Kona Stinky Kona Stinky Kona Stinky

Kona Stinky

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 14 Jahren

FAZIT: Kona bietet mit dem Kona “Stinky” einen gut funktionierenden “Klassiker” an, der im Bikepark besonders viel Spaß macht. Der Preis ist fair.

Würde man Kona belehren, wie man einen Freerider baut, könnte man gleich Tiger Woods Tipps zum guten Abschlag geben. Die Kanadier symbolisieren Freeriding wie kaum eine andere Marke und scharen eine ganze Armee von Profi-Freeridern um sich. Man kann sich nicht vorstellen, dass Dangerman Robbie Bourdon seine Monsterdrops auf einem miesen Bike springen würde. Daher schreitet das “Stinky” mit selbstbewusst geschwellter Brust in den Test. Es verwunderte nicht, dass man sich draufschwingt und gleich mit der Geometrie anfreundet; man hat das Gefühl mehr im als auf dem Bike zu sitzen – das gefällt. Vorne ist das Kona etwas höher – auch wegen dem stark gekröpften Lenker – doch fürs Droppen und Bikepark-Spielereien ist das kein Nachteil. Nur bei viel Speed wünscht man sich etwas mehr Druck auf dem Vorderrad. Die Federung harmoniert selbst auf fiesen Rumpel-Passagen und bringt Ruhe ins Fahrwerk, kommt an die Top-Bikes aber nicht ran. Wer’s softer will, sollte eine weichere Feder einbauen. Gut: die End-Progression. Durchschläge – Fehlanzeige! Bei der Ausstattung wird klar: Kona musste bei dem Preis sparen. Daher sucht man eine Kettenführung vergebens, die neue Hayes “Stroker” bremst nur schwach und die Reifen mit Einfach- Karkasse sind zu dünn.


FAZIT: Kona bietet mit dem Kona “Stinky” einen gut funktionierenden “Klassiker” an, der im Bikepark besonders viel Spaß macht. Der Preis ist fair.


Anmerkung: Das Kona beweist, dass man für knapp über 2000 € einen soliden Freerider mit potentem Fahrwerk kriegen kann.

Gehört zur Artikelstrecke:

Freerider der 180er-Klasse


  • Freerider der 180er-Klasse

    28.02.2008Machen wir uns nix vor: Das hier ist die Königsklasse! Wir könnten noch weiter gehen und sagen: Diese Bikes sind die Zukunft unseres Sports. Denn mit diesen Böcken geht es richtig ...

  • Bellacoola Prime

    28.02.2008FAZIT: Braucht noch Feinschliff, doch wenn die Probleme beseitigt sind, kann man der Bayern-Schmiede ein gelungenes Freeride-Debüt bescheinigen.

  • Cannondale Perp 3

    28.02.2008FAZIT: Mission erfüllt: Cannondale schickt einen guten Allrounder in den Test – einen Freerider eben!

  • Canyon FRX 9.0

    28.02.2008FAZIT: Das “FRX” geht mit neuer Ausstattung ins zweite Jahr und besetzt wieder eine Spitzenposition im Testfeld.

  • Fusion Whiplash

    28.02.2008FAZIT: Das “Whiplash” ist zweifelsohne ein Testsieger – waren sich alle Tester einig. Doch die schwache Bremsanlage verpatzt die volle Punktzahl. Schade!

  • Ghost FR Northshore 600

    28.02.2008FAZIT: Spaßiger Freerider zu einem Superpreis. Beim DH nicht ganz so potent wie die Konkurrenz. Zwei Kettenblätter würden die Einsatzmöglichkeiten erweitern und das Bike ...

  • Kona Stinky

    28.02.2008FAZIT: Kona bietet mit dem Kona “Stinky” einen gut funktionierenden “Klassiker” an, der im Bikepark besonders viel Spaß macht. Der Preis ist fair.

  • Mondraker Plunder

    28.02.2008FAZIT: Das Mondraker ist ein stimmiges, gutes Bike, das in keiner Disziplin richtig begeisterte, doch als Allrounder mit viel Spaß-Potential überzeugte.

