Centurion Trailbanger 2000.27 im Test Centurion Trailbanger 2000.27 im Test Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

Test 2017 – Enduros: Centurion Trailbanger 2000.27

Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Centurion schickt mit dem Trailbanger ein gut abgestimmtes Enduro in den Test. Nur die Fahrposition ist gewöhnungsbedürftig

Centurion und Lapierre lieferten als einzige Hersteller in diesem Testfeld bereits ein 2017er-Modell ab. Die Kritik am Vorgänger ( BIKE 11/15 ) hat man sich deutlich zu Herzen genommen. Damals wurde der Fox-Dämpfer ohne Ausgleichsbehälter bemängelt, prompt hat man diesen durch einen passenderen Monarch Plus ersetzt. Auf dem Trail liefert dieser tatsächlich auch eine solide Leistung ab. Die Fox-36-Performance-Gabel arbeitet etwas störrischer als das mit 169 Millimetern Federweg üppig bemessene Heck. Der steile Sitzwinkel hilft beim Klettern, lässt aber in Verbindung mit dem 64,5 Grad flachen Lenkwinkel kaum Platz für das Oberrohr. Es ist ein Teufelskreis, in Rahmenhöhe 48 war das Centurion vergangenes Jahr fast schon sperrig, eine Nummer kleiner ist die Sitzposition dagegen sehr kompakt. Achtung also bei der Größenwahl. Bergab muss man den Impuls zum Richtungswechsel wegen der nach hinten verlagerten Position eher über das Hinterrad einleiten, wozu die kurzen Kettenstreben aber ohnehin einladen. Wird das Gelände ruppiger, schlägt die Kette laut gegen die kaum geschützten Kettenstreben.


Fazit: stimmig ausgestattetes Enduro mit potentem Hinterbau. Die Fahrposition auf dem Bike ist gewöhnungsbedürftig.


Die Alternative: Das No Pogo 2000.27 von Centurion hat eine deutlich sportlichere Sitzposition für Touren. Aber auch weniger Federweg.

Daniel Simon Centurion Trailbanger 2000.27: Am Centurion ist eine Reverb-Stütze mit nur 100 Millimetern Hub verbaut. In steilen Abfahrten und bei Sprüngen wäre ein größerer Verstellbereich sinnvoll.

BIKE Magazin Centurion Trailbanger 2000.27: Am Prüfstand sind die Kennlinien o.k., auf dem Trail arbeitet durch die nach hinten verlagerte Position das Heck deutlich mehr.

BIKE Magazin Centurion Trailbanger 2000.27

BIKE Magazin Centurion Trailbanger 2000.27


Test: Centurion Trailbanger 2000.27

Hersteller/Modell/Jahr
Centurion Trailbanger 2000.27 / 2017
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600, www.centurion.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 38, 43, 48, 53 / 43 cm
Preis
3499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13900.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
64.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1175.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/168, -/179
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-14.00/423.00/594.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 346 Float 170 Fit4 27,5/Rock Shox Monarch Plus RC3 Debon Air
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM GX/SRAM X1/SRAM X1
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Gruide R/SRAM Guide R
Laufräder/Reifen
- Procraft Disc Mavic EN627 Disc Procraft Disc Mavic EN627 Disc/Maxxis High Roller 3C Max Terra Exo 2.4 Maxxis Minion SS Exo 2.3
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Allrounder: 8 Enduros unter 3500 Euro im Vergleich


  • Test 2017: Enduro-Bikes unter 3500 Euro
    8 Enduro-Bikes unter 3500 Euro im Vergleich

    10.05.2017Enduro-Mountainbikes sind in aller Munde. Doch taugen die Bikes mit 160 Millimetern Federweg auch für den Touren-Einsatz? Darüber entscheidet nicht zuletzt das Gewicht – und damit ...

  • Test 2017 – Enduros: Alutech Teibun 2.0 Custom
    Alutech Teibun 2.0 Custom im Test

    09.05.2017Alutech nutzt sein Custom-Programm geschickt, um das Teibun aus dem Einheitsbrei ausbrechen zu lassen.

  • Test 2017 – Enduros: Canyon Strive AL 7.0 Race
    Canyon Strive AL 7.0 Race im Test

    09.05.2017Die Spannung war groß, als Canyon Ende 2014 die Hüllen des bis dahin verpackten Hinterbaus des Strives fallen ließ.

