Ghost FR Northshore 600 Ghost FR Northshore 600 Ghost FR Northshore 600

Ghost FR Northshore 600

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 14 Jahren

FAZIT: Spaßiger Freerider zu einem Superpreis. Beim DH nicht ganz so potent wie die Konkurrenz. Zwei Kettenblätter würden die Einsatzmöglichkeiten erweitern und das Bike trail-tauglich machen.

Das “Northshore” rollt im Kampfanzug daher. Nicht nur der Lack schimmert Nato-oliv, auch der Preis ist eine Kampfansage: 1899 €. Doch das Bike ist kein Billigheimer, das der teuren Konkurrenz hinterherhinken müsste. Das “Northshore” hält mit. Allerdings nur, wenn man dem Hinterbau sein Potential mit der richtigen Federhärte entlockt. Sonst wird’s straff und bockelig. Also: 450er raus, 350er rein. Dennoch wirkt das Fahrwerk straffer verglichen mit z. B. Canyon, Votec, Specialized. Ein Nachteil bei Highspeed. Biegt der Trail in die Fallline und zerbröckelt in Stufen, Felsrillen und Steinabsätzen – dann glaubt man mit dem Ghost eher ein Superenduro unterm Hintern zu haben als einen Freerider. Schuld daran sind auch der hohe Schwerpunkt und die hohe Front, die das Bike stelziger machen. Schlägt der Trail aber Haken und kurvt wild durch’s Gelände, fühlt sich das Ghost viel wohler. Vielleicht daher der Name: Northshore – langsamer und technisch. Das Bike lässt sich noch im Sitzen pedalieren und bei knapp 17 Kilo Gewicht auch mit Spaß über Trails im gewellten Gelände beschleunigen, ohne dass die Herzkammer platzt. Dann wünscht man sich allerdings zwei Kettenblätter statt des Einfachblatts mit Kettenführung. Für den Kampfpreis ist das Ghost stimmig ausgestattet und macht jede Menge Spaß – nur im harten Downhill-Vergleich zeigt sich, dass die Konkurrenz oft mehr kann.


FAZIT: Spaßiger Freerider zu einem Superpreis. Beim DH nicht ganz so potent wie die Konkurrenz. Zwei Kettenblätter würden die Einsatzmöglichkeiten erweitern und das Bike trail-tauglich machen.


Anmerkung: Oft werden wir gefragt, welchen günstigen Freerider unter 2000 € man sich kaufen kann. Unsere Antwort: diesen hier!

Gehört zur Artikelstrecke:

Freerider der 180er-Klasse


  • Freerider der 180er-Klasse

    28.02.2008Machen wir uns nix vor: Das hier ist die Königsklasse! Wir könnten noch weiter gehen und sagen: Diese Bikes sind die Zukunft unseres Sports. Denn mit diesen Böcken geht es richtig ...

  • Bellacoola Prime

    28.02.2008FAZIT: Braucht noch Feinschliff, doch wenn die Probleme beseitigt sind, kann man der Bayern-Schmiede ein gelungenes Freeride-Debüt bescheinigen.

  • Cannondale Perp 3

    28.02.2008FAZIT: Mission erfüllt: Cannondale schickt einen guten Allrounder in den Test – einen Freerider eben!

  • Canyon FRX 9.0

    28.02.2008FAZIT: Das “FRX” geht mit neuer Ausstattung ins zweite Jahr und besetzt wieder eine Spitzenposition im Testfeld.

  • Fusion Whiplash

    28.02.2008FAZIT: Das “Whiplash” ist zweifelsohne ein Testsieger – waren sich alle Tester einig. Doch die schwache Bremsanlage verpatzt die volle Punktzahl. Schade!

  • Ghost FR Northshore 600

    28.02.2008FAZIT: Spaßiger Freerider zu einem Superpreis. Beim DH nicht ganz so potent wie die Konkurrenz. Zwei Kettenblätter würden die Einsatzmöglichkeiten erweitern und das Bike ...

  • Kona Stinky

    28.02.2008FAZIT: Kona bietet mit dem Kona “Stinky” einen gut funktionierenden “Klassiker” an, der im Bikepark besonders viel Spaß macht. Der Preis ist fair.

