Mondraker Dune Carbon RR im Test Mondraker Dune Carbon RR im Test Mondraker Dune Carbon RR im Test

Test 2016 – Enduros: Mondraker Dune Carbon RR

Mondraker Dune Carbon RR im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 5 Jahren

Mit nahezu 7000 Euro ist das Dune RR noch nicht mal das teuerste Enduro in der Modellpallette von Mondraker.

Den extravaganten Vollcarbon-Rahmen mit VPP-System und spezieller Fast-Forward-Geometrie lassen sich die Spanier gut bezahlen. Durch den ungewöhnlich langen Reach von 470 Millimetern in Größe M und den 30er-Stummelvorbau hebt sich das Enduro deutlich vom Rest des Feldes ab. Das Resultat: ein sehr langes Frontcenter und damit verbunden sehr langer Radstand, der hohe Laufruhe und Sicherheit in jedem Gelände vermittelt. Mit diesen Eckdaten spricht das Dune vor allem Racer an und verlangt nach Druck auf dem Vorderrad. Richtig verspielt fährt sich das Bike jedoch nicht und geht trotz relativ kurzen Kettenstreben nur mit Nachdruck aufs Hinterrad. Während das Bike seitens der Geometrie viel Speed verträgt, kommt der Hinterbau etwas früher ans Limit und reicht den ein oder anderen Schlag an den Fahrer weiter. Bergauf geht es eher gemütlich zu, und im stampfenden Wiegetritt ist etwas Pedalrückschlag spürbar. Gemessen am Preis fällt die Ausstattung überschaubar aus.


Fazit: Das Mondraker besitzt eine brutale Sicherheit bergab und spricht mit seiner langen Geometrie vor allem Racer an.


Die Alternative: Das Dune Carbon R verfügt über den gleichen Carbon-Rahmen, kommt allerdings mit Rock-Shox-Fahrwerk und etwas günstigeren Komponenten. Der Preis liegt bei 5499 Euro.

Daniel Simon - Mondraker: Der Dämpfer sitzt genau wie bei Propain tief im Rahmen, wodurch er trotz Mini-Schutzblech immer eine Schlammpackung abbekommt.

BIKE Magazin Kennlinien Mondraker Dune Carbon RR: Sehr harmonisch und nahezu deckungsgleich arbeiten Fox-Gabel und -Dämpfer beim Dune RR zusammen. 

BIKE Magazin Mondraker Dune Carbon RR

BIKE Magazin Mondraker Dune Carbon RR


Test: Mondraker Dune Carbon RR

Hersteller/Modell/Jahr
Mondraker Dune Carbon RR / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Blue Factory Team (Mondraker), 0034-965-063426, www.mondraker.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / M
Preis
6999.00
Preis (Rahmen)
3899.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12750.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
30.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1210.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/161, -/164
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-5.00/470.00/596.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 36 Float 27,5 160 Fit4/Fox Float X Evol Kashima Factory Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Aeffect SL/SRAM XO1/SRAM X1
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide RS/SRAM Guide RS
Laufräder/Reifen
DT Swiss E 1700 Spline 2 - - - -/Maxxis High Roller II Exo TR 2.3 Maxxis High Roller II Exo TR 2.3
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Enduro-Elite: Acht potente 160-mm-Bikes im Test


  • Test 2016: Enduro-Bikes [Topmodelle]
    Enduro-Elite: Acht potente 160-mm-Bikes im Test

    11.03.2017Trotz konstruktiver Hürden bietet der Enduro-Markt drei verschiedene Laufraddimensionen an. Auf der Suche nach dem besten Konzept haben wir acht Enduro-MTBs mit 160 mm Federweg ...

  • Test 2016 – Enduros: Cube Stereo C:68 Action Team
    Cube Stereo C:68 Action Team im Test

    10.03.2017Bereits optisch macht das Team-Bike des Cube Action Teams schon keine Gefangenen und klotzt mit schrillen Farben.

  • Test 2016 – Enduros: Focus Sam C Team
    Focus Sam C Team im Test

    10.03.2017Mit dem Deutschen Meistertitel im Gepäck hat das Focus Sam Carbon seine Renntauglichkeit bereits unter Beweis gestellt.

  • Test 2016 – Enduros: Liteville 301 MK13
    Liteville 301 MK13 im Test

    10.03.2017Bei der neuesten Ausbaustufe des 301 bleibt Liteville seinen Wurzeln treu und folgt dem Weg der sanften Evolution statt der radikalen Revolution.

