Mondraker Dune R im Test Mondraker Dune R im Test Mondraker Dune R im Test

Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Mondraker Dune R

Mondraker Dune R im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 6 Jahren

Wer ein Mondraker wie das Enduro Dune R charakterisiert, kommt nicht umhin, die spezielle Fast-forward-Geometrie der Spanier zu erläutern.

Um den Fahrer weiter hinterm Vorderrad zu platzieren, verlängert Mondraker das Oberrohr und damit den Reach und kombiniert die gestreckte Front mit einem super kurzen 30er-Vorbau und recht steilen 67°-Lenkwinkel. Das Resultat: Durch den langen Radstand vermittelt das Dune selbst in schnellen und steilen Passagen Souveränität, lässt sich aber dennoch nach einer gewissen Eingewöhnungszeit agil durch enge Turns zirkeln. Schade, dass der Hinterbau bei schnellen Schlägen ans Limit kommt und nicht mit den Besten mithalten kann. Die Zweifach-Kurbel ermöglicht lange Kletterorgien, müsste aber um eine Kettenführung ergänzt werden. Der Hinterbau wurde auf wenig Wippen ausgelegt, besitzt aber spürbaren Pedalrückschlag.

BIKE Magazin Mondraker – Das einzige Bike mit Zweifach-Kurbel ermöglicht auch steile, lange Anstiege. Durch die fehlende Kettenführung fiel die Kette jedoch häufig ab.

Test-Fazit zum Mondraker Dune R

Das Dune vermittelt viel Sicherheit bergab. Gewicht und Hinterbau könnten besser sein.


PLUS Sehr steifer Rahmen, Geometrie vermittelt viel Sicherheit, Zweifach-Kurbel
MINUS Schwerstes Bike im Test, spürbarer Pedalrückschlag, fehlende Kettenführung, nur kleine Bremsscheibe vorne

BIKE Magazin Die Geometrie des Mondraker Dune R im Überblick

BIKE Magazin Die Federwege stimmen überein, während der Hinterbau des Mondraker etwas progressiver ausgelegt wurde.


Die Alternative 3299 Euro kostet das günstigste Dune mit Marzocchi-Gabel und einfacherem Rock-Shox-Monarch-Plus-Dämpfer. Statt DT Swiss kommen einfacherer Laufräder und eine FSA-Kurbel zum Einsatz.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 11/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Mondraker Dune R

Hersteller/Modell/Jahr
Mondraker Dune R / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Blue Factory Team (Mondraker), 0034-965-063426, www.mondraker.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / M
Preis
3999.00
Preis (Rahmen)
1899.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14020.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
30.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1205.50
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/160, -/162
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-2.00/468.00/596.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Pike RC 160 27,5/Rock Shox Monarch plus RC3
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM S1000/SRAM GX/SRAM GX
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide/SRAM Guide R
Laufräder/Reifen
DT Swiss E 1900 Spline - - - -/Maxxis High Roller II EXO TR 2,30 Maxxis High Roller II EXO TR 2,30
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Alleskönner: 7 Enduros im Test


  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Bionicon Edison Evo
    Bionicon Edison Evo im Test

    07.08.2016"Hat das Bike denn gar keine Geometrieverstellung?", platzte es aus dem neugierigen Passanten beim Test in Latsch heraus. Bei diesem Test-Bike – dem Bionicon Edison Evo – lautet ...

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Centurion Trailbanger
    Centurion Trailbanger EXC 2000.27 im Test

    07.08.2016Mit dem Trailbanger läutet Centurion eine neue Enduro-Generation ein. Wir waren gespannt, welches Potenzial im soliden Rahmen mit flachem Lenkwinkel und üppigen 170 Millimetern ...

