Focus-Enduro SAM 2.0 im Test Focus-Enduro SAM 2.0 im Test Focus-Enduro SAM 2.0 im Test

Test 2014: Focus SAM 2.0

Focus-Enduro SAM 2.0 im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 8 Jahren

Zum Großteil schwarz und trotzdem unaufdringlich durchdesignt hinterlässt das Focus SAM mit integrierten Zügen eine aufgeräumte Optik im Enduro-Test.

Ähnlich dem Orbea besitzt auch das Focus eine etwas längere Geometrie mit großem Reach, was dazu führt, dass man sich weniger auf, sondern mehr im Bike integriert fühlt und in Kombination mit dem steilen Sitzwinkel obendrein eine sehr gute Kletterposition findet. Laufruhig, ausgewogen und stimmig, notierten die Tester im Protokoll. In Sachen Hinterbau-Performance arbeitet der Magura-Dämpfer gut, aber nicht überragend. Mit relativ wenig Progression und gut nutzbarem Federweg spricht er mittelsensibel an und klackt beim maximalen Ausfedern, was bei Sprüngen oder beim Umsetzen auffällt. Abzug gibt es auch für die Kabelführung. Die Leitung der Tele-Stütze knickte am Steuerrohr, und die Außenhüllen des Schaltkabels schliffen am Reifen.

Test-Fazit zum Focus SAM 2.0

optisch clean und ausgewogen mit besten Allround-Qualitäten. Dämpfer, Leitungsführung und Garantieleistungen bieten noch Potenzial.


PLUS Ausgewogene Geometrie mit guten Klettereigenschaften, relativ leichter Rahmen,
MINUS Nur zwei Jahre gesetzliche Gewährleistung mit Ausschluss vom Renneinsatz, Dämpfer klackt beim Ausfedern, nicht optimale Kabelführung, Speichen am Hinterrad lockern sich schnell

Die Alternativ: das Focus SAM 1.0

Das Top-Modell SAM 1.0 für 4999 Euro kommt mit komplettem Rock-Shox-Fahrwerk und Reynolds-Carbon-Laufrädern. Die Sram-XX1-Gruppe spart zusätzliche Gewicht für den ambitionierten Renneinsatz.

Daniel Simon Focus, Norco: Vorsicht Speichenverlust: Bereits nach 3000 Tiefenmetern am Gardasee waren die Hinterräder von Focus und Norco reif für den Zentrierständer.

Daniel Simon Die Außenhülle des Schaltwerks schleift ohne zusätzlichen Kabelbinder am Reifen. Die Befestigung müsste weiter vorne sitzen.

Daniel Simon Alle Kabel verlaufen optisch aufgeräumt im Inneren des Rahmens. Die Außenhülle der Tele-Stütze knickte aber bereits früh im Praxis-Test.

BIKE Magazin Die Kennlinie des Hinterbaus ist im Vergleich zur Gabel deutlich flacher. Schnelle Fahrer könnten etwas Support vermissen.


Test: Focus SAM 2.0

Hersteller/Modell/Jahr
Focus SAM 2.0 / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Derby Cycle Werke GmbH, 04471/966-111, www.focus-bikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 42, 45, 48, 51 / 45 cm
Preis
3599.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14150.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1181.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
128/159, -/165
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-5.00/440.00/593.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Talas 27,5 160 CTD/Magura TS 215
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM S2210 Carbon/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
Reynolds AM Alloy - - - -/Schwalbe Hans Dampf Evo 2,35 Schwalbe Hans Dampf Evo 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

2014er Enduros von 3000 bis 3700 Euro


  • Test 2014: Enduro Bikes von 3000-3700 Euro
    2014er Enduro Bikes von 3000 bis 3700 Euro im Test

    22.04.2014Acht MTB Enduros ab 3000 Euro. In allem gut oder extrem spezialisiert? Wer bergab den Ton angibt und bergauf trotzdem eine gute Figur macht, zeigt dieser BIKE-Test.

  • Orbea Rallon X10

    21.04.2014Es scheint, als hätten die Spanier ihrem neuen Baby namens Rallon X besonders viel Liebe und Herzblut angedeihen lassen, was sich direkt in der Geometrie niederschlägt.

  • Alutech Teibun

    21.04.2014Versender Alutech positioniert sein Teibun als Race-Enduro und spendiert dem Alu-Geröhr mit Carbon-Sitzstreben daher einen progressiven Hinterbau für mehr Reserven, wenn es hart ...

