Trek Remedy 8 Trek Remedy 8 Trek Remedy 8

Trek Remedy 8

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

Stark bergauf, stark bergab. Das innovative “Remedy 8” offenbart nahezu keinerlei Schwächen und wiegt unglaubliche 1,35 kg weniger als das zweitleichteste Bike im Test. Ein verdienter Testsieger mit großem Einsatzbereich.

In den Testprotokollen bleibt wenig Raum für Zweifel: Die meisten Punkte bergauf, die meisten Punkte bergab. Garniert mit guten Komponenten, einer sauberen Verarbeitung und zehn Jahren Gewährleistung. Mit dieser Vorstellung heimst das “Remedy” souverän den Testsieg ein. Selbst die Optik mit aufwändig geformten Alu-Rohren verschmilzt zu einem cleanem Gesamtpaket, vollgestopft mit innovativen Detaillösungen. Das Steuerrohr verjüngt sich von 1,5 auf 1 1/8 Zoll für eine hohe Steifigkeit bei geringem Gewicht, die Hinterradachse ist gleichzeitig Drehpunkt des Hinterbaus zur Minimierung von Bremsstempeln, und der Dämpfer hängt schwimmend im Rahmen. Mit nur 12,9 Kilogramm ohne Pedale fährt sich das Trek äußerst leichtfüßig und folgt agil wie präzise allen Befehlen des Fahrers. Die Sitzposition ist ein guter Kompromiss aus Kletterkünstler und Abfahrtsgerät. Insgesamt fühlt sich der Hinterbau eher straff als sänftenartig an und bietet dem Fahrer stets ausreichend Rückmeldung über den jeweiligen Untergrund. Zusammen mit der schnell absenkbaren “2-Step-Lyrik” hinterlässt des Fahrwerk ein harmonisches Bild. Für richtig derbe Schläge könnte der Hinterbau etwas mehr Endprogression vertragen.


 


FAZIT: Stark bergauf, stark bergab. Das innovative “Remedy 8” offenbart nahezu keinerlei Schwächen und wiegt unglaubliche 1,35 kg weniger als das zweitleichteste Bike im Test. Ein verdienter Testsieger mit großem Einsatzbereich.


TUNING-TIPP: Breiteren Lenker montieren.


Web: www.trekbikes.com


Test: Trek Remedy 8

Hersteller/Modell/Jahr
Trek Remedy 8 / 2008
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bikeurope B.V./Trek Deutschland, 0180/3507010, www.trekbikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / 17,5
Preis
3499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12900.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
75.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1134.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
117/160, -/157
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Lyrik 2-Step Air Mission Control/Fox Float RP 23 PP High Volume
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT Hollowtech. II/Shimano XT Shadowtech./Shimano Rapidfire Plus 2-Way
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT Disc/Shimano XT Disc
Laufräder/Reifen
Bontrager Rhythm Comp Disc - - - -/Kenda Nevegel Dual Tread Compound 26x2.35 Kenda Nevegel Dual Tread Compound 26x2.35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Enduros um 3500 Euro


  • Trek Remedy 8

    30.09.2008Stark bergauf, stark bergab. Das innovative “Remedy 8” offenbart nahezu keinerlei Schwächen und wiegt unglaubliche 1,35 kg weniger als das zweitleichteste Bike im Test. Ein ...

  • Enduros um 3500 Euro

    30.09.2008Federwege um 160 Millimeter, dicke Reifen und Gesamtgewichte ab 13 Kilo – die neuen Enduros sind perfekt für Park und Trail. Sechs dicke Dinger um 3500 Euro treten zum ...

  • Bergamont Enduro 9.8

    30.09.2008Das “Enduro 9.8” zeigt sich ausgewogen und besticht durch seine ausgeprägte Touren-Tauglichkeit. Ideal für Fahrer, die einen Allrounder mit Reserven für Abfahrten suchen und nicht ...

  • Cannondale Moto 3

    30.09.2008Das “Moto 3” besitzt gute Anlagen, die ein abfahrtsorientiertes Enduro auszeichnen. Während der Hinterbau mit einer top Performance begeistert, verhindern jedoch hohes Gewicht und ...

