Scott Genius LT 700 Tuned Plus im Test Scott Genius LT 700 Tuned Plus im Test Scott Genius LT 700 Tuned Plus im Test

Test 2016 – Enduros: Scott Genius LT 700 Tuned Plus

Scott Genius LT 700 Tuned Plus im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Jahren

Es ist das erste Enduro dieser Art und zog entsprechend die Aufmerksamkeit der gesamten Testcrew auf sich.

Mit dem Genius LT 700 verquickt Scott zum ersten Mal opulente Federwege mit 2,8 Zoll breiten Plus-Reifen. Der nüchterne Blick auf die Gewichtstabelle sortiert die Laufräder trotz eher dünner Schwalbe-Nobby-Nic-Bereifung ans hintere Ende. Das Gleiche gilt für das Gesamtgewicht. Für das Plus-Bike bleibt die Waage erst bei 13,4 Kilo stehen, wodurch sich das Scott auch auf Grund der langen Kettenstreben etwas behäbiger fährt. Und bergab? Durch den langen Radstand und den großen Federweg zeigt das LT trotz einfachem Dämpfer ohne Ausgleichsbehälter echte Nehmerqualitäten. Selbst in ruppigen Steinfeldern bietet das Breitreifen-Konzept erstaunlichen Komfort und Kontrolle. Allerdings leidet die präzise Linienwahl unter den 2,8er-Pneus. Bei wirklich hohen Geschwindigkeiten und Beschleunigungen kommen die dünnen Karkassen der Reifen ans Limit und arbeiten zu viel. Durch das variable Fahrwerk mit Twinloc-Hebel lässt sich das Fahrwerk zeitgleich straffen oder blockieren. Preislich markiert das LT die Spitze in diesem Testfeld.


Fazit: Trotz leichtem Gewichtsdefizit geht das Plus-Konzept in vielen Punkten auf und empfiehlt sich als Alternative.


Die Alternative: 5399 Euro kostet das Genius LT 710 Plus und kommt mit einem günstigeren Fox-Fahrwerk. Der Einstieg in die Plus-Welt beginnt beim Genius LT ab 4199 Euro. Nur in drei Rahmengrößen verfügbar.

Daniel Simon + - Scott: Volle Kontrolle verlangt nach voller Verkabelung am Lenker. Über den Twinloc-Hebel lässt sich das komplette Fahrwerk steuern.

BIKE Magazin Kennlinien Scott Genius LT 700 Tuned Plus: Die Kennlinien von Gabel und Hinterbau verlaufen über weite Teile deckungsgleich. Der Hinterbau bietet deutlich mehr Federweg.

BIKE Magazin Scott Genius LT 700 Tuned Plus

BIKE Magazin Scott Genius LT 700 Tuned Plus


Test: Scott Genius LT 700 Tuned Plus

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Genius LT 700 Tuned Plus / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
/ H: S, M, L / L
Preis
7999.00
Preis (Rahmen)
5499.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13050.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1219.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/158, -/168
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-20.00/445.00/630.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 36 Float 29 160 Fit4/Fox/Scott Nude Evol DPS3 Kashima Factory Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XO1/SRAM XO1/SRAM XO1
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XTR/Shimano XTR
Laufräder/Reifen
Syncros TR1.5 Plus - - - -/Schwalbe Nobby Nic Evo Trail Star 2,8 Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,8
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Enduro-Elite: Acht potente 160-mm-Bikes im Test


  • Test 2016: Enduro-Bikes [Topmodelle]
    Enduro-Elite: Acht potente 160-mm-Bikes im Test

    11.03.2017Trotz konstruktiver Hürden bietet der Enduro-Markt drei verschiedene Laufraddimensionen an. Auf der Suche nach dem besten Konzept haben wir acht Enduro-MTBs mit 160 mm Federweg ...

  • Test 2016 – Enduros: Cube Stereo C:68 Action Team
    Cube Stereo C:68 Action Team im Test

    10.03.2017Bereits optisch macht das Team-Bike des Cube Action Teams schon keine Gefangenen und klotzt mit schrillen Farben.

  • Test 2016 – Enduros: Focus Sam C Team
    Focus Sam C Team im Test

    10.03.2017Mit dem Deutschen Meistertitel im Gepäck hat das Focus Sam Carbon seine Renntauglichkeit bereits unter Beweis gestellt.