  • Test Carver ICB 03
    Carver-Enduro ICB 03 im Test

    21.04.2014Optisch stimmig macht das tiefschwarze Carver ICB einen imposanten Eindruck im Testfeld der Enduro-Bikes.

  • Cube Fritzz 160 HPA TM 27,5

    21.04.2014Auch wenn der Name etwas verwirrt, handelt es sich beim Fritzz HPA um das Alu-Ebenbild des bereits aus letzter Saison bekannten Carbon-Enduros Stereo.

  • Drössiger XRA Enduro 1

    21.04.2014Mit dem XRA Enduro zeigt Drössiger die eindrucksvolle Vielfalt des hauseigenen Farbkonfigurators. Wer weniger auf Paradiesvogel steht, findet auch einen dezenteren Look für das ...

  • Test 2014: Focus SAM 2.0
    Focus-Enduro SAM 2.0 im Test

    21.04.2014Zum Großteil schwarz und trotzdem unaufdringlich durchdesignt hinterlässt das Focus SAM mit integrierten Zügen eine aufgeräumte Optik im Enduro-Test.

  • Ghost Cagua 6550

    21.04.2014Als Vorreiter in Sachen 27,5 Zoll rollt das Cagua bereits seit über einem Jahr auf der mittelgroßen Radgröße über die Trails.

  • Norco Range Alloy 7.1

    21.04.2014In der reinen Downhill-Wertung sichert sich das orange Norco-Bike aus Kanada zusammen mit dem Orbea souverän den Platz auf dem obersten Treppchen.

Themen: 3000 EuroEnduroFocusSamTest

  • 0,00 €
    Punktetabelle Enduros 3000 bis 3700 Euro
  • 0,99 €
    2014er Enduros von 3000 bis 3700 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016: All Mountain Fullys 29 Zoll um 3000 Euro
    10 All Mountain-Fullys um 3000 Euro im Test

    28.09.2016Wir haben die aktuellen All Mountains über die harte Testrunde am Gardasee gejagt und den Status Quo der Generation 2016 überprüft. Den vollständigen Test der zehn 29er finden Sie ...

  • Test 2017 – Super-Enduros: Yeti SB-6 T-Series
    Yeti SB-6 T-Series im Test

    21.12.2017Schon nach der ersten Testfahrt mit der "Handbuild Racebreed", der handgefertigten Rennzucht (Oberrohraufdruck), ist klar, warum Richie Rude die Enduro World Series 2016 ...

  • Leichte Enduros

    28.02.2008Echte Alleskönner oder von allem nur ein bisschen? Die neueste Generation der Top-Enduros im Vergleichstest. Welches bietet den größten Spaßfaktor?

  • Test Enduro Federgabeln 2015: Marzocchi 350 NCR 27,5"
    Marzocchi 350 NCR 27,5" im Enduro Gabeltest

    01.09.2015Das Testergebnis und die technischen Daten der Marzocchi 350 NCR 27,5" aus dem Enduro Federgabeltest finden Sie hier...

  • Bulls Black Adder

    15.01.2014Test-Duell: Bulls Black Adder Team gegen Bulls Black Adder 29

  • Test 2021: Trek E-Caliber
    Leistungsstark: Trek E-Caliber

    04.07.2021Immer speziellere Geräte für immer spitzere Zielgruppen – so entsteht manch eigenwilliges Konzept. Das Trek E-Caliber gehört zweifelsohne dazu.

  • Enduro-Blog 2015 von Raphaela Richter #06
    SSES Leogang: mit Geschwisterhilfe zum Gesamtsieg?

    22.09.2015Obwohl Radon-Pilotin Raphaela Richter bei einem Lauf der Specialized Sram Enduro Series gefehlt hat, macht sie sich berechtigte Hoffnungen auf den Gesamtsieg. Das Finale in ...

  • Jetzt Philips-Lampen testen

    14.12.2011Sehen und gesehen werden - ein gut beleuchter Radfahrer ist einfach besser zu sehen und geht damit ein deutlich geringeres Risiko ein, in Unfälle verwickelt zu werden. Phillips ...

  • Test: Ion K-Lite-R
    Ion Knieschützer von Richie Rude im Test

    17.10.2017Der Ion K-Lite-R will mit bester Passform, gutem Halt und solidem Schutz die Herzen von Enduro-Piloten gewinnen. Wir haben den Knie-Protektor ausgiebig getestet.