Canyon Strive CF 9.0 Race Team im Test Canyon Strive CF 9.0 Race Team im Test Canyon Strive CF 9.0 Race Team im Test

Test 2017 – Super-Enduros: Canyon Strive CF 9.0 Race Team

Canyon Strive CF 9.0 Race Team im Test

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Es war ein riesiger Paukenschlag, als Canyon Ende 2014 das neue Strive CF 9.0 Race Team präsentierte.

Nicht nur der Shapeshifter, ein Pneumatikkolben zur Geometrie- und Federwegsverstellung war revolutionär, auch die Reach-Werte waren für damalige Verhältnisse extrem lang. Vom heutigen Standpunkt aus betrachtet war Canyon (neben Mondraker) 2014 seiner Zeit voraus. Doch auch die Reach-Werte anderer Firmen sind in den letzten Jahren gewachsen. Warum? Der lange Hauptrahmen des Strives bietet dem Fahrer viel Bewegungsfreiheit zwischen Lenker und Pedalen und sorgt vor allem für Sicherheit in steilen, technischen Trail-Abschnitten. Trotz Vorreiterrolle beim Reach merkt man der Geometrie des Strives das Alter schon langsam an. Der Lenkwinkel von 66,8 Grad ist etwas zu steil und macht das Bike in High-Speed-Passagen und in Kurven nervös. Dafür arbeitet der Hinterbau mit fast 170 Millimetern Federweg wie ein Staubsauger und schluckt fiese Geröllbrocken deutlich besser weg als manche Konkurrenten. Dennoch, auf moderaten Trails im Mittelgebirge fühlt sich das Strive mittlerweile wohler als auf den alpinen Pisten rund um Alpe d’Huez. Zudem kommt dort, wo man sich jeden Höhenmeter selbst erarbeiten muss, der Shapeshifter erst richtig zur Geltung. Hat man es erst einmal geschafft, den Hebel zu betätigen (kleine Koordinationsübung!), wechselt man von der abfahrtslastigen in die Bergauf-Position. Sitz- und Lenkwinkel werden 0,7 beziehungsweise 1,1 Grad steiler, das Tretlager wandert für mehr Bodenfreiheit acht Millimeter höher, und der Federweg am Heck reduziert sich auf deutlich straffere 149 Millimeter. Auch wenn es leichtere Bikes im Testfeld gibt: bergauf gibt das Strive mit seinem Shapeshifter die Pace vor.


Ludwig Döhl, BIKE-Redakteur: Das Canyon Strive war 2014 mit großem Reach und Shapeshifter seiner Zeit voraus. Mittlerweile ist der Lenkwinkel aber etwas zu steil. Tipp: eine Gabel mit 170 Millimetern flacht den Lenkwinkel ab und macht die Federung an der Front genau so potent wie am Heck. Ansonsten top!

Privatfoto Ludwig Döhl, BIKE-Testredakteur

Hoshi Yoshida Canyon Strive CF 9.0 Race Team: Für über 5000 Euro darf man ordentliche Griffe erwarten. Canyon lässt sich hier im Vergleich zur Konkurrenz nicht lumpen. 

Hoshi Yoshida Canyon Strive CF 9.0 Race Team: Der Shapeshifter besteht aus einem Pneumatikkolben an der Dämpferaufnahme und verändert Geometrie und Fahrwerk.

BIKE Magazin Canyon Strive CF 9.0 Race Team

BIKE Magazin Canyon Strive CF 9.0 Race Team



Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 9/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Canyon Strive CF 9.0 Race Team

Hersteller/Modell/Jahr
Canyon Strive CF 9.0 Race Team / 2017
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Canyon Bicycles GmbH, 0261/404000, www.canyon.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: XS, S, M, L, XL / L
Preis
5499.00
Preis (Rahmen)
2999.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13300.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1204.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/158, 149/168
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-5.00/476.00/622.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Lyrik Solo Air RCT3/Rock Shox Monarch Plus RC3 HV Debon Air
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM X01 Eagle/SRAM X01 Eagle/SRAM X01 Eagle
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide/SRAM Guide Ultimate
Laufräder/Reifen
Mavic Deemax Pro QR 15 x 100 QR 12 x - -/Mavic Claw Pro XL 2,5 Mavic Quest Pro XL 2,4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

Härtetest: 7 Premium-Enduros im Renneinsatz


  • Test 2017 – Super-Enduros: Cannondale Jekyll CRB 1
    Cannondale Jekyll CRB 1 im Test

    21.12.2017Cannondales Jekyll war seit dem ersten Modell im Jahr 2000 immer ein herausragendes Bike, und da macht auch der neueste Zögling der Amerikaner keine Ausnahme.

  • Test 2017 – Super-Enduros: Canyon Strive CF 9.0 Race Team
    Canyon Strive CF 9.0 Race Team im Test

    21.12.2017Es war ein riesiger Paukenschlag, als Canyon Ende 2014 das neue Strive CF 9.0 Race Team präsentierte.

