Specialized Enduro Elite Specialized Enduro Elite Specialized Enduro Elite

Specialized Enduro Elite

  • Markus Greber
 • Publiziert vor 15 Jahren

Specialized bringt mit dem „Elite“ ein Enduro für Dirt- und Bikepark-Spezialisten.

Specialized bringt mit dem „Elite“ ein Enduro für Dirt- und Bikepark-Spezialisten.

Specializeds „Enduro“ im Wandel der Zeit: Nachdem die Amerikaner den Bestseller in den ersten Jahren als echtes Allround-Konzept aufgestellt hatten, wanderte der Einsatzbereich beim 2005er-Modell stark in Richtung Freeride: Mit 150 Millimetern Federweg, kräftigen Laufrädern und einem Gewicht um die 15 Kilo waren die Bergauf-Eigenschaften stark beschnitten. Mit dem „Enduro Elite“ greift Specialized in die sem Jahr das ursprüngliche Konzept wieder auf – mit reduziertem Federweg vorne und hinten. Ein „Volksenduro“ ist das „Elite“ trotzdem nicht. Die schweren Räder sind geblieben und zudem hat man dem Bike aus Morgan Hill eine schaltbare Kettenführung verpasst. Das definiert den Einsatzbereich dann doch in eine andere Richtung – Richtung Bikepark. Klar, für die meist fein geshapten Linien in den Parks ist viel Bewegung in der Federung eher hinderlich. Doch auch der Dämpfer ist, wie übrigens bei allen „Enduro“-Modellen, neu. Anstatt des „5th Element“, der dieses Jahr für starkes Wegsacken des Hinterbaus sorgte, kommt nun ein Fox „DHX“ zum Einsatz. Und dass dies eine gute Entscheidung war, spürt man schon nach wenigen Metern: Der Hinterbau federt jetzt harmonisch ein, anstatt bei jedem Tritt in die Knie zu gehen. Die Rock-Shox-„Pike“-Gabel passt sich dieser Charakteristik an. Sowohl vorne als auch hinten lässt sich der volle Federweg ausreizen, ohne dass das Fahrwerk allzu oft durchschlägt. Die Geometrie ist dagegen so, wie man sie von den aktuellen „Enduro“-Modellen her kennt: Man sitzt sehr ausbalanciert im Bike, anstatt obenauf. So lässt sich das Bike willig in engste Anlieger drücken und vermittelt auch bei Highspeed stets viel Sicherheit. Auch in der Luft lässt sich das Bike mit seiner kompakten Geometrie hervorragend dirigieren.

Eigentlich wäre das „Elite“ sogar für den Touren- Einsatz top – mit dieser Geometrie und dem ausgewogenen Fahrwerk könnte man problemlos Höhenmeter spulen. Doch diesen Bonus verspielt das Bike durch die schweren Komponenten und das hohe Gesamtgewicht.


FAZIT: Der „Fox“-Dämpfer verbessert das Fahrwerk drastisch. In dieser Version ist das „Enduro“ ein optimales Spiel-Bike zum fairen Preis.

Gleicher Rahmen, aber weniger Federweg: Das „Elite“ ist für den Park und Dirt-Ausflüge konstruiert.

Gehört zur Artikelstrecke:

2006er Bikes im Einzeltest: Canyon Torque Limited


  • 2006er Bikes im Einzeltest: Canyon Torque Limited

    15.12.2005Neu und heiß begehrt: BIKE jagte die interessantesten Bikes der Saison 2006 über die Trails.Canyon Torque, Ghost ERT 7500, Kona King Supreme, Nicolai Helius FR, Rocky Mountain ...

  • Specialized Enduro Elite

    16.12.2005Specialized bringt mit dem „Elite“ ein Enduro für Dirt- und Bikepark-Spezialisten.

  • Specialized Stumpjumper Pro

    16.12.2005Die „Brain“-Dämpfertechnik soll dem „Stumpjumper“ zu noch besserer Leistung verhelfen.

  • Trenga De Team TW

    16.12.2005Trenga De lässt seine Bikes von Rennfahrer Timo Wölk zeichnen. Eine gute Entscheidung.

  • Ghost ERT 7500

    15.12.2005Ghosts Enduro heißt jetzt „ERT“ und ist mausgrau. Verliert der Nachfolger auch an Leistung?

  • Kona King Supreme

    15.11.2005Mit dem „King Supreme“ will Freeride-Spezialist Kona auch in der Cross-Country-Szene Fuß fassen.

  • Einzeltest: Nicolai Helius FR

    15.11.2005Das „Helius FR“ besitzt als erstes Serien-Bike das „Maxxle“-Steckachsen-System für die Hinterachse.

Themen: EnduroSpecialized


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2013: All Mountains und Enduros in 27,5 Zoll
    Test 650B: All Mountains und Enduros in 27,5 Zoll

    26.02.2013Das neue Laufradmaß 650B macht sich breit. Vom Hardtail bis zum Enduro gibt es bereits 650B-Optionen. Wir haben sechs Mountainbike Fullys mit 130-160 Millimetern Hub getestet.

  • Dauertest: Focus Big Bud

    22.01.2010Wieder ist eine Saison vorbei. In der Abrechnung verraten unsere Dauertester, was ihre Bikes im Alltag draufhaben. Diesmal: Focus Big Bud

  • Enduro World Series #4 in La Thuile: Rennbericht
    Comeback von Sam Hill in der EWS?

    20.07.2016Beim EWS-Stopp im italienischen La Thuile dominierten wieder Richie Rude und Cecile Ravanel. Doch auch Sam Hill schlug sich gut und holte seine zweite Podiumsplatzierung der ...

  • Umfrage: Enduro als Rennen – pro oder contra?
    Enduro: Freizeitspaß und Rennformat – passt das?

    11.04.2016Hauptsache Spaß: Enduro ist Biken mit Freunden, ohne Stress und Konkurrenz – aber auch knallharter Profi-Sport mit Siegern, Sponsoren und Preisgeld. Gehören Rennen zu Enduro wie ...

  • Reifentest 2011

    15.08.2011Aufwändige Mischungen, durchdachte Profile, neue Materialien – halten die neuen Reifen, was die Hersteller versprechen? Unser großer Labor-, Praxis- und Verschleißtest filtert aus ...

  • Morewood Mbuzi Ltd.

    31.01.2008FAZIT: Das handlichste Bike im Test macht bei Tricksereien und Singletrailfahrten viel Spaß. Im DH wird es arg nervös.

  • Specialized Enduro 2018
    Specialized verpasst dem Enduro einen Feinschliff

    29.09.2017Mit dem Enduro hat Specialized eine gesamte Bike-Kategorie geprägt. Ab sofort geht das abfahrtsstarke Erfolgsmodell in die neunte Generation. BIKE konnte die neueste Ausbaustufe ...

  • Test 2016 – Enduros: Propain Tyee CF Light
    Propain Tyee CF Light im Test

    10.03.2017Seit acht Jahren gibt es den deutschen Versender Propain, der seine Wurzeln im Gravity-Bereich hat. Im Laufe der Jahre wurde die Modellpalette übers Kinder-Fully bis hin zum ...

  • Rose Pikes Peak 2018
    Rose Pikes Peak: neue All Mountain und Enduro-Plattform

    26.06.2017Ein Rahmen, zwei Charaktere: Mit dem Pikes Peak bringt der Bocholter Versender ein brandneues Fullsuspension, das sich entweder als All Mountain oder als Enduro ordern lässt. ...