  • Mondraker Plunder

    28.02.2008FAZIT: Das Mondraker ist ein stimmiges, gutes Bike, das in keiner Disziplin richtig begeisterte, doch als Allrounder mit viel Spaß-Potential überzeugte.

  • Norco Shore 2

    28.02.2008FAZIT: Ausgereifter Freerider, stimmig ausgestattet, mit eingebauter Spaßgarantie. Super im Bikepark- Einsatz.

  • Rocky Mountain Flatline 2

    28.02.2008FAZIT: Als Freerider konnte das “Flatline” nicht voll überzeugen. Doch vielleicht schlägt eher ein Big-Bike-Herz im Rocky. Wir sind auf weitere Tests gespannt.

  • Scott Gambler FR 20

    28.02.2008FAZIT: Auf das Scott passt eher die Bezeichnung Big Bike als Freerider. Das Großkaliber ist im Bikepark zu Hause. Nur Herkules dreht damit eine Trail-Runde.

  • Specialized Demo 7

    28.02.2008FAZIT: Bergauf und auf gewellten Trails geht nix oder wenig, doch überall, wo die Schwerkraft beschleunigt, hat das “Demo” die Nase vorne.

  • Votec V.FR

    28.02.2008FAZIT: Sehr gelungener Freerider in Tadellos-Austattung und mit hohen Allround-Qualitäten. Einer der Favoriten im Testfeld.

Themen: 600FRFreerideGhostNorthshore

  • 0,99 €
    Freerider der 180er-Klasse

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Brandon Semenuk gewinnt Red Bull Joyride 2013

    20.08.2013Spannung, Action, Stürze – Das Crankworx Slopestyle-Finale in Whistler wurde seinem Ruf als Superbowl des Freestyle-Bikens mal wieder gerecht und zeigte den schmalen Grat zwischen ...

  • Ghost AMR Plus 9000

    31.07.2008Ghost weiß, was Biker brauchen: In Sachen Sitzposition und Handling bleiben keine Wünsche offen. In dieser Klasse zeigte sich das “AMR Plus” als Rakete bergauf, ohne in der ...

  • Dauertest: Ghost AMR+ Lector 7700

    19.04.2013Pannen und Defekte auf Tour – der Alptraum aller Biker. Wie man trotz Fullsuspension und Kohlefaserrahmen davor gefeit ist, zeigt das Ghost AMR+.

  • MTB Rookies Festival in Serfaus Fiss Ladis: FREERIDE-Trail eröffnet

    08.08.2014Die besten Trailbauer waren versammelt, um den Lesern der FREERIDE bezüglich des neuen Trails im Bikepark Serfauss jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. Jetzt wird das Ergebnis ...

  • Neuheiten 2011: Ghost

    20.09.2010RT Lector, HTX Lector und Downhill – so heißen die 2011er Ghost-Modelle, die wir hier zeigen.

  • Video: World Record Crash von Johannes Fischbach
    Weltrekordversuch: 80 Meter MTB-Sprung von Skischanze

    11.10.2019Downhill-Profi Johannes Fischbach wollte im MTB-Weitsprung die 80-Meter-Marke knacken und brauste mit seinem MTB über die große Skischanze in Klingenthal. Ein Versuch mit ...

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Ghost Asket 8 AL
    Ghost Asket 8 AL im Test

    16.11.2017Das Ghost liegt eigentlich 400 Euro unter unserer Preisgrenze. Doch was die Waldsassener mit dem Asket auf die Reifen stellen, beeindruckt von der ersten Pedalumdrehung an.

  • Red Bull District Ride 2017: Rogatkin brilliert
    Erstmalig: 1440 in einem Slopestyle-Contest

    04.09.2017Im Slopestyle drängen die Jungen mächtig nach vorne. Johansson und Godziek pushten beim Red Bull District Ride 2017 so hart, dass Rogatkin gezwungen war, ein Wunder zu vollbringen.

  • Red Bull Rampage – Kurt Sorge fliegt in Freeride-Olymp
    Video: Kurt Sorge gewinnt Rampage 2012

    09.10.2012Der höchste Start-Drop in der zehnjährigen Geschichte war nur der Auftakt zur Rampage in der Wüste von Utah, die ihrem Ruf als das härteste Freestyle-Mountainbike-Event der Welt ...