Alutech Teibun 2.0 Custom im Test Alutech Teibun 2.0 Custom im Test Alutech Teibun 2.0 Custom im Test

Test 2017 – Enduros: Alutech Teibun 2.0 Custom

Alutech Teibun 2.0 Custom im Test

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Alutech nutzt sein Custom-Programm geschickt, um das Teibun aus dem Einheitsbrei ausbrechen zu lassen.

Am Alu-Rahmen mit Carbon-Wippe und Sitzstrebe hat man lediglich Srams günstige GX-Schaltung verbaut, diese aber mit einer E13-Kassette mit 9–44 Zähnen kombiniert, um die Gangspreizung zu erhöhen. Auch deshalb pedaliert sich das leichteste Bike in diesem Vergleich leichtfüßig den Berg hoch, obwohl die Plattform des Cane-Creek-Dämpfers für unseren Geschmack etwas zu zart ausfällt. Im Wiegetritt kann sie, im Gegensatz zur Fahrt im Sitzen, den Hinterbau nicht mehr ruhigstellen. Auch bei der Gabel geht man gekonnt eigene Wege. Die Formula-35-Gabel kann in der Abfahrt jederzeit mit den Platzhirschen von Fox oder Rock Shox mithalten, allerdings gibt die Druckstufe ein schmatzendes Geräusch beim Einfedern von sich. Bergab liegen dem Teibun enge Kurven deutlich besser als die High-Speed-Passagen der Rennstrecke. Wer nicht nach dem letzten Hundertstel jagt, kann das verspielte Handling zu kurzen Style-Einlagen nutzen. Die WTB-Semislick-Reifen-Kombi in der Fast-Rolling-Mischung und die schmalen Felgen dämpfen den Abfahrtsspaß etwas.


Fazit: Seltene Anbauteile geben dem Teibun einen besonderen Charme. Das leichte Rad wildert im All-Mountain-Bereich.


Die Alternative: Alutechs Fanes besitzt den gleichen Hauptrahmen, der abgeänderte Hinterbau bietet aber noch mehr Federweg.

Daniel Simon Alutech Teibun 2.0 Custom: Der erste Cane-Creek-Dämpfer am Alutech gab nach der dritten Abfahrt den Geist auf. Der Test konnte erst mit einem Ersatzdämpfer fortgeführt werden. Die Plattform zum Pedalieren könnte etwas stärker ausfallen.

BIKE Magazin Alutech Teibun 2.0 Custom: Im unteren Teil harmonieren die Kennlinien perfekt, gegen Ende wird die Gabel etwas progressiver. 

BIKE Magazin Alutech Teibun 2.0 Custom

BIKE Magazin Alutech Teibun 2.0 Custom


Test: Alutech Teibun 2.0 Custom

Hersteller/Modell/Jahr
Alutech Teibun 2.0 Custom / 2017
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Alutech Cycles, 04353/998155, www.alutech-cycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Hybrid / H: XS, S, M, L, XL / M
Preis
3599.90
Preis (Rahmen)
1599.90
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12800.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
65.20
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1183.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/160, -/165
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-8.00/428.00/604.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Formula Thirty Five IFT CTS/Cane Creek DB Inline
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
eThirteen trs+/SRAM GX/SRAM GX
Bremsanlage/Bremshebel
Magura MT5/Magura MT5
Laufräder/Reifen
- WTB KOM DT Swiss 350 WTB KOM DT Swiss 350/WTB Vigilante TCS Fast Rolling light 2.3 WTB Riddler TCS Fast Rolling light 2.3
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

Allrounder: 8 Enduros unter 3500 Euro im Vergleich


  • Test 2017: Enduro-Bikes unter 3500 Euro
    8 Enduro-Bikes unter 3500 Euro im Vergleich

    10.05.2017Enduro-Mountainbikes sind in aller Munde. Doch taugen die Bikes mit 160 Millimetern Federweg auch für den Touren-Einsatz? Darüber entscheidet nicht zuletzt das Gewicht – und damit ...

  • Test 2017 – Enduros: Alutech Teibun 2.0 Custom
    Alutech Teibun 2.0 Custom im Test

    09.05.2017Alutech nutzt sein Custom-Programm geschickt, um das Teibun aus dem Einheitsbrei ausbrechen zu lassen.

  • Test 2017 – Enduros: Canyon Strive AL 7.0 Race
    Canyon Strive AL 7.0 Race im Test

    09.05.2017Die Spannung war groß, als Canyon Ende 2014 die Hüllen des bis dahin verpackten Hinterbaus des Strives fallen ließ.