  • Norco Shore 2

    28.02.2008FAZIT: Ausgereifter Freerider, stimmig ausgestattet, mit eingebauter Spaßgarantie. Super im Bikepark- Einsatz.

  • Rocky Mountain Flatline 2

    28.02.2008FAZIT: Als Freerider konnte das “Flatline” nicht voll überzeugen. Doch vielleicht schlägt eher ein Big-Bike-Herz im Rocky. Wir sind auf weitere Tests gespannt.

  • Scott Gambler FR 20

    28.02.2008FAZIT: Auf das Scott passt eher die Bezeichnung Big Bike als Freerider. Das Großkaliber ist im Bikepark zu Hause. Nur Herkules dreht damit eine Trail-Runde.

  • Specialized Demo 7

    28.02.2008FAZIT: Bergauf und auf gewellten Trails geht nix oder wenig, doch überall, wo die Schwerkraft beschleunigt, hat das “Demo” die Nase vorne.

  • Votec V.FR

    28.02.2008FAZIT: Sehr gelungener Freerider in Tadellos-Austattung und mit hohen Allround-Qualitäten. Einer der Favoriten im Testfeld.

Themen: FreerideKonaStinky

  • 0,99 €
    Freerider der 180er-Klasse

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • FREERIDE-Test: Platzangst Shin Socks
    Teile in Gefahr: Platzangst Shin Socks

    22.06.2020Die Idee von Socken mit Protektoren ist zwar nicht neu, dennoch genial. Denn jedem, dem beim Downhill schon mal ein Stein ans Schienbein gesprungen ist, weiß, wie schmerzhaft das ...

  • Red Bull Rampage 2015: Bericht
    96,5 Punkte zum Sieg: Kurt Sorge gewinnt Rampage

    18.10.2015Die Red Bull Rampage 2015 war wieder mal ein Trick- und Drop-Feuerwerk der Superlative. Die Top-Fahrer haben ausgelotet, was auf dem Bike möglich ist. Unser Bericht inkl. der ...

  • Neu: FREERIDE App für Apple iOS, Android und Kindle

    17.03.2014Die FREERIDE App gibt's im iTunes-Store und ab sofort auch für Google Android und Amazon Kindle!

  • Neuheiten 2016: Kona Hei Hei DL
    Kona Hei Hei DL: aus 1 mach 2

    27.05.2016Das Marathon-Fully Kona Hei Hei DL wurde gründlich überarbeitet. Highlight ist der neue Carbonrahmen, der ohne Dämpfer nur 1800 Gramm auf die Waage bringen soll. Zudem neu: die ...

  • Red Bull Joyride 2015 in Whistler/Kanada
    Brett Rheeder gegen Brandon Semenuk?

    18.08.2015Beim Red Bull Joyride in Whistler, Kanada, kommen die besten Slopestyler der Welt zusammen und kämpfen um den – neben der Rampage – prestigeträchtigsten Titel im ...

  • Love Trails – Respect Rules Kampagne von BIKE/FREERIDE/EMTB
    Mit klarer Haltung durch die Wälder

    04.08.2020Wer Trails liebt, sollte einfache Regeln beachten. Unsere „Love Trails – Respect Rules”-Kampagne wirbt, gemeinsam mit Partnern aus der Bike-Industrie, für ein respektvolles ...

  • Sam Reynolds gewinnt White Style

    31.01.2012Action im Schnee: Beim White Style in Leogang zeigten die Fahrer ein Spektakel der Extraklasse. Das beste Ende hatte der Brite Sam Reynolds für sich.

  • Die neue FREERIDE

    15.05.2012Am 16. Mai am Kiosk: FREERIDE 2/2012 mit Big Bike-Test, Spotguide Davos, Brendan Fairclough, Fashion, Festival und vieles mehr...

  • FREERIDE Newsletter - Jetzt bestellen und gewinnen

    31.10.2013Der FREERIDE Newsletter liefert dir aktuelle Infos aus der Szene, tolle Angebote und Gewinnspiele.