  • Test 2016 – Enduros: Liteville 301 MK13
    Liteville 301 MK13 im Test

    10.03.2017Bei der neuesten Ausbaustufe des 301 bleibt Liteville seinen Wurzeln treu und folgt dem Weg der sanften Evolution statt der radikalen Revolution.

  • Test 2016 – Enduros: Rocky Mountain Altitude 790 MSL Rally
    Rocky Mountain Altitude 790 MSL Rally im Test

    10.03.2017Dass die kanadische Marke Rocky Mountain nicht nur Kult, sondern auch leicht und innovativ kann, beweist das Altitude mit Ride-9-Verstellung.

  • Test 2016 – Enduros: Scott Genius LT 700 Tuned Plus
    Scott Genius LT 700 Tuned Plus im Test

    10.03.2017Es ist das erste Enduro dieser Art und zog entsprechend die Aufmerksamkeit der gesamten Testcrew auf sich.

  • Test 2016 – Enduros: Specialized Enduro Expert Carbon 29
    Specialized Enduro Expert Carbon 29 im Test

    10.03.2017Der Schriftzug "Oldie but Goldie" könnte das Oberrohr des nunmehr vier Jahre alten Enduro 29 zieren.

  • Test 2016 – Enduros: Mondraker Dune Carbon RR
    Mondraker Dune Carbon RR im Test

    10.03.2017Mit nahezu 7000 Euro ist das Dune RR noch nicht mal das teuerste Enduro in der Modellpallette von Mondraker.

  • Test 2016 – Enduros: Propain Tyee CF Light
    Propain Tyee CF Light im Test

    10.03.2017Seit acht Jahren gibt es den deutschen Versender Propain, der seine Wurzeln im Gravity-Bereich hat. Im Laufe der Jahre wurde die Modellpalette übers Kinder-Fully bis hin zum ...

Themen: EnduroGeniusScottTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rocky Mountain Slayer SXC

    28.02.2008FAZIT: Das “Slayer” ist ein edler, wertstabiler Klassiker für den harten Enduro- Einsatz.

  • 20 Dirtbikes

    30.05.2006360er, Backflip, Tailwhip - nur mit Dirtbikes kann man so richtig fliegen lernen - und das schon für wenig Geld. 20 Sprunggeräte zwischen 650 und 1500 Euro im Test.

  • Test 2017 – Racefullys: Focus O1E Team
    Focus O1E Team im Test

    22.08.201713,3 Sekunden. In dieser Rekordzeit hat Florian Vogels Mechaniker das Hinterrad beim Albstadt-Worldcup 2016 gewechselt.

  • Neuheiten 2018: Radon Jab
    Jab & Co. – Ausblick Radon-Neuheiten 2018

    06.07.2017Radon stellt ein neues Enduro-Bike vor: das Jab. Außerdem gibt's das Jealous-Hardtail in Alu, ein Dirtbike sowie ein Trail-Hardtail.

  • Radon rüstet auf: Super-Enduro Swoop

    16.06.2012Nach dem neuen Slide legt der Bonner Versendern noch einen drauf: Mit dem Swoop bringt Radon ein Super-Enduro mit 175 Millimetern.

  • Einzeltest 2019: Feedback Sports Range Drehmomentschlüssel
    Handlich: Leichtes Drehmomentschlüssel-Set für Biker

    31.12.2019Der Range vom US-Hersteller Feedback Sports ist ein kompakter Drehmomentschlüssel mit einem Verstellbereich von 2–10 Newtonmeter und kommt im handlichen Etui mit 14 Bits.

  • Test 2016 – Enduros: Liteville 301 MK13
    Liteville 301 MK13 im Test

    10.03.2017Bei der neuesten Ausbaustufe des 301 bleibt Liteville seinen Wurzeln treu und folgt dem Weg der sanften Evolution statt der radikalen Revolution.

  • Endurothon in Schierke
    Enduro und Marathon in einem Rennen?

    06.11.2015Enduro und Marathon sind eigentlich eher unversöhnliche Disziplinen. Die Bad Biker aus dem Harz haben mit dem Endurothon eine Symbiose versucht. Fahrspaß und Sportsgeist hatten ...

  • Test ALT gegen NEU: Rocky Mountain Element 970 RSL
    Rocky Mountain Element 970 RSL: Modell 2016 gegen 2017

    17.04.2017Räder werden nur teurer, aber kaum besser! Von wegen. Der Blick in die Historie des Elements deckt die wichtigsten Entwicklungsstufen der Mountainbike-Industrie auf.