  • Test 2017 – Enduros: Centurion Trailbanger 2000.27
    Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

    09.05.2017Centurion schickt mit dem Trailbanger ein gut abgestimmtes Enduro in den Test. Nur die Fahrposition ist gewöhnungsbedürftig

  • Test 2017 – Enduros: Giant Reign 1.5 LTD
    Giant Reign 1.5 LTD im Test

    09.05.2017Das Giant Reign ist kein unbeschriebenes Blatt in unserer Redaktion. Zuletzt scheuchten wir es beim BIKE-Festival in Willigen durch sämtliche Mountainbike-Disziplinen.

  • Test 2017 – Enduros: Kross Moon 3.0
    Kross Moon 3.0 im Test

    09.05.2017Eigentlich hätte das Kross in dieser Modellausführung gar nicht im Test landen dürfen. Als Preis waren 3499 Euro genannt, erst zum Redaktionsschluss kam die Info, dass das Bike ...

  • Test 2017 – Enduros: Lapierre Spicy 327
    Lapierre Spicy 327 im Test

    09.05.2017Für 2017 hat Lapierre vor allem an Details gearbeitet, so rollt das Spicy mit nahezu unveränderter Geometrie, dafür aber mit aktuellem Boost-Standard und neuem metrischen Dämpfer ...

  • Test 2017 – Enduros: Poison Acetone 27,5
    Poison Acetone 27,5 im Test

    09.05.2017Kein Rad erklimmt den Anstieg im Vogtland schneller. Das geringe Gewicht, gut rollende Reifen und eine ausgewogene Sitzposition lassen einen das 34er-Kettenblatt der ...

  • Test 2017 – Enduros: YT Industries Capra CF Comp
    YT Industries Capra CF Comp im Test

    09.05.2017Die Versender Canyon und YT liefern sich in unserem Test einen heißen Schlagabtausch. Das Capra ist ein Mini-Downhiller.

Themen: AlutechEnduroTeibunTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2021: E-MTB Touren-Fullys
    9 E-MTB Touren-Fullys unter 5000 Euro im Vergleich

    19.04.2021Je breiter die Zielgruppe, desto schwieriger wird es für die Produktentwickler. Kein Wunder also, dass wir unter den neun E-Touren-Fullys in diesem Test unterschiedlichste ...

  • Test 2015: Centurion No Pogo 2000.27
    Centurion No Pogo: Tiptop-Touren-Bike mit Reserven

    09.02.2015Wenn wir uns etwas wünschen dürften, wäre es vermutlich, dass Bikes insgesamt leichter, billiger und besser würden. Centurion hat genau das beim No Pogo für 2015 umgesetzt – wie ...

  • Test 2015: Canyon Spectral AL 29 7.9
    Canyon Spectral – ein durchdachtes All Mountain Bike

    20.01.2015Alleine über den Preis verkauft Canyon schon lange nicht mehr. Die Koblenzer Firma punktet mit eigenen Entwicklungen, guten Konzepten, edlem Design und einem sehr guten ...

  • Cannondale Moto 3

    30.09.2008Das “Moto 3” besitzt gute Anlagen, die ein abfahrtsorientiertes Enduro auszeichnen. Während der Hinterbau mit einer top Performance begeistert, verhindern jedoch hohes Gewicht und ...

  • Bikepark-Test: Bischofsmais (Deutschland)
    Bikepark Bischofsmais im großen Vergleichstest

    22.12.2015Der Park im Bayerischen Wald kann höhenmetermäßig nicht mit den großen Alpen-Parks mithalten. Dafür glänzt er mit vielseitigen und durchdachten Strecken.

  • Test: Ritchey P-650B
    Stahl-Hardtail Ritchey P-650B im Einzeltest

    20.04.2016Tom Ritchey gehörte zu den Ersten, die ein Mountainbike bauten. Sein 27,5-Zöller P-650B präsentiert sich klassisch-modern.

  • Neuheiten 2016: Rock Shox Lyrik und Yari
    Neue Enduro-Gabel: die Rock Shox Lyrik

    14.07.2015Die Rock Shox Lyrik ist keine schlechte Gabel, doch seit dem Erscheinen der Pike warten Fans auf eine Neuauflage. Hier ist sie: die Rock Shox Lyrik 2016. Auch neu: die ...

  • Test: Klickpedale für Enduro-Biker
    7 MTB-Pedale für Enduro-Biker im Vergleich

    24.06.2019Nino Schurter beherrscht den Worldcup, Shimano die Pedale. Schurters Konkurrenz klebt bereits hart am Hinterrad. Und bei den MTB-Pedalen? Da kratzen die Hersteller auch schon an ...

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Cannondale Beast of the East 3
    Cannondale Beast of the East 3 im Test

    07.02.2017Die Amerikaner bauen nicht nur den leichtesten Rahmen, sie haben sich auch bei der Lackierung ins Zeug gelegt. Der schillernde Effekt und das Biest-Motiv auf dem Oberrohr, ...