  • Merida One Five O 3000

    30.09.2008Die hochwertige Ausstattung und das effiziente Fahrwerk des “One Five O” können nicht über die Schwächen in der Geometrie hinweghelfen. Mit zu steilem Lenkwinkel und kurzem ...

  • Morewood Mbuzi

    30.09.2008Das quirlige, steife “Mbuzi” ist ein ech ter Spaßbringer. Mit kurzem Radstand und aufrechter Sitzposition eignet sich das Morewood mehr zum Rumtricksen, statt zum Touren-Fahren.

  • Scott Ransom 30

    30.09.2008Das “Ransom 30” ist ein Enduro mit großem Einsatzbereich und punktet bergauf wie bergab. Nützliche Verstelloptionen wie Maverick-Stütze und “Traction-Control” sorgen für optimalen ...

Themen: EnduroRemedyTrek

  • 0,99 €
    Enduros um 3500 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Enduro-Bikes 2014: Top-Enduros im Vergleich
    Enduro-Test: Die besten Bikes mit 160 Millimetern

    16.12.2014Im ersten Vergleichstest treten die Top-Enduro-Bikes der Saison 2015 gegeneinander an. BIKE hat elf Top-Modelle mit 160 Millimeter Federweg in Labor und Praxis getestet.

  • Neuheiten 2012: Trek

    15.07.2011Mit dem neuen Slash kehrt Trek zurück zu den Wurzeln des Ur-Remedy. Außerdem gibt es Neuheiten im Lady-Sektor. Gary Fisher startet mit dem 120 mm Rumblefish-Fully im ...

  • Schon getestet: Trek Neuheiten 2008

    19.09.20072008 ist bei Trek das Jahr der technischen Neuheiten. Am neuen Allround-Flaggschiff „Fuel EX“ arbeitet eine neue Kinematik. Eine erste Einschätzung.

  • Teamwechsel bei der schnellsten Downhill-Familie der Welt
    Die Athertons wechseln zu Trek

    16.11.2015Nach Commencal und GT wechseln die Athertons für die kommende Saison zusammen mit Taylor Vernon zu Trek. Aber können die Athertons mit dem Session überhaupt noch schneller werden?

  • Neuheiten 2016: Yeti SB5.5c
    Yeti SB5.5c: neues 29er-Trailbike fürs Grobe

    19.04.2016Das Yeti SB5.5c soll die neue eierlegende Wollmilchsau von Yeti sein. In 29 Zoll, mit 160/140 Millimeter Federweg, Carbonrahmen und Switch Infinity-Hinterbau. Hier alle Infos zum ...

  • Test 2017 – All Mountains: Trek Remedy 9 RSL
    Trek Remedy 9 RSL im Test

    09.10.2017Die Daten des roten Boliden erinnern stark an Enduro. Um es kurz zu machen: Das Remedy 9 RSL fährt sich auch so.

  • Vorstellung: Last Bikes Coal
    Coal: Neues Enduro-Fully von Last Bikes

    22.10.2015Last Bikes rüstet im Enduro-Sektor auf. Nach dem Stahl-Hardtail Fastforward folgt nun das neue Enduro-Fully Coal. Die Zutaten klingen vielversprechend.

  • Neuheiten 2017: Simplon Rapcon
    Rapcon 140 & 160: Nachfolger von Kibo und Kuro

    04.07.2016Simplon räumt bei seiner Fully-Palette auf: Mit dem Rapcon 140 und 160 präsentieren die Vorarlberger die Nachfolger-Serie für das All Mountain Kibo und das Kuro-Enduro. Hier ein ...

  • Test 2017 – Frauen-Bikes: Trek Fuel EX 8 WSD
    Trek Fuel EX 8 WSD im Test

    22.11.2017Der Stoiker im Testfeld. Der wuchtige, kantige Rahmen und das Gesamtgewicht von 14,8 Kilo lassen für den Anstieg zunächst nichts Gutes vermuten...