  • Test 2016 – Enduros: Rocky Mountain Altitude 790 MSL Rally
    Rocky Mountain Altitude 790 MSL Rally im Test

    10.03.2017Dass die kanadische Marke Rocky Mountain nicht nur Kult, sondern auch leicht und innovativ kann, beweist das Altitude mit Ride-9-Verstellung.

  • Test 2016 – Enduros: Scott Genius LT 700 Tuned Plus
    Scott Genius LT 700 Tuned Plus im Test

    10.03.2017Es ist das erste Enduro dieser Art und zog entsprechend die Aufmerksamkeit der gesamten Testcrew auf sich.

  • Test 2016 – Enduros: Specialized Enduro Expert Carbon 29
    Specialized Enduro Expert Carbon 29 im Test

    10.03.2017Der Schriftzug "Oldie but Goldie" könnte das Oberrohr des nunmehr vier Jahre alten Enduro 29 zieren.

  • Test 2016 – Enduros: Mondraker Dune Carbon RR
    Mondraker Dune Carbon RR im Test

    10.03.2017Mit nahezu 7000 Euro ist das Dune RR noch nicht mal das teuerste Enduro in der Modellpallette von Mondraker.

  • Test 2016 – Enduros: Propain Tyee CF Light
    Propain Tyee CF Light im Test

    10.03.2017Seit acht Jahren gibt es den deutschen Versender Propain, der seine Wurzeln im Gravity-Bereich hat. Im Laufe der Jahre wurde die Modellpalette übers Kinder-Fully bis hin zum ...

Themen: CarbonDuneEnduroMondrakerTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest 2021: Lapierre Zesty AM CF 6.9
    Trailduro: Lapierre Zesty AM CF 6.9 im Kurztest

    11.08.2021Glaubt man Branchenkennern, dann sind Trailbikes die neuen Enduros. Das trifft zumindest beim Lapierre Zesty zu, bei dem Abfahrtsvirtuose Nico Vouilloz mitgemischt hat.

  • Test 2020: Mountainbikes für Einsteiger
    4 Duelle: Einsteiger-Bikes im harten Vergleich

    11.09.2020Wer die Wahl hat, hat die Qual: Wir haben zwei Lesern, die sich zum ersten Mal ein Mountainbike kaufen wollen, bei der Suche nach der richtigen Bike-Kategorie geholfen. Das ...

  • Dauertest: Stevens Jura Team
    Arbeitsgerät: Stevens Jura Team im Langzeittest

    24.01.2017Der leichte Marathonrenner mit Aluminiumrahmen erweist sich nach dezentem Tuning als absolut Touren-tauglich. Nur Fans anspruchsvoller Trail-Abfahrten dürften die 120 mm Federweg ...

  • Test 2017 – All Mountains: Felt Decree 2
    Felt Decree 2 im Test

    09.10.2017Das Felt Decree 2 mit seiner Schachbrett-Optik sticht nicht nur optisch aus der Testgruppe All Mountain heraus.

  • Custom-Räder: Rahmenmaterial im Vergleich
    Custom-Bike: Welches Rahmenmaterial ist das richtige?

    02.01.2022Custom-Bikes werden Kunden auf den Leib geschneidert. Doch nicht für jeden macht das Sinn. Wir erklären hier die Vor- und Nachteile der Rahmenmaterialien.

  • Vergleich 26 gegen 29 Zoll: Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon Evo

    15.03.2013Nur, wer bei diesen Bikes genau hinschaut, sieht den Unterschied: 26 und 29 Zoll. Die Stumpjumper Evos ähneln sich wie zweieiige Zwillinge.

  • Neuheit: Mondraker Foxy 29er
    Mondraker Foxy: Highend-Enduro in 29 Zoll aus Spanien

    15.05.2018Das Mondraker Foxy ist schon lange ein heiß begehrtes, edles Bike im All-Mountain/Enduro-Sektor. Jetzt stellen die Spanier den Allrounder auf große 29er-Laufräder. 27,5 Zoll wird ...

  • Verschleiß-Test: 11-fach Schaltungen von Sram & Shimano
    Mehr Ritzel, mehr Verschleiß? Elffach-Antriebe im Test

    30.06.2016Elffach zeichnet sich als neuer Ritzelstandard ab. Kann das gutgehen? Oder ist bei immer dünneren Ketten und Ritzeln extremer Verschleiß programmiert? BIKE hat drei Antriebe im ...

  • Santa Cruz Chameleon: Evolution des Trailbikes
    Das Carbon-Chamäleon

    29.01.2019Trail-Hardtails können irgendwie alles und gelten deswegen oft als Einstiegsdroge. Dass es auch exklusiv geht, zeigt Santa Cruz mit dem neuen Chameleon. Natürlich in Carbon.