Richtig fett: Specialized Fatboy mit 4,8" Breitreifen Richtig fett: Specialized Fatboy mit 4,8" Breitreifen Richtig fett: Specialized Fatboy mit 4,8" Breitreifen

Specialized Fatboy Expert Fatbike im Test

Richtig fett: Specialized Fatboy mit 4,8" Breitreifen

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Specialized Fatboy Expert ist das Monster unter den Fatbikes mit eingebauter freier Linienwahl. Und hängt erstaunlich gut am Gas.

Wir staunten nicht schlecht, als das Fatboy mit gigantischen 4,8-Zoll-Walzen auf 90 Millimeter breiten Felgen in die Redaktion rollte. Was für Ballons! Dagegen wirken die 4,0er-Reifen der beiden anderen Fattys fast schon zierlich. Wer mit dem preislich attraktiven Fatboy unterwegs ist, muss sich um zwei Dinge keinerlei Sorgen machen. Erstens, die Traktion und zweitens, die Öffentlichkeitswirkung. Wo das Fatboy auftaucht, recken die Menschen die Hälse. Die extrabreiten Reifen von Surly (in der Serie eigene Specialized-Reifen in 4,8") wiegen 250 Gramm mehr als ein 4,0er und kommen auf 1,5 Kilo pro Stück. Durch das Gewicht und die etwas längeren Kettenstreben fährt sich das Fatboy im Vergleich zum superleichten, aber auch doppelt so teuren Salsa etwas träger und nicht ganz so verspielt. Dennoch hängt das Fatboy um Welten besser am Gas als man vermuten würde.


Fazit: das Monster unter den Fatbikes mit eingebauter freier Linienwahl.


PLUS Gigantisches Reifenvolumen sorgt für unglaubliche Traktion, solide Ausstattung mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis
MINUS Schmaler 700er-Lenker, keine Steckachsen; im Vergleich zu Salsa und Sandman etwas nervösere Lenkung

Georg Grieshaber Wie breit 26x4,8 Zoll sind, wird mit diesem Bild klar. 115 Millimeter misst der Reifen im Fatboy und überragt sogar dicke 29er im Durchmesser.

Georg Grieshaber Die maximal ausgefräste Felge hält das Gewicht trotz 90 Millimetern Breite gering. Eine Hohlkammer gibt es nicht. Hinter dem roten Felgenband liegt direkt der Schlauch.


Test: Specialized Fatboy Expert

Hersteller/Modell/Jahr
Specialized Fatboy Expert / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Specialized Germany GmbHMarketing Office, www.specialized.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 15,5, 17,5, 19, 21 / 19
Preis
2399.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13600.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1132.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/-, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-59.00/432.00/615.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Specialized FACT Carbon/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
eThirteen TRS/SRAM XO/SRAM S-Series Grip Shift
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano BR-M 447/Shimano BL-M 505
Laufräder/Reifen
- Specialized Specialized Fatboy Specialized Specialized Fatboy/Surly Bud 26x4,8 Surly Lou 26x4,8
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Fatbikes: Traktionswunder mit Aufmerksamkeitsgarantie


  • Test: Fatbikes für 2014 im Vergleich
    Fatbikes: Traktionswunder mit Aufmerksamkeitsgarantie

    14.01.2014Fatbikes sehen aus wie eine Kreuzung aus Hardtail und Heißluftballon und nehmen in Übersee gerade so richtig Fahrt auf. Sand, Schnee oder Mondlandung? Kein Problem für diese ...

  • Salsa Beargrease XX1 Fatbike im Test
    Für Racer: Salsa Fatbike mit Carbon-Rahmen

    13.01.2014Nur zwölf Kilo und ganz viel Carbon machen das Salsa zum Racer unter den Fatbikes. Erstaunlich schnell und feinstens verarbeitet. Und natürlich sehr teuer.

  • Sandman Hoggar TI Fatbike im Test
    Edles Fatbike aus Titan mit Upside-Down-Federgabel

    13.01.2014Das edel verarbeitete Sandman liegt satt auf dem Trail, büßt aufgrund der extrem weichen Gabel aber gewaltig an Lenkpräzision ein.

  • Specialized Fatboy Expert Fatbike im Test
    Richtig fett: Specialized Fatboy mit 4,8" Breitreifen

    13.01.2014Das Specialized Fatboy Expert ist das Monster unter den Fatbikes mit eingebauter freier Linienwahl. Und hängt erstaunlich gut am Gas.

Themen: FatbikesSpecializedTest

  • 0,99 €
    Test Fatbikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 – Frauenbikes: Radon Skeen 120 7.0 Lady
    Radon Skeen 120 7.0 Lady im Test

    30.10.2016Der Dacia im Testfeld: wenig Style, günstigste Ausstattung, unmoderner Dreifach-Antrieb, und die hydraulische Sattelstütze fehlt auch.

  • Einzeltest 2019: Canyon Strive CFR 9.0 Team
    Canyon-Enduro Strive CFR 9.0 Team 29" im Test

    18.11.2019Ganze vier Jahre hat sich Canyon Zeit gelassen, um das Enduro Strive auf modernen Kurs zu bringen. Das Ergebnis ist ein Bike, auf das nicht nur das Canyon Factory Enduro Team ...

  • Test Cannondale F-Si Carbon Team
    Flash-Nachfolger Cannondale F-Si Carbon Team

    15.01.2015Wir verurteilen Drogen. Aber der Kick, den Rauschmittel auslösen, soll den Körper mit Glückshormonen fluten. Er verfliegt aber nach kurzer Zeit. Einen längeren Flash verursacht ...

  • Test 2017: Mountainbike-Fullys mit 100 mm Federweg
    8 Race-Fullys im Rennstrecken-Test

    23.08.2017Für Olympia hatten sich die Hersteller richtig ins Zeug gelegt. BIKE hat den exklusiven Race-Fullys auf den Zahn gefühlt. Referenz-Bikes: Ein halb so teures Modell und ein ...

  • Test 2012: Minipumpen mit/ohne Kartusche
    Minipumpen mit und ohne CO2-Patrone im Test

    29.10.2012Blow-Job: Wenn Ihrem Reifen die Puste ausgeht, muss die Miniumpe ran. 15 Modelle mit und ohne CO2-Unterstützung sollten für unseren Test ordentlich Druck machen.

  • Test 2021: Trägerhose Gonso SQlab Go Bib
    Komfort auf der Langstrecke: Gonso SQlab Go Bib

    05.10.2021Bei der neuen Go Bib setzt Gonso auf das nur sechs Millimeter dicke und sehr fest geschäumte Polster vom Ergo-Experten SQlab.

  • Test 2016: Rotwild R.X2
    All Mountain: Rotwild R.X2 im BIKE-Test

    31.01.2017Ein Bike, drei Laufradgrößen. Das neue Rotwild R.X2 will Vielseitigkeit neu definieren und gibt denen das richtige Werkzeug an die Hand, die sich nicht festlegen wollen.

  • Test: MTB-Griffe
    6 MTB-Griffe im Test

    12.07.2013Wenn bei wilder Singletrail-Fahrt der Lenker in den Händen zuckt, gibt es nichts Schlimmeres als rutschige MTB-Griffe. Diese sechs Gummis geben Ihnen die volle Kontrolle über ihr ...

  • Test Radbrillen für Touren-Biker: Oakley Radarlock XL
    Radbrille Oakley Radarlock XL im Vergleich

    07.03.2016Trotz spärlicher Verstellmöglichkeiten für viele Gesichter perfekter Sitz und zugfreie Abdeckung. Sauteurer Klassiker.