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Ghost FR AMR LC 8
    Ghost FR AMR LC 8 im Test

    07.08.2016Das FR AMR ist das langhubigste Bike der neuen AMR-Baureihe und richtet sich mit gemessenen 167 Millimetern Federweg am Heck an waschechte Enduristen.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Kona Process 153
    Kona Process 153 im Test

    07.08.2016Das Kona Process 153 ist die große Überraschung im Testfeld und sorgte bei allen Testern bereits nach den ersten Metern für ein breites Grinsen im Gesicht.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Mondraker Dune R
    Mondraker Dune R im Test

    07.08.2016Wer ein Mondraker wie das Enduro Dune R charakterisiert, kommt nicht umhin, die spezielle Fast-forward-Geometrie der Spanier zu erläutern.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Radon Slide Carbon 160
    Radon Slide Carbon 160 9.0 HD im Test

    07.08.2016Mit leichtem Vollcarbon-Rahmen (2198 g) und ordentlicher Ausstattung lässt Radon beim Enduro Slide Carbon 160 9.0 HD seine Versendermuskeln spielen.

  • Test 2016: Enduro Bikes um 3800 Euro
    Alleskönner: 7 Enduros im Test

    08.08.2016Technisch ausgereift, potent bergab und absolut zuverlässig. Sieben neue Enduros um 3800 Euro im Test.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Rose Uncle Jimbo 2
    Rose Uncle Jimbo 2 im Test

    07.08.2016Um es kurz zu machen: Das Rose Uncle Jimbo 2 erfüllt unsere Anforderungen an ein Enduro-MTB am besten und heimst damit den verdienten Punktsieg ein.

Themen: 3800 EuroDuneEnduroMondrakerTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Mountainbike Touren-Schuhe: Vaude Taron Low AM
    MTB-Schuhe Vaude Taron Low AM im Vergleich

    09.03.2016Breit geschnittener Allrounder mit griffig profilierter Sohle aber nur mäßigem Abrollverhalten. Die steife Sohle bringt viel Kraft aufs Pedal.

  • Test 2018: Scott Scale 925
    Scott Scale 925 im BIKE-Test

    04.10.2018Die Abstriche, die Scott beim Scale 925 durch die günstigere Carbon-Faser im Vergleich zum Top-Modell macht, sind deutlich. Das komplette Bike mit 10,8 Kilo ist trotzdem stimmig.

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Mondraker Vantage RR+
    Mondraker Vantage RR+ im Test

    16.11.2017Das Vantage RR+ hat die Optik eines Schwertransporters – lang, tief, breit. Eigentlich wenig einladend. Doch schon beim ersten Aufsitzen rutscht den Testern ein erstauntes "Oh!" ...

  • Test 2021: 6 Displays für E-MTBs
    Konnektivität: Welche Systeme überzeugen?

    25.09.2021Das wär was: Strom für Handy und Navi aus dem Akku ziehen und die Routenführung am Display ablesen. Wie weit ist die Konnektivität zwischen den Geräten?

  • Enduro-Blog 2015 von Ludwig Döhl #03
    EES 2015 #1 Punta Ala: Döhl zurück im Rennmodus

    02.05.2015Beim ersten Rennen der European Enduro Series 2015 fand Cube-Fahrer Döhl wieder zurück in den Rennmodus. Die Stein-Canyons in Punta Ala forderten jedoch ihre Opfer.

  • Test 2015: Ergon BA3 Evo Enduro Protect
    Test Protektoren Rucksack Ergon BA3 Evo Enduro Protect

    06.07.2015Der leichte Protektor behauptet sich gut im Schlagtest, das Rückensystem ist verstellbar und sitzt sicher.

  • Norco Fluid 7.1 2014

    19.05.2014In Kanada, genau genommen in British Columbia, ist Norco eine der populärsten Marken. Bei uns spielt die 1964 gegründete Firma höchstens bei Gravity-Junkys eine Rolle, ...

  • Rotwild E1 FS Advanced

    15.07.2011Ein sehr gelungenes Enduro mit hervorragendem Fahrwerk und günstiger, aber kompletter Ausstattung.

  • Test 2022: Brille Poc Elicit
    Leichtgewicht: Poc Elicit Brille - schon gefahren

    16.06.2022Mit gerade einmal 23 Gramm Gewicht ist die neue Elicit die leichteste Brille aus dem Hause Poc und liegt damit auf Augenhöhe mit einer 100 Prozent Hypercraft.