Canyon Shapeshifter-Fahrwerk am Strive CF 8.0 Canyon Shapeshifter-Fahrwerk am Strive CF 8.0 Canyon Shapeshifter-Fahrwerk am Strive CF 8.0

Test 2015: Fahrwerk Canyon Shapeshifter

Canyon Shapeshifter-Fahrwerk am Strive CF 8.0

  • Christian Artmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Lange hat Canyon ein Geheimnis um das Konzept gemacht – selbst noch, als die Fahrer des hauseigenen Factory-Teams schon lange mit dem Shapeshifter in der Enduro World Series unterwegs waren.

Konzeptionell ist das Shapeshifter-System genial einfach – eine varia­ble Dämpferanlenkung in nur zwei Stufen. Die Besonderheit ist die versteckt im Umlenkhebel liegende Gasdruckfeder, die – in der Funktion ähnlich einer Vario-Stütze – vom Remote-Hebel am Lenker aus gesteuert wird und die Umstellung auch während der Fahrt erlaubt. Das Dämpfer-Setup bleibt dabei immer gleich, und als zusätzlicher Pluspunkt ist der Kunde nicht auf einen speziellen Dämpfer festgelegt.

Georg Grieshaber Fahrwerk Canyon Shapeshifter am Strive CF 8.0 - Test Canyon Strive CF 8.0 -> (Das abgebildete Bike entspricht in der Ausstattung nicht 100 % dem Serienmodell)

Praxistest dese Canyon Shapeshifter-Systems

Canyon hat mit dem Shapeshifter das Konzept der verstellbaren Dämpferanlenkung weitergedacht. Wenn Dämpfer und Gasdruckfeder penibel auf das Fahrergewicht eingestellt sind, lässt sich das Bike sehr einfach per Lenker-Remote zwischen den Modi verstellen. Allerdings ist die exakte Abstimmung diffizil – Canyon liefert deshalb einen ausführlichen Setup-Guide mit. Auch wenn das Strive durch die universelle Geometrie bereits im DH-Modus gut klettert, erleichtert der CC-Modus vor allem durch das höhere Tretlager und die zentralere Gewichtsverteilung lange Uphill-Passagen. Trotz der Unterschiede fallen die Modi nicht zu extrem aus, sodass man beide noch recht universell nutzen kann.


PLUS Beide Fahrwerks-Modi sind sehr gut nutzbar
PLUS Umstellung während der Fahrt mit etwas Gewichts-verlagerung des Fahrers sehr einfach
MINUS Erfordert ein präzises Setup für optimale Funktion

Varianten vom Canyon Shapeshifter

Mit der Zielrichtung, ein optimales Fahrwerk für Enduro-Racing zu entwickeln, ist das Shapeshifter-Fahrwerk derzeit nur in den Modellen der Strive-Serie (27,5") zu finden. Diese umfasst insgesamt vier Modelle mit Alu-Rahmen (2499 bis 3299 Euro) und fünf Modelle mit Carbon-Rahmen (3699 bis 4999 Euro) – wahlweise mit Touren-lastiger Regular- oder gestreckterer Race-Geometrie.

Peter Ehrit Das Canyon Shapeshifter-System erlaubt eine Umstellung auch während der Fahrt.

Georg Grieshaber Die im Umlenkhebel versteckte Gasdruckfeder wird vom Remote-Hebel am Lenker gesteuert.

Hersteller Wandlungsfähig: Die Unterschiede im Lenk- und Sitzwinkel (ca. 1,5° unter Last) sowie der Tretlagerhöhe (ca. 15 mm) zwischen den beiden Modi wirken sich deutlich spürbar auf das Handling des Canyon Strive aus – mehr als der geänderte Federweg.

BIKE Magazin Federkennlinien: Canyon Shapeshifter ändert das Über­setzungsverhältnis des Umlenk­hebels mechanisch. Mit 24 mm Unterschied an verfügbarem Federweg und einer sanften Progression bleiben beide Modi gut nutzbar. 

Oliver Soulas Canyon Shapeshifter "… erlaubt es, während der Fahrt die Geometrie, Hinterbaukennlinie und den Federweg zu ändern. Bergab sitzt man angenehm tief, und bergauf hat man viel Bodenfreiheit beim Pedalieren über Wurzeln und kleine Absätze." (Vincenz Thoma, Team-Leiter der Produktentwicklung bei Canyon)

Gehört zur Artikelstrecke:

5 Fahrwerkskonzepte im Test


  • Konzeptvergleich 2015: Mountainbike-Fahrwerke
    5 MTB-Fahrwerkskonzepte im Test

    02.06.2015Infinity Switch, Shapeshifter, RE:aktiv & Co. sind der letzte Schrei in Sachen Fahrwerkstechnologie. Marketing oder echter Nutzen für den Fahrer? Wir haben die fünf spannendsten ...