  • Test 2017 – Enduros: Centurion Trailbanger 2000.27
    Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

    09.05.2017Centurion schickt mit dem Trailbanger ein gut abgestimmtes Enduro in den Test. Nur die Fahrposition ist gewöhnungsbedürftig

  • Test 2017 – Enduros: Giant Reign 1.5 LTD
    Giant Reign 1.5 LTD im Test

    09.05.2017Das Giant Reign ist kein unbeschriebenes Blatt in unserer Redaktion. Zuletzt scheuchten wir es beim BIKE-Festival in Willigen durch sämtliche Mountainbike-Disziplinen.

  • Test 2017 – Enduros: Kross Moon 3.0
    Kross Moon 3.0 im Test

    09.05.2017Eigentlich hätte das Kross in dieser Modellausführung gar nicht im Test landen dürfen. Als Preis waren 3499 Euro genannt, erst zum Redaktionsschluss kam die Info, dass das Bike ...

  • Test 2017 – Enduros: Lapierre Spicy 327
    Lapierre Spicy 327 im Test

    09.05.2017Für 2017 hat Lapierre vor allem an Details gearbeitet, so rollt das Spicy mit nahezu unveränderter Geometrie, dafür aber mit aktuellem Boost-Standard und neuem metrischen Dämpfer ...

  • Test 2017 – Enduros: Poison Acetone 27,5
    Poison Acetone 27,5 im Test

    09.05.2017Kein Rad erklimmt den Anstieg im Vogtland schneller. Das geringe Gewicht, gut rollende Reifen und eine ausgewogene Sitzposition lassen einen das 34er-Kettenblatt der ...

  • Test 2017 – Enduros: YT Industries Capra CF Comp
    YT Industries Capra CF Comp im Test

    09.05.2017Die Versender Canyon und YT liefern sich in unserem Test einen heißen Schlagabtausch. Das Capra ist ein Mini-Downhiller.

Themen: CenturionEnduroTestTrailbanger


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rocky Mountain Slayer 70

    02.11.2011Das Slayer ist bis auf die Reifen sehr stark bergab und durchaus akzeptabel im Touren-Einsatz.

  • Schon gefahren: Sattel Fizik Terra Aidon X1
    E-MTB-Sattel Fizik Terra Aidon X1 im Kurztest

    22.06.2021Der Aidon ist der erste E-MTB-Sattel der Traditionsmarke Fizik. Schon mit ihrem Debütprodukt machen die Italiener vieles richtig.

  • Test 2017: Enduro-Bikes unter 3500 Euro
    8 Enduro-Bikes unter 3500 Euro im Vergleich

    10.05.2017Enduro-Mountainbikes sind in aller Munde. Doch taugen die Bikes mit 160 Millimetern Federweg auch für den Touren-Einsatz? Darüber entscheidet nicht zuletzt das Gewicht – und damit ...

  • Test: Flat Pedals für Mountainbikes
    Mehr Sicherheit: 6 Flat Pedals im Test

    02.06.2016Auf technischen Trails und in steilem Gelände vermitteln Plattform-Pedale mehr Sicherheit. Wir haben sechs Flat Pedals in der Praxis getestet.

  • Eurobike 2017: Bionicon rEvo
    Wandlungskünstler im neuen Kleid

    29.06.2017Mit einer cleveren Verstellfunktion will Bionicon seit Jahren optimale Uphill-Eigenschaften mit perfektem Trailkönnen verknüpfen. Das neue Enduro rEvo attackiert damit die ...

  • Test 2014: Transalp24 Ambition Team 3.0

    21.07.2014Verspielter Fahrspaß-Garant vom Direktversender; den blassen, wenig steifen Rahmen macht Transalp24 mit überragender Ausstattung wett.

  • Einzeltest 2019: Feedback Sports Range Drehmomentschlüssel
    Handlich: Leichtes Drehmomentschlüssel-Set für Biker

    31.12.2019Der Range vom US-Hersteller Feedback Sports ist ein kompakter Drehmomentschlüssel mit einem Verstellbereich von 2–10 Newtonmeter und kommt im handlichen Etui mit 14 Bits.

  • Test 2017: Devinci Django Carbon XT
    Trailbike: Devinci Django Carbon XT im Test

    15.02.2017Szene-Kenner werden beim Anblick des 2,7 Kilo schweren Carbon-Chassis so hellhörig wie die Kopfgeldjäger im Tarantino-Streifen. Das neueste Devinci-Fully Django gibt sich als ...

  • Test Race-Hardtails 2016: BMC Teamelite 01
    Komfortkönig: BMC Teamelite 01 im Test

    24.08.2016Davon träumen Rennfahrer: leicht und direkt wie ein Hardtail, traktionsstark und bequem wie ein Fully. Beides geht konstruktionsbedingt nicht. Oder doch?