Enduro-Test: Rocket Comet 27,5 Enduro-Test: Rocket Comet 27,5 Enduro-Test: Rocket Comet 27,5

Test: Rocket Comet Enduro 27,5

Enduro-Test: Rocket Comet 27,5

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 5 Jahren

Seit 2014 hat sich hinter der Marke Rocket ein neues Team formiert. Das Erstlingswerk im Fully-Bereich trägt den Namen Comet Enduro und ist preislich ein echter Überflieger.

2699 Euro für ein Enduro mit fünf Jahren Rahmengarantie und XT-Vollausstattung (20 Gang) machten uns neugierig. Mit etwas über 14 Kilo ist das Comet erwartungsgemäß kein Leichtgewicht. Dafür punktet der solide Rahmen (3005 g ohne Dämpfer) mit einer hohen Steifigkeit und gefälliger Geometrie. Durch den eher gemäßigten Lenkwinkel (66,6°), die moderate Lenkerbreite und die für den Enduro-Einsatz zu zahmen aber gut rollenden Conti-Mountain-King-Reifen schlägt das Bike die Brücke zum All Mountain. Beim Fahrwerk lässt das Comet mit potenter Rock-Shox-Pike-Gabel und Monarch-Plus-Dämpfer jedoch nichts anbrennen. Für etwas mehr Gegendruck seitens des Hinterbaus und mehr Unterstützung im Wiegetritt fuhren wir den Dämpfer in der schnell zuschaltbaren mittleren Pedalposition. So arbeiten Gabel und Heck im Einklang. Durch den steilen Sitzwinkel wird der Fahrer weit vorne positioniert, was im Zusammenspiel mit der hohen Front für eine entspannte, aufrechte Position sorgt. Bergab überzeugt das Rocket durch ein neutrales Handling, auch wenn es auf Grund der Kettenstrebenlänge verspieltere Enduros am Markt gibt. Als absolutes No-Go empfanden wir die fehlende Teleskopstütze (Rahmen ist Stealth-kompatibel) und das laut klappernde Schaltwerk ohne Reibungsdämpfer.

Robert Niedring Test 2016: Rocket Comet Enduro 27,5

Test-Fazit zum Rocket Comet Enduro

Wer Teleskopstütze und Shadow-Schaltwerk nachrüstet, bekommt ein solides und ausgewogenes Enduro für einen äußerst attraktiven Preis.


PLUS Solider, steifer Rahmen, Sitz-rohr für innen verlegte Tele-Stütze vorbereitet, XT-Komponenten
MINUS Keine Teleskopstütze, klapperndes Schaltwerk, schmale Felgen

Robert Niedring Bei der Kinematik hat sich Rocket am Trek Slash orientiert. Leis­tungsfähiges Fahrwerk.  

Robert Niedring Komplette Shimano-XT-Gruppe bis auf die Bremsscheiben. Hier setzt Rocket den Rotstift an.

BIKE Magazin Die Geometrie des Rocket Comet Enduro 27,5 im Überblick


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 10/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Rocket Comet Enduro 27,5

Hersteller/Modell/Jahr
Rocket Comet Enduro 27,5 / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Rocket Bikes, 039221/633351, www.rocketbikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 41, 46, 51 / 46 cm
Preis
2699.00
Preis (Rahmen)
1299.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13750.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1180.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/155, -/161
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-14.00/428.00/618.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Pike RC 27,5/Rock Shox Monarch Plus RC3 High Volume
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
DT Swiss E 1900 Spline - - - -/Continental Mountain King RS 2,4 Continental Mountain King RS 2,4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: CometEinzeltestEnduroRocket


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • GT Sanction 2.0

    31.01.2008FAZIT: Das “Sanction” ist nicht ganz stimmig ausgestattet, aber die Fahrleistungen sind überzeugend: eine schöne Singeltrailmaschine.

  • Santa Cruz 2019: Enduro/All Mountain Bronson, Trailbike 5010
    Santa Cruz Bronson & 5010: Neues für Trail bis Enduro

    03.07.2018Mit dem neuen Bronson und dem 5010 stellen die Kalifornier bereits ihre vierte Neuentwicklung in diesem Jahr vor. BIKE konnte das Trailbike 5010 und das Enduro/All Mountain ...

  • Test 2017: Maxx Fab4 29
    Enduro mit Plus-Reifen: Maxx Fab4 29 im Einzeltest

    10.07.2017Ein Bike für alle Fälle. Um dem Kunden größtmögliche Variabilität zu bieten, legt Maxx sein Fab4 als Enduro aus, in das sowohl 29-Zoll-, als auch 27,5-Plus-Laufräder passen.

  • Test 2014: Satteltasche Relevate Design Viscacha
    Einzeltest: Taschensystem von Revelate Designs

    20.10.2014Alles dabei: Im Rumpf der Viscacha-Satteltasche von Relevate Designs findet nahezu die ganze Expeditionsausrüstung Platz.

  • Test 2015: Lapierre Spicy Team
    Enduro-Test: Lapierre Spicy Team

    15.12.2014Die Team-Variante des Lapierre Spicy-Enduros verfügt über die neueste e:i-Shock-Generation und verzichtet auf eine zusätzliche Bedieneinheit mit Display.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Bionicon Edison Evo
    Bionicon Edison Evo im Test

    07.08.2016"Hat das Bike denn gar keine Geometrieverstellung?", platzte es aus dem neugierigen Passanten beim Test in Latsch heraus. Bei diesem Test-Bike – dem Bionicon Edison Evo – lautet ...

  • Test: S.W.A.T.-Bikes für spezielle Einsätze – alles, außer gewöhnlich

    20.02.2014Sondereinsatzkommando: Acht Luxus-Bikes mit ganz besonderen Fähigkeiten. Exklusiv in BIKE im Test.

  • Test 2016 – Enduros: Rocky Mountain Altitude 790 MSL Rally
    Rocky Mountain Altitude 790 MSL Rally im Test

    10.03.2017Dass die kanadische Marke Rocky Mountain nicht nur Kult, sondern auch leicht und innovativ kann, beweist das Altitude mit Ride-9-Verstellung.

  • Enduro-Blog 2015 von Ludwig Döhl #01
    Neue Runde: Ludwigs Race Diaries – Off-Season is over!

    22.04.2015Mountainbiker, insbesondere Enduro-Fahrer, verbringen den Winter am liebsten auf der Couch und schauen dem Winterspeck beim Wachsen zu? Cube-Profi Ludwig Döhl klärt auf – in ...