Commencal "Furious" Commencal "Furious" Commencal "Furious"

Commencal "Furious"

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 14 Jahren

Wütend (furious) sieht der neue Freerider von Commençal eigentlich nicht aus – eher lustig, so in swimmingpoolblau und mit Loch im Oberrohr. Wofür das gut sein soll, konnten wir erst nicht ganz nachvollziehen, aber wenn einer auf dem Rad sitzt und der andere von der Seite guckt, wird klar: Der Ausgleichsbehälter des Dämpfers braucht beim Einfedern Platz, deshalb. Form follows function. Auch sonst bietet das „Furious“ sinnvolle Details.

Wütend (furious) sieht der neue Freerider von Commençal eigentlich nicht aus – eher lustig, so in swimmingpoolblau und mit Loch im Oberrohr. Wofür das gut sein soll, konnten wir erst nicht ganz nachvollziehen, aber wenn einer auf dem Rad sitzt und der andere von der Seite guckt, wird klar: Der Ausgleichsbehälter des Dämpfers braucht beim Einfedern Platz, deshalb. Form follows function. Auch sonst bietet das “Furious” sinnvolle Details: Die Druckstreben des abgestützen Eingelenkers sitzen weit außen am Ausfallende auf und geben dem Hinterbau Stabilität, der Drehpunkt der Schwinge liegt weit vorne und genau auf Kettenblatthöhe und im 1.5er Steuerrohr steckt eine Marzocchi mit dickem Schaft. Mit der Fixierung auf nur ein Kettenblatt vorne ist das Zieleinsatzgebiet klar: Bikepark. Szenewirbelwind Cedric Gracia hatte bei der Entwicklung des “Furious” ein Wörtchen mitzureden. Er wollte ein Bike, das bei Speed bergab sicher läuft, hohe Drop aktionen wegsteckt und dabei handlich genug ist für modernes, trickorientiertes Fahren. Wir haben das Bike im Park und auf verblockten Naturstrecken getestet. Die Geometrie passt – dank tiefem Tretlager und langem Oberrohr sitzt man “im” Bike. Bei hohem Tempo bleibt das “Furious” sehr ruhig, trotzdem gibt das Fahrwerk eine gute Rückmeldung und vermittelt ein direktes Fahrgefühl. Anlieger kann man im Motocross-Stil im Sitzen und mit Fuß raus durchheizen – Spaß pur. Bei Sprüngen macht sich die gute Gewichtsverteilung und der kurze Hinterbau bemerkbar: Das Furious lässt sich locker whippen und bleibt dabei ruhig in der Luft. Gabel wie Hinterbau arbeiten sehr harmonisch, feinfühlig am Beginn, straff im mittleren Bereich und mit ausreichend Progression am Ende für ganz grobe Sachen. Der Bashguard an der Kurbel fehlt und sollte bei dem Einsatzbereich serienmäßig verbaut sein.


Den gesamten Einzeltest erhältst Du als gratis PDF-Download.

Themen: CommençalFreeriderFurious

  • 0,99 €
    Commencal Furious

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dirtbikes

    31.07.2007Der Spaß mit den kleinen Bikes fängt direkt vor der Haustür an. Man braucht nicht mal einen Trail – ein leerer Pizzakarton reicht und der Bunny-Hop-Contest kann stattfinden.

  • Freeride-Fullys

    30.08.2005Spielen im Bikepark, droppen so hoch es geht, oder einfach nur lässiges Singletrail-Surfen – hier sind die passenden Geräte dafür: 10 neue Freerider im harten Test.

  • Test 2021: Alutech Sennes 3.0 DH RR / Commencal Furious Race
    Parkbike-Duell: Alutech Sennes vs Commencal Furious

    23.03.2021Wie zwei Kampfhähne warfen wir Alutech und Commençal in die Grube und achteten gar nicht so sehr auf das Wie und Was. Fakten: Versender-Bigbikes, 27,5 Zoll, Top-Modelle.

  • Rocky Mountain Slayer 2020
    Rocky Mountain Slayer: abfahrtslastiger als je zuvor

    13.08.2019Rocky Mountain stellt das Slayer für 2020 neu auf und positioniert das Enduro-Bike so abfahrtslastig wie nie zuvor. Mehr Federweg, zwei Laufradoptionen und Stahlfederdämpfer ...

  • Neuheiten 2017: Commencal Meta
    Preiswerte Einsteiger-Bikes aus Andorra

    19.07.2016Commencal, der MTB-Versender aus Andorra, erweitert seine Produktpalette 2017 mit neuen Rahmen und Designs. Neben neuem Enduro- und Trailbike gibt’s günstige Hardtails und ...

  • Test Duell 2018: Commencal Meta Trail V4.2 vs. YT Jeffsy 29
    All Mountain: Commencal Meta Trail vs. YT Jeffsy 29

    19.02.2018Deutschland gegen Frankreich, der Klassiker: Im Duell der All Mountains tritt der französische Versender Commençal gegen den deutschen Versender YT an. Welches Paket besticht im ...

  • Downhill Worldcup 2018 #4 Leogang: Rennbericht
    Kein Sieg für Gwin in Leogang

    11.06.2018Aaron Gwin lieferte in Leogang, für den Sieg reichte es aber am Ende nicht. Mit dem Commençal/Vallnord Team steigt außerdem eine neue Macht im Downhill-Worldcup an die Spitze.

  • Anne-Caroline Chausson wieder bei Commencal
    Nach Hause: ACC kehrt zu Commençal zurück

    16.01.2017Anne-Caroline Chausson geht zu Commençal zurück, dem Sponsor, bei dem ihre beispiellose Karriere einst begann. Um Platzierungen geht es der Ausnahmeathletin aber nicht mehr. Sie ...

  • Corratec Bump Force XR – Einzeltest

    14.01.2005Das Bild des Neugeborenen auf dem Unterrohr könnte sinnbildlich für Corratecs neue Zielrichtung stehen: Die Bayern steigen mit der Bump-Force-Linie ins Freeride-Geschäft ein. ...