Specialized Enduro 29: Große Laufräder & satter Hub Specialized Enduro 29: Große Laufräder & satter Hub Specialized Enduro 29: Große Laufräder & satter Hub

Vorstellung Specialized Enduro 29

Specialized Enduro 29: Große Laufräder & satter Hub

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 9 Jahren

Gerüchte gab es zur Genüge, doch jetzt ist es amtlich: Specialized macht auch vor üppigen Federwegen nicht halt und spendiert seinem neuen Enduro große 29 Zoll Laufräder.

Specialized Die 29 Zoll Laufräder integrieren sich perfekt in das kompakte Erscheinungsbild mit typischen X im Oberrohr.

150 Millimeter Federweg vorne und 155 Millimeter sind für ein Enduro erst einmal so spektakulär wie Stollen auf einem Mountainbike-Reifen. Mit dem Zusatz 29 Zoll Laufräder kommt allerdings Bewegung ins Konzept. So viel Federweg gepaart mit großen Laufrädern und einer handlichen Geometrie dank kurzer Kettenstreben und überschaubarem Radstand gab es bislang noch nie.

Specialized Im S-Works Modell kommt genau wie beim 26 Zöller ein Cane Creek Double Barrel Dämpfer zum Einsatz.

Das neue Specialized Enduro 29 bläst zur Revolution

Specialized Viel Federweg gepaart mit großen 29 Zoll Laufrädern.

Da Federwege über 140 Millimeter und 29er Laufräder bislang als unvereinbar galten, setzen die meisten Konstrukteure auf das kleinere, neue Laufradmaß 27,5 Zoll. Die naheliegende Lösung, um den Platz für eine Raderhebungskurve zu schaffen, die auch kurze Kettenstreben und damit ein kompaktes Handling zulässt.
Doch mit fest verankerter 29er-Philosophie war das Zwischenmaß für Specialized keine akzeptable Lösung.

Specialized Die neue Teleskopstütze wird von unten im Sitzrohr angelenkt und bietet nach wie vor 125 Millimeter Hub.

Um den Federweg mit den großen Laufrädern zu kombinieren, greifen die Specialized-Ingenieure tief in die Konstruktionskiste. Über ein vorverlagertes, stark gebogenes Sitzrohr messen die Kettenstreben am neuen Enduro 29 gerade einmal 430 Millimeter. Extrem kurz für ein 29er. Damit fällt der Radstand nur sechs Millimeter länger als beim 26 Zoll Enduro aus. Um trotz des stark nach vorne verschobenen Sitzrohres die Umwerferposition zu gewährleisten, wurde eine spezielle Aufnahme entwickelt.


Alle weiteren Informationen sowie einen ersten Fahrbericht vom Einsatz beim SuperEnduro in Finale Ligure gibt es unten als gratis PDF-Download.

Themen: 29 ZollEnduroSpecialized

  • 0,99 €
    Specialized Enduro 29

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Enduro World Series 2013: alle Termine

    07.01.2013Die 2013 erstmals ausgefahrene Enduro World Series fasst sieben der größten und besten Enduro-Rennen der Welt zu einer offiziellen Rennserie zusammen. Gastgeberländer sind ...

  • Trans-Provence 2012
    Trans-Provence: das härteste Enduro-Rennen der Welt

    02.01.2013Die Trans-Provence gilt als das Enduro-Abenteuer schlechthin und genießt bereits Kultstatus. In vier Sekunden ausgebucht, nur 72 Teilnehmer, die Top-Fahrer aller Disziplinen und ...

  • Specialized-Sram Enduro Series – Termine 2013

    13.12.2012Mit der Specialized-SRAM Enduro Series geht im nächsten Jahr die spektakuläre Enduro-Rennserie im deutschsprachigen Raum in ihre zweite Runde. Nicht nur der Namen hat sich ...

  • Federgabeln 2012: 170 mm Enduro-Gabeln im Test

    29.11.2012Viel Federweg muss nicht gleich schweres Downhill-Gerät bedeuten. Moderne 170-Millimeter-Enduro-Gabeln wiegen knapp über zwei Kilo und ebnen selbst fiesestes Geläuf. Fünf ...

  • Barel unterzeichnet bei Canyon
    Canyon Factory Enduro Team mit Fabien Barel

    15.02.2013Canyon holt Fabien Barel ins Boot. Der mehrfache Downhill-Weltmeister wird als Top-Fahrer das Canyon Factory Enduro Team und mit seinem technischen Fachwissen die ...

  • Trailbike-Tuning: All Mountain Specialized Stumpjumper Comp
    818 Euro Tuning fürs Specialized Stumpjumper Comp

    09.12.2019Tuning-Maßnahmen fürs Specialized Stumpjumper Comp mit einem Budget unter 1000 Euro: Wir zeigen den Originalzustand, die Verwandlung und sagen, was es gebracht hat.

  • Neuheiten 2016: Yeti SB5.5c
    Yeti SB5.5c: neues 29er-Trailbike fürs Grobe

    19.04.2016Das Yeti SB5.5c soll die neue eierlegende Wollmilchsau von Yeti sein. In 29 Zoll, mit 160/140 Millimeter Federweg, Carbonrahmen und Switch Infinity-Hinterbau. Hier alle Infos zum ...

  • Test 2015: Yeti SB 95
    Das All Mountain Yeti SB 95 im Test

    19.11.2014Vier Buchstaben formen eine Legende. Kaum eine Firma repräsentiert die Coolness und den Rennsport der Neunzigerjahre so wie Yeti. Doch das moderne Yeti SB95 hat mit seinen Ur-Opas ...

  • EWS 2019 #1 Rotorua (NZL): Vorschau
    Die EWS in der UCI, Doping und Vorschau für Neuseeland

    22.03.2019In der EWS hat sich für 2019 einiges geändert. Die Serie wird jetzt offiziell durch die UCI unterstützt, kämpft aber auch mit ihrem ersten Dopingskandal. Hier unsere Vorschau für ...

  • Test: Felt Compulsion 10
    Enduro-Spaß: das Felt Compulsion 10 im Kurztest

    19.02.2016Uphill als notwendiges Übel, die Belohnung folgt auf der Abfahrt. Dieser Slogan gilt für viele Bikes, die mit reichlich Federweg ausgestattet sind. Nicht so für das Felt ...

  • Test 2014: GT Zaskar 9R Elite

    21.07.2014Hardtail-Klassiker mit cooler Optik und zuverlässiger Ausstattung, dem etwas Übergewicht zu schaffen macht.

  • Enduros 2011 um 3000 Euro

    01.06.2011BIKE-Festival Riva: Geschwindigkeit und Geschick sind beim Specialized Enduro Ride am Gardasee gleichermaßen gefragt. Ideale Bedingungen also, um unseren acht Test-Enduros bei ...

  • BIKE Festival 2017: Race Face Next R
    Carbon-Parts fürs Grobe

    02.05.2017Die Race Face Next R Carbon-Parts sind explizit auf den Enduro- und Traileinsatz zugeschnitten. Die Kanadier versprechen geringes Gewicht bei top Haltbarkeit, auch bei harter ...

  • Fusion Freak Team

    28.02.2008FAZIT: Das “Freak” ist nach wie vor eines der besten Enduros – jetzt noch Touren-tauglicher.