Specialized SX Trail 2 Specialized SX Trail 2 Specialized SX Trail 2

Specialized SX Trail 2

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 14 Jahren

FAZIT: Ein Bike, das im Park am besten aufgehoben ist. Da dann aber perfekt! Gerade noch tourentauglich.

Dass das “SX Trail” eine Menge ab kann, ist kein Gehemnis. Darren “Bearclaw” Berrecloth fährt mit dem Bike alles, was Normalsterbliche nicht mal mit dreimal so viel Federweg versuchen würden. Wir haben seit drei Jahren ein “SX Trail” im Dauereinsatz und außer ein paar Lackkratzern ist das Ding noch wie neu! Aber nicht nur die Stabilität ist exzellent, auch die Geometrie ist gelungen. Das Bike gibt bergab selbst ungeübten Piloten enorme Sicherheit. Extrem laufruhig ist man mit dem “SX” unterwegs – einem schweren Freerider mit mehr Federweg steht es nicht nach. Gehörigen Anteil am Bergabpotential haben die Reifen, die selbst mit einem Bar Druck ohne eine Panne durch gröbstes Gelände flobbern. Da überrascht es nicht, dass das Bike bergauf keinen Blumentopf gewinnt und auch im Singletrail nicht gerade mit Vortrieb glänzt. Längere Anstiege sind trotz kleinem Kettenblatt kein Spaß – auch hier ist es auf dem Niveau eines schweren Freeriders. Zusätzlich wippen Hinterbau und Gabel im Wiegetritt. Doch im Sitzen kommt man überall hoch, wenn die Kondition gut ist. Kurzum, wer Freeride- Touren fahren und auch im Park keinen Drop auslassen will, sollte sich das “SX” genau anschauen.


FAZIT: Ein Bike, das im Park am besten aufgehoben ist. Da dann aber perfekt! Gerade noch tourentauglich.


Anmerkung: Wer bereit ist, sich etwas zu schinden, um zum Gipfel zu kommen, wird vom “SX Trail” mit maximalem Fahrspaß bergab belohnt.

FREERIDE RANKING: maximal 10 Punkte.

Gehört zur Artikelstrecke:

Megatest: 18 leichte Freerider im großen Vergleichstest


  • Megatest: 18 leichte Freerider im großen Vergleichstest

    31.01.2008Big-Mountain-Freeriding, Slopestyle, Vertriding, Bikepark – jede Menge Nischen. Wer alles fahren will, braucht ein dickes Bankkonto – oder einen guten Allrounder. Wir haben den ...

  • Cube Fritzz

    31.01.2008FAZIT: Das Cube ist sehr leicht und macht auf flüssigen Trails viel Spaß. Für Bikeparks und hartes Gelände ist es nicht ideal.

  • Felt Redemption

    31.01.2008FAZIT: Ein Satz mit X. Zu steiler Lenkwinkel, schwache Hinterbaukinematik, enttäuschendes Fahrgefühl. Da muss Felt nochmal ran. Hoffentlich ist das bei der Serie anders.

  • Fusion Freak Ex

    31.01.2008FAZIT: Ausgerüstet mit dem Fox-Stahlfederdämpfer beweist sich das Fusion als sehr gutes Superenduro.

  • GT Sanction 2.0

    31.01.2008FAZIT: Das “Sanction” ist nicht ganz stimmig ausgestattet, aber die Fahrleistungen sind überzeugend: eine schöne Singeltrailmaschine.

  • Haibike Ride

    31.01.2008FAZIT: Mit dem “Ride” hat Haibike ein gutes Enduro im Programm. Mit etwas flacherem Lenkwinkel hätte es bergab aber mehr Potential.

  • Norco Six 2

    31.01.2008FAZIT: Bergauf fährt es okay, bergab ist es unser Lieblingsbike. Norco hat ein echtes Superenduro im Angebot!

  • Rocky Mountain Slayer SS 396

    31.01.2008FAZIT: Das “Slayer SS” ist ein Bike für Parkfans, die den geringen Federweg mit guter Fahrtechnik ausgleichen und ordentlich Schmackes in den Armen haben.

  • Rotwild R.E.D. One

    31.01.2008FAZIT: Im flowigen Singletrail und bergauf ist die Geometrie des “R.E.D.” in Ordnung, sein Gewicht für diesen Einsatzbereich aber recht hoch. Das “R.E.D.” von 2007 hat uns besser ...

  • Scott Ransom 30

    31.01.2008FAZIT: Kaum schlechter bergab unterwegs als Canyon und Co., dafür bergauf besser. Ein super Allrounder.

  • Simplon Elvox EN-2

    31.01.2008FAZIT: Die Geometrie des “Elvox EN-2” ist nicht sehr freeridig. Novizen kommen in hartem Gelände schnell an ihre Grenzen. Sehr agil im Singletrail!