  • Test 2017 – Super-Enduros: Santa Cruz High Tower LT CC
    Santa Cruz High Tower LT CC im Test

    21.12.2017Wer Interesse an diesem Bike hat, sollte erst mal den Kreditrahmen seines Girokontos checken. Schlappe 9900 Euro will Santa Cruz für sein Bike in der "Top of the Pops"-Ausstattung ...

  • Test 2017: Super-Enduros beim Megavalanche Race Alpe d'Huez
    Härtetest: 7 Premium-Enduros im Renneinsatz

    22.12.2017Das Megavalanche-Rennen in Alpe d’Huez gilt als Wiege des Enduro Sports. Welches Bike schaffte den Höllenritt über Schnee-, Geröll- und Wurzelfelder am besten? Der härteste ...

  • Test 2017 – Super-Enduros: Nukeproof Mega 275 Team
    Nukeproof Mega 275 Team im Test

    21.12.2017Fast 30 Prozent aller Megavalanche-Teilnehmer kommen aus England. Klar, dass die Briten von Chain Reaction Cycles mit dem Nukeproof Mega ein passendes Modell im Onlineshop haben.

  • Test 2017 – Super-Enduros: Rocky Mountain Altitude C90
    Rocky Mountain Altitude C90 im Test

    21.12.2017Dass Rocky Mountain auf Abfahrtsspaß Wert legt, ist seit den legendären Froridern klar. Auch wenn die Zeit von Tippie, Simmons und Schley lange zurückliegt, bleiben die Kanadier ...

  • Test 2017 – Super-Enduros: Specialized Enduro S-Works
    Specialized Enduro S-Works im Test

    21.12.2017Wir haben das Specialized S-Works Enduro 29 bereits im Januar 2017 getestet. Aber was wäre unser EWS-Bike-Vergleich, wenn wir auf das Gefährt von Jared Graves verzichten würden?

  • Test 2017 – Super-Enduros: Yeti SB-6 T-Series
    Yeti SB-6 T-Series im Test

    21.12.2017Schon nach der ersten Testfahrt mit der "Handbuild Racebreed", der handgefertigten Rennzucht (Oberrohraufdruck), ist klar, warum Richie Rude die Enduro World Series 2016 ...

Themen: CanyonEnduroStriveSuper-EnduroTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Scott Scale

    15.01.2014Test-Duell: Scott Scale 700 RC gegen Scott Scale 730

  • Test: Hardtails von Canyon, Specialized & Decathlon
    Hardtails im Grenzbereich

    05.09.2021Wie gut sind Hardtails unter 2000 Euro? Und wie belastbar ist ein Discount-Modell von Decathlon für die Hälfte des Preises? Wir haben's beim Erzgebirgs-Bike-Marathon getestet.

  • Test 2021: Ghost Lector SF Universal
    Gelungenes Gesamtpaket: Ghost Lector SF Universal

    07.07.2021Das eigenständige Geometriekonzept des Lector SF schafft es, eine sportliche, effiziente Sitzposition mit extrem guten Abfahrtseigenschaften zu kombinieren.

  • Obstriegel – Zuckerschock oder Power-Lieferant?
    Bringen Obstriegel wirklich Power auf der Bike-Tour?

    09.07.2020Obstriegel gelten als schmackhafte Alternative zu Gel und künstlichen Riegeln. Doch geben sie Bikern auch genügend Energie? Fünf Obstriegel im Kurztest.

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Formula R0 Racing
    Formula R0 Racing im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Sowohl die Zange als auch den Geber gab es bereits von Formula, allerdings noch nie in dieser Kombination.

  • Test 2016: Kona Hei Hei DL Trail
    Kona Hei Hei DL Trail im BIKE-Test

    22.01.2017Singletrack-Samurai – so beschreibt Kona in der Produktbeschreibung die frisierte Version des Kona Hei Hei DL Trail.

  • Test 2017: 5 Apps und 5 Multifunktionsuhren
    Wie sporttauglich sind Multifunktionsuhren?

    11.07.2017Ist die Smartwatch die Zukunft der Trainingserfassung, oder bloß sinnloser Datenfang? Wir haben fünf Multifunktionsuhren auf ihre Sporttauglichkeit geprüft.

  • Test GoPro Hero Session
    Kamerawürfel im Einzeltest

    23.09.2016GoPro brachte letztes Jahr mit der Session keinen Nachfolger der Hero4 auf den Markt, sondern eine komplett neue, abgespeckte Action-Kamera. Wir haben die neue GoPro-Cam ...

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES
    Stevens Sella ES im Test

    17.11.2015Während Stevens bei den meisten Modellen die Laufradgröße mit der Rahmengröße wachsen lässt (bis 16 Zoll 27,5'', ab 18 Zoll 29''), steht das Sella grundsätzlich auf 27,5er-Rädern.