  • Test 2015: Fahrwerk Cannondale Overmountain
    Cannondale Overmountain-Fahrwerk am Trigger Black Inc

    01.06.2015Das Cannondale Trigger ist wie zwei Bikes in einem – ein Traum für die Biker, die es satthaben, zwischen den Bike-Kategorien immer Kompromisse eingehen zu müssen.

  • Test 2015: Fahrwerk Canyon Shapeshifter
    Canyon Shapeshifter-Fahrwerk am Strive CF 8.0

    01.06.2015Lange hat Canyon ein Geheimnis um das Konzept gemacht – selbst noch, als die Fahrer des hauseigenen Factory-Teams schon lange mit dem Shapeshifter in der Enduro World Series ...

  • Test 2015: Fahrwerk Rocky Mountain Ride-9
    Rocky Mountain Ride-9-Fahrwerk am Instinct 900 B.C.

    01.06.2015Je weiter die Dämpferaufhängung im Ride-9-Montage-Punkt nach vorne wandert, desto flacher werden Lenk- und Sitzwinkel und das Tretlager wird tiefer – für Sicherheit auf schweren ...

  • Test 2015: Fahrwerk Yeti Switch Infinity
    Yeti Switch Infinity-System am SB6c im Test

    01.06.2015Noch nicht mal auf dem Markt und schon Gewinner der Enduro World Series 2014 – damit hat sich das neue Federungssystem von Yeti seine ersten Lorbeeren verdient.

  • Test 2015: Fahrwerk Trek RE:aktiv
    Trek RE:aktiv-Fahrwerk am Remedy 9.8 29 im Test

    01.06.2015Eine zufällige Begegnung zwischen Trek und Penske Racing Shocks bei einem NASCAR-Rennen führte zur Kooperation und nach gut fünf Jahren Entwicklungsarbeit zur RE:aktiv-Technologie.

Themen: CanyonFahrwerkKonzeptvergleichShapeshifterStrive


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Testsieger 2019: MTB-Federgabeln
    Kaufberatung: Die besten MTB-Gabeln

    19.12.2019Jeder Bike ist nur so gut wie seine Gabel – wir zeigen die BIKE Testsieger-Federgabeln. Dazu können Sie mit unserer Übersicht die Qualität der Federgabeln und Dämpfer von Fox und ...

  • Test 2017: Race-Hardtails [Topmodelle gegen Mittelklasse]
    11 Race-Hardtails im Rennstrecken-Test

    06.06.2017Die Zeiten von sperrigen Race-Hardtails sind vorbei. Die neue Generation fährt komfortabel und wieselt flink um jede Kurve. Aber wie viel muss man für eine reinrassiges ...

  • Test 2016 – Race-Fullys: Canyon Lux CF 9.9 LTD
    Canyon Lux CF 9.9 LTD im Test

    24.11.2016Das Top-Modell der Lux-Baureihe rollt mit Shimano XTR Di2 zum Test. Perfekt für den Adrenalinrausch beim Marathon, behaupten wir.

  • Test Highend-Enduros 2022
    Zehn Enduro-Bikes von 5799 bis 13500 Euro im Megatest

    17.02.2022Geometrien und Federwege scheinen sich im Enduro-Bereich gefunden zu haben. So weit also alles beim Alten. Gäbe es da nicht den aktuellen Trend zu Highpivot-Hinterbauten. Stoßen ...

  • Canyon Nerve XC 7.0 W Frauen-MTB im Test
    All Mountain mit Marathon-Qualitäten

    18.06.2012Beim Canyon Nerve XC bewiesen die Mädels Ahnung vom Biken. Ohne die Modellbezeichnung zu hinterfragen, fühlten sie sich „wie auf einem Marathon-Bike“. Das war nicht jederfraus ...

  • Canyon Torque ES 9.0 Ltd

    28.02.2008FAZIT: Mit dem “Torque” gibt’s nicht nur viel Bike fürs Geld, sondern ein durchdachtes, eigenständiges Enduro mit großem Einsatzbereich.

  • Second-Hand-Beratung: Canyon Nerve
    Das Canyon Nerve als Gebraucht-Bike

    17.09.2014Manche Bikes sind schon lange auf dem Markt und haben viele Entwicklungsschritte hinter sich. Wir zeigen deren Weg und geben Tipps für den Gebrauchtkauf: Diesmal das Canyon ...

  • Canyon Nerve CF

    29.10.2012Das Canyon Nerce ist mit Köpfchen getunet und optimiert. Leicht, blitzschnell und mit genügend Reserven für acht Tage Transalp-Racing. Unsere erste Wahl!

  • Neuheiten 2017: Canyon Exceed CF SL, Neuron & Spectral
    Canyon: das neue Exceed CF SL & 1x12 für alle

    12.07.2016Die Sram Eagle kann viel, kostet aber auch einiges. Versender wie Canyon können die 1x12-Gruppe an Bikes und in Preisklassen verbauen, wo sich andere Marken schwer tun. Neu für ...