  • Solid Blad 7.0

    31.01.2008FAZIT: Das Solid ist ein guter Allrounder. Der Hinterbau arbeitet satt, es ist leicht und das Handling gefiel.

  • Specialized SX Trail 2

    31.01.2008FAZIT: Ein Bike, das im Park am besten aufgehoben ist. Da dann aber perfekt! Gerade noch tourentauglich.

  • Votec VSX

    31.01.2008FAZIT: Das “VSX” ist gelungen. Schöne Hinterbaufunktion bergab, handliche Geometrie und bergauf ganz okay. Die Ausstattung ist edel.

  • Bergamont Enduro 9.8

    31.01.2008FAZIT: Im zweiten Anlauf durchs Ziel! Mit dem Fox-Dämpfer zeigt der Hinterbau, was in ihm steckt. Gut bergab, schöner Vortrieb und gutes Handling – ein gelungenes Bike.

  • Canyon Torque FR 9.0

    31.01.2008FAZIT: Das “Torque” macht auch 2008 alles richtig. Die Ausstattung ist perfekt. Für uns der Inbegriff des leichten Freeriders.

  • Kraftstoff E1

    31.01.2008FAZIT: Das Kraftstoff leidet etwas unter dem unkomfortablen Fahrwerk und dem recht hohen Tretlager. Die Reifen tun ihr Übriges.

  • KTM Prowler Bass

    31.01.2008FAZIT: Das KTM ist ein guter Allrounder. Im DH kann es mit den Testbesten nicht mithalten, aber im Trail macht es eine gute Figur.

  • Morewood Mbuzi Ltd.

    31.01.2008FAZIT: Das handlichste Bike im Test macht bei Tricksereien und Singletrailfahrten viel Spaß. Im DH wird es arg nervös.

Themen: EnduroSpecializedSXTrail

  • 0,99 €
    Megatest Freerider

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Enduro-Blog 2015 von Ludwig Döhl #05
    Deutsche Meisterschaft Enduro: Döhls falsches Gefühl

    10.06.20152015 wurde die Deutsche Enduro-Meisterschaft im Harz ausgetragen. Cube-Pilot Ludwig Döhl hatte sich viel vorgenommen und kam gut durch. Doch am Ende fehlten 40 Sekunden auf Sieger ...

  • Ischgl Overmountain Challenge 2014: Sieg der Top-Favoriten

    15.09.2014Schnee, Verletzung, Materialversagen – Enduro-Fahrer kann nichts stoppen. Clementz und Beerten dominieren in Ischgl, Thoma und Fumic landen in den Top 5.

  • Neue Scheibenbremse: Formula Cura 4
    Downhill- und Enduro-Wurfanker aus Italien

    26.06.2018Lange war es ruhig um die Bremsen des italienischen Komponentenherstellers Formula. Die Cura war kein durchschlagender Erfolg, mit der Cura 4 soll es der große Vierkolbenbruder ...

  • Test 2016: Enduro-Bikes
    Vergleichstest: acht Enduros - drei Laufradgrößen

    30.06.2016Gleich zwei Fragestellungen klärt der Test in BIKE 8/16. Welches ist das beste Enduro im Highend-Segment, und welches Laufradformat macht in dieser Kategorie am meisten Sinn. Hier ...

  • Enduro-Blog 2015 von Raphaela Richter #02
    SSES 2015 #1: Richter gewinnt in Treuchtlingen

    28.04.2015Der Saisonauftakt der Specialized-SRAM Enduro-Series hätte für Raphaela Richter nicht besser ausfallen können. Aber die Strecke war auch einfach nur "geil".

  • European Enduro Series 2014: Ludwigs Diaries #12

    30.09.2014Das Finale der European Enduro Series im Altmühltal war für Cube-Action-Team-Pilot Ludwig Döhl fast ein Heimspiel. Lest in seinem Blog, wie die Briten patzten und ...

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Mondraker Dune R
    Mondraker Dune R im Test

    07.08.2016Wer ein Mondraker wie das Enduro Dune R charakterisiert, kommt nicht umhin, die spezielle Fast-forward-Geometrie der Spanier zu erläutern.

  • Neuheiten 2016: DT Swiss Spline One
    DT Swiss: neue Spline One-Laufräder & Gabel-Update

    01.04.2016Ein Name, 13 verschiedene Systemlaufräder: DT Swiss verbreitert die Felgen und baut seine Spline-One-Palette deutlich aus. Außerdem neu: das Innenleben der DT Swiss ...

  • Test 2017 – All Mountains: Specialized Stumpjumper FSR Comp
    Specialized Stumpjumper FSR Comp im Test

    03.07.2017Es gibt kein anderes Bike-Modell, das auf eine längere Historie als das Specialized Stumpjumper zurück­blicken kann.