Bulls Monster S Fatbike im Test

Günstiger Cruiser mit Federgabel

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 6 Jahren

Mit dem Monster S stellt Bulls das günstigste Fatbike mit Federgabel auf vier Zoll breite Reifen. Das Bulls Monster steht für entspanntes Cruisen, das Gewicht bremst sportlichen Ehrgeiz etwas aus.

Trotz Spartarif verfügt der 2,6 Kilo schwere Rahmen über innen verlegte Züge, groß dimensionierte Bremsscheiben und leicht rollende Schwalbe-Jumbo-Jim-Reifen. Den günstigen Preis spürt man allerdings auf der Waage. Fast 16,5 Kilo verlangen nach ordentlich Schmalz in den Oberschenkeln, sobald es bergauf geht oder die Geschwindigkeit erhöht werden soll. Im Vergleich zum Rest des Feldes fällt die Sitzposition zudem extrem aufrecht aus (größter Stack im Vergleich). Durch das lange Steuerrohr und den Lenker mit hohem Rise bekommt man kaum Druck auf das Vorderrad, was das Handling bergauf und in Kurven erschwert. Dadurch eignet sich das Bulls eher für entspanntes Cruisen ohne jeglichen Zeitdruck als für sportliches Mountainbiken. Die FSA-Kurbeln bauen zwar recht breit, bieten aber genügend Knöchelfreiheit. Trotz großer Scheiben könnten die Tektro-Bremsen kräftiger zupacken.


Fazit: günstiges aber auch sehr schweres Bike. Mit tieferem Cockpit wäre es deutlich besser.


PLUS Günstiger Preis, leicht rollende Reifen
MINUS Hohes Rahmen- und Gesamtgewicht, zu hohe Front

Bulls, Canyon: Der Schwalbe Jumbo Jim mit feiner 120-TPI-Karkasse rollt gefühlt am besten und passt sich flexibel und komfortabel dem Untergrund an.


Test: Bulls Monster S

Hersteller/Modell/Jahr
Bulls Monster S / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ZEG, 0221/179590, www.bulls.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 46, 51 / 51 cm
Preis
1599.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
16100.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.20
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1128.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/98, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-60.00/408.00/659.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Bluto RL/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
FSA Comet/Shimano XT/Shimano Deore
Bremsanlage/Bremshebel
Tektro Gemini/Tektro Gemini
Laufräder/Reifen
- Muskelkraft Disc N.N. Muskelkraft Disc N.N./Schwalbe Jumbo Jim 4.0 Schwalbe Jumbo Jim 4.0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test Fatbikes 2015: Neun schwere Jungs im Vergleich


  • Test 2015: Fatbikes im großen BIKE-Test
    Test Fatbikes: Neun schwere Jungs im Vergleich

    11.11.2014

  • Borealis Echo Fatbike im Test
    Carbon-Fatbike mit top Handling macht richtig Spaß

    10.11.2014

  • Bulls Monster S Fatbike im Test
    Günstiger Cruiser mit Federgabel

    10.11.2014

  • Canyon Dude CF 9.0 SL Fatbike im Test
    Kompromisslos leichter Traum der Canyon-Entwicklung

    10.11.2014

  • Dynamics Pure Fatbike im Test
    Kein Technik-Feuerwerk, dafür günstig im Preis

    10.11.2014

  • Mi-Tech Tyke Fat Pinion Fatbike im Test
    Fatbike mit Sorglos-Technik aus Deutschland

    10.11.2014

  • Rocky Mountain Blizzard Fatbike im Test
    Gemütliches Fatbike mit Freeride-Genen

    10.11.2014

  • Salsa Mukluk 2 Fatbike im Test
    Fatbike-Spezialist Salsa zeigt kleine Schwächen

    10.11.2014

  • Scott Big Ed Fatbike im Test
    Günstiges Fatbike von Scott

    10.11.2014

  • Trek Farley 8 Fatbike im Test
    Trek Fatbike mit leichtem Alu-Rahmen

    10.11.2014

Themen: All MountainBullsFatbikesMonsterTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Fatbike Punktetabelle
  • 0,99 €
    Fatbikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Dauertest: Stevens Jura Team
    Arbeitsgerät: Stevens Jura Team im Langzeittest

    24.01.2017

  • Lady-Bikes 2008

    30.06.2008

  • Test 2018: Raymon Nineray 8.0
    Carbon-Hardtail: Raymon Nineray 8.0 im Test

    28.08.2018

  • Sonnenschutzmittel im Kurztest

    10.07.2013

  • Ghost AMR 6559 2014

    19.05.2014

  • Test 2018: Kind Shock LEV CI
    Kind Shock LEV Ci Carbon im Test

    13.01.2018

  • Morewood Jabula

    24.07.2013

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Orange P7 Pro
    Orange P7 Pro im Test

    16.11.2017

  • Test Race-Hardtails 2016: BMC Teamelite 01
    Komfortkönig: BMC Teamelite 01 im Test

    24.08.2016