böcken geht es richtig ...

  • Bellacoola Prime

    28.02.2008FAZIT: Braucht noch Feinschliff, doch wenn die Probleme beseitigt sind, kann man der Bayern-Schmiede ein gelungenes Freeride-Debüt bescheinigen.

  • Cannondale Perp 3

    28.02.2008FAZIT: Mission erfüllt: Cannondale schickt einen guten Allrounder in den Test – einen Freerider eben!

  • Canyon FRX 9.0

    28.02.2008FAZIT: Das “FRX” geht mit neuer Ausstattung ins zweite Jahr und besetzt wieder eine Spitzenposition im Testfeld.

  • Fusion Whiplash

    28.02.2008FAZIT: Das “Whiplash” ist zweifelsohne ein Testsieger – waren sich alle Tester einig. Doch die schwache Bremsanlage verpatzt die volle Punktzahl. Schade!

  • Ghost FR Northshore 600

    28.02.2008FAZIT: Spaßiger Freerider zu einem Superpreis. Beim DH nicht ganz so potent wie die Konkurrenz. Zwei Kettenblätter würden die Einsatzmöglichkeiten erweitern und das Bike ...

  • Kona Stinky

    28.02.2008FAZIT: Kona bietet mit dem Kona “Stinky” einen gut funktionierenden “Klassiker” an, der im Bikepark besonders viel Spaß macht. Der Preis ist fair.

  • Mondraker Plunder

    28.02.2008FAZIT: Das Mondraker ist ein stimmiges, gutes Bike, das in keiner Disziplin richtig begeisterte, doch als Allrounder mit viel Spaß-Potential überzeugte.

  • Norco Shore 2

    28.02.2008FAZIT: Ausgereifter Freerider, stimmig ausgestattet, mit eingebauter Spaßgarantie. Super im Bikepark- Einsatz.

  • Rocky Mountain Flatline 2

    28.02.2008FAZIT: Als Freerider konnte das “Flatline” nicht voll überzeugen. Doch vielleicht schlägt eher ein Big-Bike-Herz im Rocky. Wir sind auf weitere Tests gespannt.

  • Scott Gambler FR 20

    28.02.2008FAZIT: Auf das Scott passt eher die Bezeichnung Big Bike als Freerider. Das Großkaliber ist im Bikepark zu Hause. Nur Herkules dreht damit eine Trail-Runde.

  • Specialized Demo 7

    28.02.2008FAZIT: Bergauf und auf gewellten Trails geht nix oder wenig, doch überall, wo die Schwerkraft beschleunigt, hat das “Demo” die Nase vorne.

  • Votec V.FR

    28.02.2008FAZIT: Sehr gelungener Freerider in Tadellos-Austattung und mit hohen Allround-Qualitäten. Einer der Favoriten im Testfeld.

Themen: FlatlineFreerideMountainRocky Mountain

  • 0,99 €
    Freerider der 180er-Klasse

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Die Mountainbike Kategorien im Überblick

    07.03.2012In über 20 Jahren Bike-Entwicklung haben sich mittlerweile verschiedene Mountainbike-Kategorien herauskristallisiert. Mit diesen Einstufungen findet man sein Wunsch-Bike.

  • Freerider der 180er-Klasse

    28.02.2008Machen wir uns nix vor: Das hier ist die Königsklasse! Wir könnten noch weiter gehen und sagen: Diese Bikes sind die Zukunft unseres Sports. Denn mit diesen Böcken geht es richtig ...

  • Test 2015: All Mountain Sport-Fullys 27,5"
    Acht Touren-Fullys mit 120 mm Federweg im Vergleich

    18.11.2015Das Tourenbike, das alles kann, rollt auf 27,5 Zoll-Laufrädern und federt mit 120 bis 130 Millimetern. Manche sagen, hier findet jeder seine Erfüllung. Die acht Touren-Fullys im ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Rocky Mountain Thunderbolt 790 BC
    Rocky Mountain Thunderbolt 790 BC im Test

    17.05.2017Mit der BC-Edition (British Columbia) haben die Jungs aus Vancouver bereits ein speziell getuntes Thunderbolt im Programm.

  • Crankworx Innsbruck 2020
    Crankworx: Neuer Termin im Bikepark Innsbruck

    06.07.2020Das legendäre Mountainbike-Gravity-Event Crankworx in Innsbruck findet diesmal im Herbst statt. Der neue Termin bringt das FMB World Tour Finale in den Bikepark Innsbruck.

  • Fatmodul EC01 Race

    31.05.2008FAZIT: Ein solider Rahmen mit viel Feder weg, hochwertige Anbauteile – bei Fatmodul gibt’s viel Bike fürs Geld.

  • Red Bull Pro Factory 500

    20.10.2009Red Bull bietet mit dem Pro Factory 500 ein stimmiges All Mountain zum attraktiven Preis.

  • Red Bull Rampage 2016: Kursvorschau
    Caluori zittert sich über Rampage-Kurs [Video]

    13.10.2016Red Bull TV-Kommentator Claudio Caluori wagte sich 2016 zum zweiten Mal für eine Kursvorschau auf die Rampage-Strecke in der Wüste Utahs. Da bekommt man sogar beim Zuschauen ...

  • Bellacoola Prime

    28.02.2008FAZIT: Braucht noch Feinschliff, doch wenn die Probleme beseitigt sind, kann man der Bayern-Schmiede ein gelungenes Freeride-Debüt bescheinigen.